+++Z-Bau Jubiläum am 02.10.2016+++ +++Z-Bau Jubiläum am 02.10.2016+++ +++Z-Bau Jubiläum am 02.10.2016+++ +++Z-Bau Jubiläum am 02.10.2016+++
Sonntag im Biergarten:
Montag im Biergarten:
Öffnungszeiten: Do–Sa ab 16:00, So ab 14:00
geschlossen
Dienstag im Biergarten:
Öffnungszeiten: Do–Sa ab 16:00, So ab 14:00
geschlossen
Mittwoch im Biergarten:
Öffnungszeiten: Do–Sa ab 16:00, So ab 14:00
geschlossen
Samstag im Biergarten:

(Projekt)Räume zu vermieten

Für temporäre Arbeiten oder private Feiern vermieten wir Räume in unserem Projektbereich. Bei Interesse meldet euch unter: raum@z-bau.com

Große Geburtstagssause: am 2. Oktober feiern wir ein Jahr Z-Bau als Haus für Gegenwartskultur

Und so schnell kann ein Jahr umgehen! Am 2. Oktober feiern wir ein Jahr Z-Bau als Haus für Gegenwartskultur… Mehr Infos folgen.

Biergarten im Z-Bau

In den Sommermonaten ist unser Biergarten Donnerstag bis Samstag ab 16:00 und Sonntags ab 14:00 Uhr geöffnet. Freut euch auf kalte Getränke, Hängematten, ein nettes Programm aus Lagerfeuermusik und Bar-DJing und vieles mehr…

Jugendschutz im Z-Bau

Als Kultur- und Veranstaltungshaus bietet der Z-Bau diverse Veranstaltungen zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten an. Umso wichtiger ist es, auf den Jugendschutz aufmerksam zu machen, über ihn zu informieren und ihn einzuhalten. Alles weitere zu unseren Jugendschutzbestimmungen findet ihr hier.

2016

September

Download Monatsprogramm (PDF)
Fr 30.09.
16:00
Bar-Djing mit BBvdKKNa309iZBBG
Berchbumm vor der Klangklubnacht am 30.9. im Z-Bau-Biergarten!
Biergarten
Eintritt frei
Bierbumm im Berchgarten - endlich kommt wieder zusammen, was zusammen gehört! Bevor unsere Freunde vom Klangtherapie Festival im Roten Salon und der Galerie zur nächsten Klangklubnacht einladen, machen wir uns im gemütlichen Biergarten schon mal warm. Musikalisch wirds wie immer kunterbunt, es gibt Tracks zum Tanzen, Sitzen und Liegen auf die Ohren.
Eintritt frei
Fr 30.09.
22:00
BBYB (CZ) + M.A.C. of Mad (CZ) + Support (tba.)
Cyber/Techno/Breakcore/Electro-Grindcore
KV
AK
An diesem Abend spielen die beiden tschechischen Cybergrind/Gabba/Tekkno/Digital Hardcore Kollektive B.B.Y.B. und M.A.C. of Mad. Es wird wild!
AK: tba
Fr 30.09.
22:00
You can win (Fällt aus!)
+ soul + funk + jazz + afro + disco + boogie +
Roter Salon
AK
Rick le Fleur, molinero & Albert Imhof geben sich im Roten Salon die Ehre und laden illustre Gäste.

Gespielt wird wie gewohnt alles zwischen

soul ○ funk ○ jazz ○ disco ○ boogie ○ latin ○ fusion ○ brasil ○ italo ○ afro ○ AOR ○ ambient ○ experimental ○ new age ○ bossa nova ○ avantgarde ○ bongo ○ not so contemporary ○ highlife ○ psychfolk ○ balearic ○ stoner ○ calypso ○ space und mehr!

✴ vinyl only

○ einlass: 5 € [vor 23 uhr 0€]
○ dresscode: open-minded & tolerant
AK: 6 €
Fr 30.09.
22:00
Klangklubnacht mit dem KT-Kollektiv
viel Bass & Liebe by Klangtherapie Festival
Roter Salon, Galerie
AK
Runter vom Acker, rein in den Club! Das Klangtherapie Kollektiv schwärmt nach einem wilden Festivalsommer wieder in die fränkische Clublandschaft aus! Auf zwei Floors präsentieren sie euch das, was sie lieben: von lieblich deep bis ordentlich technoid. …lasst euch gehen, es soll keine_r mehr stehen!

Wir freuen uns auf eine ekstatische Nacht mit offenem Ausgang… LIEBE WIRD DAS EREIGNIS SEIN!

eine Veranstaltung des Klangtherapie Festivals
AK: tba

Oktober

Sa 01.10.
16:00
Bar-Djing
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 01.10.
20:00
Aggropunk Fest 2016
Fahnenflucht, Radio Havanna, Minipax & 9/11 Youth
Galerie
AK, Tickets
Das AGGROPUNK FEST kommt auch 2016 wieder nach Nürnberg!

Das 2010 gegründete Plattenlabel Aggressive Punk Produktionen hat sich innerhalb kürzester Zeit zu der Top-Adresse für Deutschpunk gemausert und dabei Alben von alteingesessenen Bands wie TOXOPLASMA, HASS, FAHNENFLUCHT, RAWSIDE und einigen mehr hervorgebracht. Aber auch neue Combos wie beispielsweise KOTZREIZ bekamen die Möglichkeit ihre Platten bei dem in Nürnberg ansässigen Label zu veröffentlichen und konnten sich dadurch schnell in der Deutschpunkszene etablieren. Mit "Aggropunk" hat das Label außerdem nach Jahren von schlechten und belanglosen Deutschpunk Compilations endlich wieder eine wirklich relevante und qualitativ hochwertige Samplerreihe gestaltet.


Anfang Oktober feiern Aggressive Punk Produktionen nun zum 4. Mal ihre Labeltour "Aggropunk Fest". Mit dabei sind dieses Jahr FAHNENFLUCHT, RADIO HAVANNA und MINIPAX und exklusiv in Nürnberg noch ein weiterer Special Guest. Verpasst nicht das Deutschpunk Highlight 2016! AGGROPUNK FOREVER! FOREVER AGGROPUNK!

Präsentiert von: Aggressive Punk Produktionen, Pechschwarz, Z-Bau, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Slam Magazin, Plastic Bomb Fanzine, Uglypunk und Away From Life
Tickets AK: tba
Sa 01.10.
20:00
Schnaps Im Silbersee + El Mago Masin
Akustik Konzert vom Feinsten!
KV
AK
Schnaps im Silbersee (Berlin):
Drei Liedermacher, Liedermachings, Geschichtenerzähler, Sänger, Quatschmacher, Musiker, Träumer, Fragensteller, Biertrinker, Melancholiker, Rocker, Romantiker, begeisterte Begeisterer und natürlich Gutausseher! Und eine spielt statt Gitarre Geige und ist zumindest im letzten Punkt außer Konkurrenz.

el mago masin (Nürnberg):
Es war ein ganz außergewöhnlicher Abend. Ich glaubte am Anfang nicht, dass der Mann mit den schier endlos langen Rastalocken und seiner Gitarre das wirklich durchzieht. Doch er hat es getan. Im neuen Programm „Rolle rückwärts“ agiert el mago masin in seiner reinsten Form: Konsequente Unkonventionalität in Vollendung. Eine Show, die mit der Zugabe beginnt und tatsächlich mit dem Begrüßungslied endet. Ein Besucher im Publikum meinte, so etwas habe er noch nie erlebt.

Inhaltlich wurden feinste masinsche Skurrilitäten serviert, beeindruckend war das Lied über die polnische Hafermastgans. Verspielte Wortkreationen, verspulte Geschichten – erfreulich seltsam. Kaum zu glauben, dass der chronisch Verwirrte den Abend perfekt bis ins Detail rückwärts geplant hatte. Er beginnt am Ende. Sogar diese Ankündigung erscheint als Nachbericht des Programms …
AK: tba
Sa 01.10.
21:00
Jalla Worldmusic Club mit DJ Dimitri
Latin Greek Oriental Balkan Reggae Cumbia Swing Exotic in the Mix
Roter Salon
AK
Vor über 14 Jahren kreierten die DJs Dimitri Voulgarakis und Rupen Gehrke den JALLA CLUB und feierten diese Party 12 Jahre lang im Foyer des Staatlichen Museums für Völkerkunde München. Aus dem, was ursprünglich ein Geheimtipp war, ist schnell eine genre-, generations- und kulturübergreifende Party geworden, die scheinbare Grenzen überwindet. Und genau das war und ist den beiden DJs wichtig: kein musikalisches Einerlei, sondern Musik aus aller Welt, die in dieser Zusammenstellung immer tanzbar und immer wieder neu und ungewöhnlich ist. Cumbia, Balkan, Oriental, Greek, Exotic, Afro, Swing und Latin für Menschen verschiedener Generationen und
Nationen.

Seit 10 Jahren ist der Ampere Club des Muffatwerk die Heimat des JALLA Clubs in München. Und ab sofort auch regelmäßig im Z-Bau in
Nürnberg. Zu der außergewöhnlichen Musikmischung, der ausgelassenen, positiven Stimmung kommen die ungewöhnlichen Locations und
immer wieder Live Acts, die die Party zu einem außergewöhnlichen Event machen.

Wladimir Kaminer, Autor und DJ der Russendisko:
Seit ich denken kann, wenn nicht sogar noch länger, wird mein Lebensweg von Parties begleitet. Die meisten Tanzabende sind nur
laut und dunkel, sie werden schnell vergessen. Nur die Höhepunkte bleiben. An alle Parties vom JALLA CLUB und ich war bei etlichen dabei! kann ich mich gut erinnern. Sie sind einfallsreich, intelligent und völkerverständigend. Sie zeigen den wahren Weg für die Entwicklung der Menschheit, nicht von Krieg zu Krieg, sondern von Party zu Party, an die man sich später gut erinnern kann.
AK: tba
Fr 07.10.
20:00
Venomous Breath (BRA) + Escarnium (BRA) + Deathronation + Morbid Panzer
DANGEROUS DEATH METAL! Präsentiert von Low Frequency Assaults
KV
AK
Mehr Informationen folgen!
AK: tba
Fr 07.10.
22:00
Education In Dub
mit Jah Free (UK) aka The Dub Activist plus den Jah Chalice und Four Season Of Roots Soundsystems
Roter Salon
AK
JAH FREE gehört zu den Veteranen der Reggae- und Dubszene. Seit gut 35 Jahren ist der Engländer am Sound tüfteln. Zunächst spielte er mit der Reggae-Band Tallawah, später Bushfire, und baute sich ein eigenes Studio in Southend-on-Sea auf. Erste Veröffentlichungen auf dem Label Universal Egg folgten, mittlerweile bringt er seine Stücke auf seinem eigenen Label Jah Free Music und auch anderen Labels heraus.
JAH FREE ist er ein Unikum mit unverwechselbarem Style. Bei seinen Auftritten – wie beispielsweise auf dem UNOD, Fusion Festival und auf Tour in Japan und Mexico - spielt er hauptsächlich eigene Produktionen über zwei Minidisc-Player, mischt das ganze live ab, dazu Vocals und Effekte, unter anderen das berühmte kleine Theremin mit Stern. Seinen Namenszusatz "THE DUB ACITIVIST" trägt der Musiker nicht ohne Grund – er engagiert sich schon lange in sozialpolitischen Fragen und Umweltbelangen. Tief verwurzelt in Rastafari ist der Sound für Jah Free eine Möglichkeit, seine Message unter die Leute zu bringen.
Unterstützung gibt es wie gewohnt von Jah Chalice Soundsystem und The Four Seasons of Roots, den beiden Education in DUB Residents, die den Abend abrunden werden.
AK: 8 €
Fr 07.10.
23:00
DIMENSION
Deep House/Tech-House/House/Techno/Deep Tech
Galerie
AK
Dein Ernst?! Z-Bau Galerie? Die Dimension Jungs schon wieder? Verdaaammt! …Jaja basst scho! …Nun ja, hab gehört diesmal fliegen Fetzen? ...Aber übelst! …Warum eigentlich? …Ja es geht in die nächste Runde …Ja und jetzt? …Ja wie „und jetzt“? Diesmal mit ein bissi mehr im Schlepptau als sonst? Mehr Acts vielleicht? Mehr fette Beats? Mehr Love, mehr Bass, mehr Platz zum raven und so?! Aber jetzt im Ernst...das wird fett!

Wir freuen uns schon so sehr drauf, dass der Verfasser dieses Textes total den Faden verloren hat!
Wir freuen uns auf euch! Das wird so geieel!

Kader:
-madison.
-einklang.
-soog
-audio addiction
-FAS.

Bank:
-blue.
-didy p
-lasse hopsen.
-NEMESIS COLLECTIVE.
-milan.

eine Veranstaltung vom DIMENSION-Kollektiv
AK: 8 €
Sa 08.10.
20:00
Niila - Gratitude Tour 2016 / AUSVERKAUFT
Folkpop vom finnischen Senkrechtstarter
Galerie
AK, Tickets
Veranstaltung ab 16 Jahre. Unter 16jährige können die Veranstaltung nur in Begleitung eines/r Erziehungsberichtigten beiwohnen - wir akzeptieren keine Muttizettel.
Tickets AK: tba
Sa 08.10.
20:00
The Legendary KV Rock n Roll Party
richtig geile mugge mit DJs Hjø und Tschougi und eventuell Special Guest Live Act!
KV
Eintritt frei
von Conny Froboess über Slime und Elvis bis zu Cramps - Rock´n Roll halt...
Eintritt frei
Sa 08.10.
20:30
Baretta Love + Dead City Rockets
Punkrock
Roter Salon
AK
Baretta Love aus Berlin sind die wohl meistunterschätzteste Band unseres Universums und wahrscheinlich noch viel mehr. Lässig, abgehangen, reduziert – „minimal“ eben. Dafür umso eingängiger, griffiger, lebendiger als vieles, was derzeit unter „Punkrock“ läuft. Nicht perfekt, nicht gekünstelt, nicht verkopft. Unaufdringlich urban, sehr CLASH-mäßig, sehr geil! Eine Wohltat schon die Produktion. Man kann jedem Beat, Ton, jeder Hook ohne Mühe folgen. Das gefällt und passt ideal zum „minimalen” Gesamtkonzept.

Dead City Rockets (Nürnberg) KNOWING BETTER, DOING WORSE, HALF A BLESSING, HALF A CURSE
AK: 10 €
So 09.10.
20:30
Yossi Sassi Band + Sechem
Progrock
Roter Salon
AK, Tickets
Mit der israelischen Progressive-Metal-Band Orphaned Land wurde Gitarrist Yossi Sassi weltweit bekannt, mittlerweile ist er mit seiner Solo-Band unterwegs. Seine atmosphärische Musik kombiniert Elemente von Rock, Metal, Folk und Prog. Auffällig im Gesamtsound ist Yossis einzigartiges Instrument, die Bouzoukitara, die den Songs durch die Kombination aus Gitarre und Bouzouki ein einzigartiges orientalisches Flair verleiht. Der Abend wird stilistisch sehr passend eröffnet von der spanischen Band Sechem, deren Metal ebenfalls orientalische Einflüsse aufzeigt.

eine Veranstaltung von Generation Prog
Tickets AK: 19 €
Di 11.10.
18:00
Stammtisch - Pen & Paper "One Shots"
Jeden 2. Dienstag im Monat
Seminarraum 2
Eintritt frei
In unserem Forum habt ihr die Möglichkeit zu besprechen, welches System gespielt wird. Wir werden immer wieder verschiedene Systeme testen und da wir einen großen Raum zur Verfügung haben, können wir auch mal zwei Runden laufen lassen.

Das ganze soll Anfänger_innen die Möglichkeit geben, ganz ungezwungen in das Hobby zu schnuppern und für Veteran_innen könnte es eine Offenbarung werden, wenn sie mal ein neues System ausprobieren.

Der Stammtisch findet im Normalfall jeden Monat statt und wir bieten euch die kostenlose Nutzung an, freuen uns natürlich über Spenden.

Bitte meldet Euch kurz vorher über Facebook oder über unser Forum, ob ihr teilnehmen werdet, damit wir planen können, wie viele SL wir brauchen. Außerdem ist der Raum, trotz seiner Größe begrenzt, so dass wir sicher keine ganze Legion beherbergen können.

Wir freuen uns auf Euch!

Eine Veranstaltung von Spieler, Abenteurer und Phantasten e.V.
Eintritt frei
Mi 12.10.
22:00
Nachthilfe (zum Semesterstart)
2 Floors | Charts | House & Electro
Roter Salon, Galerie
AK
Wir präsentieren die erste Auflage der NACHTHILFE zum Semesterstart im Z-Bau!

Wir spielen Musik auf 2 Floors:

Im Roten Salon Techno House von Agyena (Waschsalon)
In der Galerie Charts von DJ Carlos

Es gibt Pfeffis für 1 Euro und weitere Getränkespecials!
Das ganze zu einem Unkostenbeitrag von 6 Euro.
Packt eure Kommilitonen ein und lasst es nochmal krachen bevor der Alltag wieder beginnt.
So sollte der Einstieg ins Semester etwas leichter fallen!
Auch wird es einige spontane Give Away-Aktionen in der Nähe der TH geben.

Seid gespannt!
Wir freuen uns auf euch!

eine Veranstaltung von CA-Events
AK: 6 €
Do 13.10.
20:00
Das Theaterprojekt: Katarakt (Premiere)
Monolog nach Rainald Goetz
Saal
AK
Autor: Rainald Goetz
Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag
Spiel: Nikolaus Struck
Dramaturgie und Inszenierung: Hartfried Kaschmieder
weitere Termine: 14.10. & 28.10.

Ein alter Mann räsoniert über sein Leben - oder vielmehr über die Gedanken, die sein Leben bestimmt haben. In mäandrierenden Wortschleifen umkreist diese unbestimmbare Figur alles, was ihr die Jahre in den Weg geworfen haben. Es geht um Wissenschaft, Soziologie und Philosophie, genauso wie um Sex, Freundschaft, Alter und Tod. Weltekel schlägt unvermittelt in Sehnsucht um, Begreifen endet in plötzlichem Unverständnis. Wer sich auf diese sprachlich und gedanklich scharfe Identitätssuche einmal eingelassen hat, den erwartet ein rasantes, ebenso sinnliches wie intellektuelles Bühnenabenteuer, grausam und komisch zugleich.

eine Kooperation mit Das Theaterprojekt e.V.
AK: 15 €
Do 13.10.
20:30
Open___Zpace mit Illustrators, Parabelflug & 42Radar
Die kuratierte, offene Bühne des AK Programm
Roter Salon
Eintritt frei
Eintritt frei
Illustrators
Die vier Jungs der Ende 2012 gegründeten Indie Electro-Combo Illustrators vermitteln mit ihrem Mix aus handgemachtem Indierock und druckvollen elektronischen Sounds nicht gerade den Eindruck, der unterfränkischen Provinz zu entstammen. Vielmehr hört man deutlich den Einfluss englischer Indie(tronic)-Bands wie „Foals“ oder „Metronomy“ heraus. Dennoch wahrt die Band gerade durch den rauen Gesang ihres Sängers und die dynamischen Arrangements ihre Einzigartigkeit. Besonders live entfaltet der charakteristische Sound seine volle Wirkung, der der Band bereits zum 2. Platz beim Local Heroes Contest Bayern 2014 und zu Konzerten in ganz Deutschland verhalf.
Parabelflug
Ein Parabelflug ist nicht nur ein Flugmanöver um die Schwerelosigkeit zu erreichen, sondern auch der Name der 2015 gegründeten Band aus Nürnberg. Das Leben ist voller aufregender Aufund Abstiege, wie ein Parabelflug. Genau dieses Gefühl greifen sie in ihrer Musik auf und verbinden atmosphärische und bluesige Elemente zu Popmusik. Live entführen die Jungs ihr Publikum auf einen Ausflug ins All und man spürt die enge Bindung zwischen ihnen auf der Bühne deutlich.

Derzeit arbeiten die Musiker an Ihrer ersten EP, die Ende 2016 erscheinen wird.
42Radar
Erinnerst du dich an den großen Jungen, der dich auf dem Spielplatz immer verprügeln wollte? - an dein erstes mal vom Zehner springen? Weißt du noch, wie das war, deine ersten geklauten Kaugummis? - die erste durchzechte Nacht und der Kater am Morgen?
42 Radar vertonen diese Geschichten mit Rockpop und Texten, die das Leben schreibt - so abwechslungsreich wie jeder neue Tag. Niemals nur gerade aus, immer mit Abbiegungen und Überraschungen, aber trotzdem authentisch, puristisch, Rock!

Im Herbst 2016 erscheint die neue EP „Wir sind hier“ sowohl digital als auch als CD.
Fr 14.10.
20:00
Das Theaterprojekt: Katarakt
Monolog nach Rainald Goetz
Saal
AK
Autor: Rainald Goetz
Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag
Spiel: Nikolaus Struck
Dramaturgie und Inszenierung: Hartfried Kaschmieder
weitere Termine: 13.10.2016 (Premiere) & 28.10.

Ein alter Mann räsoniert über sein Leben - oder vielmehr über die Gedanken, die sein Leben bestimmt haben. In mäandrierenden Wortschleifen umkreist diese unbestimmbare Figur alles, was ihr die Jahre in den Weg geworfen haben. Es geht um Wissenschaft, Soziologie und Philosophie, genauso wie um Sex, Freundschaft, Alter und Tod. Weltekel schlägt unvermittelt in Sehnsucht um, Begreifen endet in plötzlichem Unverständnis. Wer sich auf diese sprachlich und gedanklich scharfe Identitätssuche einmal eingelassen hat, den erwartet ein rasantes, ebenso sinnliches wie intellektuelles Bühnenabenteuer, grausam und komisch zugleich.

eine Kooperation mit Das Theaterprojekt e.V.
AK: 15 €
Fr 14.10.
21:00
Burning Lady
Streetpunk aus Lille
Roter Salon
AK, Tickets
Nach weit mehr als 130 Shows seit dem hochgelobten Debütalbum „Until The Walls Fall“ (Concrete Jungle Records 2013) haben die Streetpunk Senkrechtstarter BURNING LADY endlich ihr zweites Album aufgenommen... und mit „The Human Condition“ präsentieren sie erneut ein furioses Album, das in der Szene für viel Aufmerksamkeit sorgen wird. Also zieht euch die Franzosen unbedingt rein, macht Live immer mega Laune! „The Human Condition“ erscheint am 30. September 2016 bei Concrete Jungle Records / Edel als CD, limitierte farbige 12“ LP (inkl. MP3 Download Card) und Digital. Dank ihrer großartigen Songs, starken Attitüde und Killer-Liveshows werden die Franzosen nicht mehr lange „nur“ ein Geheimtipp bleiben!

In Kooperation mit Last Caress Concerts
Tickets AK: 11 €
Sa 15.10.
22:00
Monsters Of Jungle
Jungle / Drum´n Bass / Dub /
Galerie , KV
AK
more Infos soon......
AK: tba
Sa 15.10.
22:30
Saloonsessions w/Plusmacher + Aftershowparty
Deutschrap Untergrund vom Feinsten
Roter Salon
AK, Tickets
Am 17.06. schwungen im Nürnberger Z-Bau zum ersten mal die Saloontüren zu einem heißen HipHopDuell. Dreckige Beats, Live-Skillz und von Deutschrapspezialist Andi Tablez zu einer Tighten Party verpackt. Nun geht die Saloonsession in die zweite Runde.

Diesmal hält undser Sherrif Ausschau nach Most Wanted: -->

Plusmacher ist einer der aufstrebensten Künstler am Straßenrap-Himmel und gestaltet das Genre maßgeblich seit Jahren mit. Sein aktuelles Werk "Die Ernte" erschien im Januar 2016 auf Xatars Label „Kopfticker Records“, stieg prompt auf Platz #12 der deutschen Charts ein und landete in den deutschen HipHop Charts mit einem Satz auf Platz #2. Im April und Mai bereiste PLUSMACHER dann 22 Städte in Deutschland, der Schweiz und Österreich mit seinen neuen klassischen Beats und
tiefschürfenden Punchlines im Gepäck. Der gebürtige Magdeburger und jetzige Wahlberliner wird unter Kollegen geschätzt und kollaborierte bereits mit anderen Rap-Größen wie Xatar, Olexesh, Karate Andi und Marvin Game. Nun machte er nach seiner Tour in Nürnberg halt und präsentiert im Saloon seine herausragenden Live-Qualitäten.

mit dabei: Botanikker und DJ Access ; Support: LACA

Präsentiert von Schallplattenfachhandel, Vegas Haus, Team Büro, Cantona Entertainment, Nürnbars - lass weng flown, Jugend Rettet e.V.
Tickets AK: tba
Do 20.10.
20:00
Geraniüm (FRA) + Nine Eleven (FRA) + Finisterre + Bacchus (IRE)
Crustiges Donnerstagsbrett mit 4 Bands, präsentiert von Armed with a mind
KV
AK
Schönes Crust Paket am Donnerstag, ab 19 Uhr gibt es Essen und ab 20 Uhr Bandaction. Mehr Infos zu den Bands über Armed with a Mind Shows auf der Facebook Seite.
AK: tba
Do 20.10.
20:30
Shawn James & the Shapeshifters (USA) + Support
Heavy Rowdy Folk Rock `n` Roar, eine Violent Hippies Veranstaltung
Roter Salon
AK
Shawn James & the Shapeshifters
Eine unverwechselbare Stimme voller Soul, Mut zur kreativen Unangepasstheit und ein markerschütternd intensiver Sound: Die fünfköpfige Band aus Arkansas räumt das klischeebehaftete Feld um Südstaaten-Musik von hinten auf. Shawn James and The Shapeshifters leben von dem kreativen Genie des Frontmannes, der seine ersten musikalischen Erfahrungen bereits im Kinderchor sammelte. Doch wirklich vollständig wird das intensive Klangbild durch die anderen Mitglieder, deren musikalischen Biografien sich wie Mosaik-Stücke in dem einzigartigen Sound der Band wiederfinden. Dem Namensteil Shapeshifters, also Formenwandler, macht die Band dabei alle Ehre. Die Band einem einzigen Genre zuzuordnen, ist weder möglich, noch gewollt. Nach Shawn James selbst treffen Kategorisierungen wie „Swampy Blues Stoner Rock“ „Southern Swamp Rock“, „Doom Folk“ oder „Rock and Roar“ am ehesten das, was sie voller Inbrunst kreieren. Die Musik ist deswegen so kraftvoll und facettenreich, weil er sie schon immer auch als Therapie genutzt hat. Eine konfliktreiche Kindheit und die Erfahrungen des Lebens allgemein boten Zündstoff für die explosive, raue Mischung, die dadurch entstanden ist. Das Leben ist eben nicht immer nur schön und wenn es ein Medium gibt, das alle Emotionen wertfrei zulässt, dann ist es Musik. Das aktuelle Album „The Gospel According to Shawn James and the Shapeshifters“ wurde auch durch die vielen Reisen und die Eindrücke auf Tour inspiriert und präsentiert sich noch intensiver und progressiver als die Vorgänger. Der Opener „No Gods“ bricht direkt wie ein brachialer, musikalischer Sturm über den Hörer herein. Diese Power wird durch den Nachfolger „Like Father like Son“ quasi nahtlos fortgesetzt. Anarchisch wirkende Songs wie „Strange Days“ finden sich dabei ebenso auf dem Album wie ruhigere Stücke wie „Lost“ oder „Lake of Days“ mit einer melodiösen Geigenlinie. Und dann gibt es noch Perlen wie „Back Down“, in denen Shawn James‘ Stimme quasi die Bilderbuchbeschreibung von Blues und Soul ist. Diese dringt immer wie eine Art Versöhnung für die harten Klänge durch die peitschende Kulisse aus Gitarre, Bass, Banjo, Geige und Drums. Überhaupt ist es dieser leidenschaftliche Gesang, der wie ein Fixstern im Chaos Orientierung gibt und dabei so intensiv die verschiedensten Emotionen transportiert. Das ganze Talent und die Energie von Shawn James and The Shapeshifters entfaltet sich natürlich im direkten Kontakt mit dem Publikum, denn live explodiert die Gruppe geradezu in kreativer Ekstase und lässt keinen Zweifel an ihrer Leidenschaft für die Musik: Energiegeladen, wild und intensiv!
AK: tba
Fr 21.10.
18:30
Generation Prog Festival 2016
Live: Haken (UK/USA/Mexiko) + Daniel Gildenlöw (SWE) + Andromeda (SWE) + Crystal Breed (DE)
Galerie
AK, Tickets
Das Generation Prog Festival bringt zum fünfjährigen Jubiläum wieder einmal die besten Bands der modernen Progressive-Rock-Szene aus aller Welt nach Nürnberg! Dieses Jahr ist es am 21. Oktober in der Galerie im Z-Bau soweit.

Der Headliner des Abends sind Haken. Mit ihrer mitreißenden Mischung aus Melodie, Verspieltheit und Härte haben die Briten mit dem mexikanischen Keyboarder und dem US-Amerikaner am Bass sich weltweit in die Herzen der Fans gespielt und sich als eine der besten Live-Bands der modernen Prog-Szene etabliert. Das neue Album Affinity ist nach dem Debüt Aquarius, dem Durchbruch-Album Visions und dem Meisterwerk The Mountain schon der vierte Volltreffer in Folge und bereichert Hakens Live-Sets um Prog-Knaller wie 1985 (der Name ist Programm) und das 16-minütige The Architect.

Daniel Gildenlöw wurde bekannt als kreativer Kopf, Sänger sowie Gitarrist der schwedischen Progressive-Metal-Legende Pain of Salvation. Beim diesjährigen Generation Prog Festival präsentiert er ein exklusives Solo-Programm, bei dem seine überragende Vier-Oktaven-Stimme bestens zur Geltung kommen sollte.

Andromeda kehren zum fünfjährigen Festival-Jubiläum zurück nach Nürnberg. Schon mit ihrem 2001er-Debüt Extension of the Wish sorgte die Band für Aufsehen in der Prog-Szene. Fünfzehn Jahre und vier Studioalben später (Album Nr. 6 ist gerade in Arbeit) gehören sie zweifellos zu den besten Progressive-Metal-Bands des neuen Jahrtausends. Ihre Live-Performances kombinieren auf beeindruckende Art Präzision mit Spielfreude - hier sind fünf echte Vollblut-Musiker am Werk!

Eröffnet wird der Abend von Crystal Breed aus Hannover. Gitarrist/Sänger Niklas Turmann und Keyboarder/Sänger Corvin Bahn gründeten die Band nach zahlreichen gemeinsamen Tours (u.a. in der Band von Uli Jon Roth), um ihrer Vorliebe für progressiven Rock Ausdruck zu verleihen. Durch unzählige Auftritte in den vergangenen Jahren wurden Crystal Breed zu einer der souveränsten Livebands der deutschen Prog-Szene. Beim Generation Prog Festival 2016 präsentieren sie ihr brandneues Album Barriers, dem man die gesammelte Erfahrung und Spielfreude der beteiligten Musiker in jeder Sekunde anhört.

"Internationales Festival für progressive Musik" heißt es schon 2011 auf den Generation-Prog-Plakaten. Der internationale Anspruch gilt dabei sowohl für die Musiker, die diesmal aus Schweden, England, den USA und Mexiko für exklusive Auftritte eingeflogen werden, als auch fürs Publikum: Das hochwertige Programm lockt seit jeher Zuschauer_innen aus aller Welt an, Prog-Fans aus dem europäischen Umland oder auch aus England, Schweden und Norwegen pilgern zum Festival nach Nürnberg.

eine Veranstaltung von Generation Prog
Tickets AK: tba
Haken (UK/USA/Mexiko)
Aquarius war ein eindrucksvolles Debüt, Visions der Durchbruch und mit The Mountain und Affinity haben Haken zwei Meisterwerke abgeliefert. Nach so einer Reihe von Alben ist es wenig verwunderlich, dass das Sextett zu den populärsten der neuen Prog-Bands gehört. Mit ihrer mitreißenden Mischung aus Melodie, Verspieltheit und Härte haben die Briten mit dem mexikanischen Keyboarder und dem US-Amerikaner am Bass sich weltweit in die Herzen der Prog-Fans gespielt. 2016 kehren Sie erneut zurück nach Nürnberg.
Daniel Gildenlöw (SWE)
Der Kopf von Pain of Salvation kommt nach Nürnberg mit einem ganz besonderen Solo-Programm.
Andromeda (SWE)
Andromeda sorgten bereits mit ihrem 2001er-Debüt Extension of the Wish für Aufsehen in der Prog-Szene. Fünfzehn Jahre und vier Studioalben später (Album Nr. 6 ist gerade in Arbeit) gehören sie zweifellos zu den besten Prog-Metal-Bands des neuen Jahrtausends. Die fünf Schweden sind eine überragende Live-Band, was zwei eindrucksvolle Live-DVDs belegen.
Crystal Breed
Niklas Turmann (Gitarre, Gesang) und Corvin Bahn (Keyboards, Gesang) gründeten nach zahlreichen gemeinsamen Tours (u.a. in der Band von Uli Jon Roth) die Band Crystal Breed, um ihrer Vorliebe für progressiven Rock Ausdruck zu verleihen. Das Quartett wird vervollständigt von Nico Deppisch (Bass) und Thorsten Harnitz (Drums, Generation-Prog-Fans bekannt von Counter-World Experience). Durch unzählige Auftritte in den vergangenen Jahren wurden Crystal Breed zu einer der souveränsten Livebands der deutschen Prog-Szene. Beim Generation Prog Festival 2016 präsentieren sie ihr brandneues Album Barriers, dem man die gesammelte Erfahrung und Spielfreude der beteiligten Musiker in jeder Sekunde anhört.
Fr 21.10.
19:30
Terra Recognita (Kapitel III)
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen - Vernissage.
Projektbereich
Eintritt frei
Nach den erfolgreichen Kapitel I und Kapitel II Veranstaltungen, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel III für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel III - 21.10.2016 bis 30.10.2016

Kapitel III beginnt am 21. Oktober um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Andreas Frischholz, Pauline Niedermayer und Laia Ventayol.

Öffnungszeiten:
Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 21.10. 19:30 Uhr,


Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei
Terra Recognita (Kapitel III)
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen
Projektbereich
Nach den erfolgreichen Kapitel I und Kapitel II Veranstaltungen, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel III für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel III - 21.10.2016 bis 30.10.2016

Kapitel III beginnt am 21. Oktober um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Andreas Frischholz, Pauline Niedermayer und Laia Ventayol.

Öffnungszeiten:
Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 21.10. 19:30 Uhr,


Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Fr 21.10.
20:00
Theater Thevo: Abgekartet (Premiere)
Bühnenstück an der Schnittstelle von Theater, Tanz, bildender Kunst und Performance
Saal
AK
an der schnittstelle von theater, tanz, performance und bildender kunst beginnt die befreiung der einzelnen spielerInnen. sie erzählen wovon, wohin und wie sie sich befreien möchten.

alle Karten werden anfangs auf den tisch gelegt, es gibt ein menschliches telefon und den auftrag zum königsmord. ein boxkampf zwischen dem „perückten“ und dem „aufzeichner“. alle parteien drehen sich im kreis und am ende bleiben die selfies der weibsbilder.
zwei augenpaare am boden schauen ins publikum und er, ...ja er, ...was macht er? … eben er, nicht der! … sondern der?

Mitwirkende: Ina Heinrich, Sonja Kessisoglugil, Alexandra Bauer, Levent Özdil, Mario de Diago, Thomas Eckert, Uwe Weber. Licht/Stagedesign, Grafik: Jörg Hundsdorfer. Zeichnungen: Thomas Eckert. Kostüme: Dorothee Voltz Texte: Judith Niehaus, Mario de Diago, Thomas Eckert, Levent Özdil, Sonja Kessisoglugil und Uwe Weber. Choreografische Beratung: Irmela Bess. Idee, Regie, Musik: Uwe Weber.

eine Kooperation mit Theater Thevo e.V.
AK: 12 €
Fr 21.10.
23:00
Closer
PVRTY LiKE A CWBY OR A RCKSTVR
Roter Salon
AK
• cut math class
• yonce and riri hour with sioux
• worth it tho
• sum guys u hate
• educated children
• pitch black lungs f**ked up liver
• certified lit
• 11/10
• carte blanche
• 4,20 $ for 12 o’clock boys (girls)
• very nice
AK: tba
Sa 22.10.
20:00
Theater Thevo: Abgekartet
Bühnenstück an der Schnittstelle von Theater, Tanz, bildender Kunst und Performance
Saal
AK
an der schnittstelle von theater, tanz, performance und bildender kunst beginnt die befreiung der einzelnen spielerInnen. sie erzählen wovon, wohin und wie sie sich befreien möchten.

alle Karten werden anfangs auf den tisch gelegt, es gibt ein menschliches telefon und den auftrag zum königsmord. ein boxkampf zwischen dem „perückten“ und dem „aufzeichner“. alle parteien drehen sich im kreis und am ende bleiben die selfies der weibsbilder.
zwei augenpaare am boden schauen ins publikum und er, ...ja er, ...was macht er? … eben er, nicht der! … sondern der?

Mitwirkende: Ina Heinrich, Sonja Kessisoglugil, Alexandra Bauer, Levent Özdil, Mario de Diago, Thomas Eckert, Uwe Weber. Licht/Stagedesign, Grafik: Jörg Hundsdorfer. Zeichnungen: Thomas Eckert. Kostüme: Dorothee Voltz Texte: Judith Niehaus, Mario de Diago, Thomas Eckert, Levent Özdil, Sonja Kessisoglugil und Uwe Weber. Choreografische Beratung: Irmela Bess. Idee, Regie, Musik: Uwe Weber.

eine Kooperation mit Theater Thevo e.V.
AK: 12 €
Sa 22.10.
22:00
Jazzboutique
Augen zu und tanzen!
Galerie
AK, Tickets
DJs: Bert & Majbour
Live: Mr. Drescher (Saxofon)

Aus den Plattenkisten ziehen wir die feinsten Klassiker aus NuFunk, NuJazz, Disco, House, Soul und Elektroswing und packen dazu unsere aktuellen Lieblingssongs.
Live werden wir diesmal von Mr. Drescher am Saxofon begleitet. Christoph aka Mr. Drescher war zu den Anfangszeiten der Jazzboutique immer ein fester Bestandteil unserer Partys und wir freuen uns riesig, ihn nun nach den vielen Jahren wieder für einen Abend zu begrüßen.
Zusammen werden wir den Groove in den Z-Bau bringen getreu dem Motto des Abends: Augen zu und tanzen!

eine Veranstaltung von Jazzboutique
Tickets AK: tba
Sa 22.10.
23:00
24h-Kollektiv x Johannes Albert (Frank Music/Berlin)
Rythm is 1 Dancer
Roter Salon
AK
Wow, was ist das nur für 1 Info. Das 24hKollektiv dänzt wieder?! Echt jetzt?! Man, jetzt bin ich aufgeregt. Wann, wie, wo?
Und laden die Girlz und Boyz von diesem Kollektiv auch wieder besondere und handverlesene Musikerperlen ein, ganz so wie früher? Sicher Digga! Und für den Relaunch in Lebkuchencity wird natürlich nicht gekleckert…
Johannes Albert wird eingeflogen, DER Johannes Albert. Label Boss von Frank Music, Feingeist, DJ mit Leib und Seele, Romancer, sogar 1 Dancer. OK, da muss ich hin. Ich polier schon mal die Lackschuhe, dann spiegelt sich die Discokugel immer so schön darin.
Und bevor ich es vergesse, den musikalischen Unterbau besorgen die alten Hasen va.Bene und Tobi Rakete. Die 2 haben mich auch schon die 1 oder andere Nacht über den Dancefloor geschoben.

Rhythm is 1 dancer, it's a soul's companion
You can feel it everywhere
Lift your hands and voices,
free your mind and join us
You can feel it in the air, ooh
AK: 5 bis 24h, dann 7 €
Mi 26.10.
20:00
Dead Congregation (GR) + Incarceration + Goath
Death Metal Paket, präsentiert von Kill Em All Concerts.
KV
AK
Die Band, welche bei jeglichen Festivals immer tief hängende Kinnladen und verbrannte Erde hinterlässt! Dead Congregation! Eine Death Metal Urgewalt die Old-School-Fanatiker und Technikfreaks überfährt! Pure Energie, pure Dunkelheit! Ihr letztes Album „Promulgation of the fall“ gehört definitiv zum Besten im Death Metal der letzten Jahre!
Incarceration haben Ihre Wurzeln in Brasilien und tourten bereits in 11 Ländern. Wer die Band bei Ihrem Auftritt im Bela Lugosi gesehen hat, weiß was geboten wird. Old School Death Metal der aus allen Höllenschlunden nach vorn peitscht! Hört vorher in das im Oktober erscheinende erste Album „Catharsis“ rein!
Goath aus Nürnberg ist zwar noch eine junge Band, besteht jedoch aus erfahrenen Überzeugungstätern, welche u.A. bei Deathronation und Total Hate umtriebig sind. Mit Ihrer ersten selbstbetitelten Demo konnten Sie bereits für Furore sorgen und kassierten im Rock Hard 8 von 10 Punkte. Also pünktlich zum Beginn vor die Bühne!
AK: tba
Do 27.10.
20:00
Minotaur + Violentor (IT)
Thrash Punk/Metal aus Hamburg und Lucca/Italien
KV
AK
Do 27.10.
20:30
Kobito
Für einen Moment Perfekt-Tour 2016
Roter Salon
AK, Tickets
Im September 2016 erscheint endlich das neue Album von Kobito mit dem Titel „Für einen Moment Perfekt“ (Audiolith). Zusammen mit MisterMo als Live-Backup und KaiKani an den Turntables sind die Kobito-Liveshows eine Mischung aus technisch versierten Raps, politischem Anspruch und der Dynamik von echter Freundschaft auf der Bühne, ohne dabei Abriss und Humor zu missen.

präsentiert von Intro, Noisey, Backspin, OHA! Music, lass weng flown und Audiolith Records
Tickets AK: 10 €
Fr 28.10.
20:00
Das Theaterprojekt: Katarakt
Monolog nach Rainald Goetz
Saal
AK
Autor: Rainald Goetz
Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag
Spiel: Nikolaus Struck
Dramaturgie und Inszenierung: Hartfried Kaschmieder
weitere Termine: 13.10.2016 (Premiere) & 14.10.

Ein alter Mann räsoniert über sein Leben - oder vielmehr über die Gedanken, die sein Leben bestimmt haben. In mäandrierenden Wortschleifen umkreist diese unbestimmbare Figur alles, was ihr die Jahre in den Weg geworfen haben. Es geht um Wissenschaft, Soziologie und Philosophie, genauso wie um Sex, Freundschaft, Alter und Tod. Weltekel schlägt unvermittelt in Sehnsucht um, Begreifen endet in plötzlichem Unverständnis. Wer sich auf diese sprachlich und gedanklich scharfe Identitätssuche einmal eingelassen hat, den erwartet ein rasantes, ebenso sinnliches wie intellektuelles Bühnenabenteuer, grausam und komisch zugleich.

eine Kooperation mit Das Theaterprojekt e.V.
AK: 15 €
Fr 28.10.
20:30
Castle Of Clouds + Arise From The Fallen + Resist The Ocean + Knockout Concept
präsentiert von Asylum Concerts & Violent Hippies
Roter Salon
AK
Castle Of Clouds (Metalcore/Berlin)
5 piece Melodic Metalcore Band from Berlin

ARISE FROM THE FALLEN (Metalcore/Augsburg)
Jeder von uns muss einmal Rückschritte erleiden, doch wir müssen immer wieder aufstehen und unsere Energie, unseren
Sinn und die Sicht auf das Leben im Blickfeld halten.
Diese Philosophie findet man in "Arise From The Fallen" und unseren Texten. Unsere Inspiration suchen wir auf der
Straße, auf dem täglichen Weg zur Arbeit: Menschen, die mit einem Lächeln die eigenen Sorgen verdrängen und jenen, die nichts haben, aber dennoch viel geben. Aus diesem Grund machen wir Musik. Wir wollen den Menschen etwas von dem zurückgeben, mit dem sie uns täglich begegnen. Jedoch wollen wir auch zum Nachdenken anregen.
Bei ARISE FROM THE FALLEN handelt es sich um eine Lebenseinstellung, welche wir über die Liebe zur Musik teilen.
Ob unsere Zuhörer das honorieren, zu unseren Konzerten kommen und unsere Musik in die Welt tragen, bleibt ihnen überlassen. Wir freuen uns jedoch auf jeden, der unsere Ansichten teilen kann, Gefühle bei unseren Songs entwickelt oder einfach nur die
Musik gut findet.

RESIST THE OCEAN (Metalcore/Nürnberg)
Resist The Ocean ist eine im Jahr 2012 gegründete Metal Band aus Nürnberg. Ihr Musikstil ist eine Mischung aus Heavy Metal, Melodic Hardcore und Pop Punk. Im Frühjahr 2014 veröffentlichte Resist The Ocean ihre in Eigenproduktion entstandene 8-Track Debüt-EP Weather The Storm, digital und auf CD. Ende 2014 entstand das Musikvideo zur Single-Auskopplung Blindfolded. Das Video erschien auf YouTube sowohl auf dem Kanal der Band, als auch bei Hardcore Worldwide (HCWW).
Derzeit arbeitet die Band an ihrem ersten Full-Length Album.

Knockout Concept (Metalcore/Nürnberg)
Knockout Concept verbinden fett nach vorne gehenden, eingängigen Metal/Metalcore mit Anleihen aus Postcore und Pop-Punk! Kraftvolle Growls, eingängige Lead-Gitarren, eine groovende Rhythmusfraktion und energiegeladener, melodischer Klargesang bringen euch zum feiern, moshen und tanzen!
AK: tba
Fr 28.10.
21:30
Signals From Outer Space
Goa
Galerie
AK
...Das nächste Kapitel hat begonnen...
EPISODE IV
EINE NEUE HOFFNUNG

Es herrscht Bürgerkrieg. Die Rebellen, deren Raumschiffe von einem geheimen Stützpunkt aus angreifen, haben ihren ersten Sieg gegen das böse galaktische Imperium errungen.

Während der Schlacht ist es Spionen der Rebellen gelungen, Geheimpläne über die absolute Waffe des Imperiums in ihren Besitz zu bringen, den TODESSTERN, eine Raumstation, deren Feuerkraft ausreicht, um einen ganzen Planeten zu vernichten.

Verfolgt von den finsteren Agenten des Imperiums, jagt Prinzessin Leia an Bord ihres Sternenschiffes nach Hause, als Hüterin der erbeuteten Pläne, die ihr Volk retten und der Galaxis die Freiheit wiedergeben könnten....

-ne Spass, wir sind hier nich bei Star Wars oder so-
Oder vielleicht doch? Jetz sind wir uns grad nicht mehr so sicher.

-------------------------------------------------------------------------------------
Zusammen mit unserer Crew wollen wir wieder etwas unvergessliches erschaffen. Neben unseren bekannten Allstars wird uns diesmal noch Selective Mood besuchen und ein Liveset präsentieren.

Wir freuen uns auf euch :)

-------------------------------------------------------------------------------------
Lineup:
Woolihoo
Hyperadmin
Selective Mood
Kopophobia

-------------------------------------------------------------------------------------
Deko:
Warpodelic³ Project
Neurodeko
Joe delic

-------------------------------------------------------------------------------------
Visuals&Chill: Silke Zil Kuhar

-------------------------------------------------------------------------------------
Eintritt ab 18 Jahren

eine Veranstaltung von SFOS
AK: 10 €
Mo 31.10.
19:00
15 Jahre mono-Ton Plattenladen
mit Bambi Davidson, The Johnny Komet, A Prouder Grief & Überraschungsgästen
Galerie
AK
mono-Ton feiert seinen 15. Geburtstag

Wenn es einen Plattenladen schon 15 Jahre gibt, dann ist das ein guter Grund zu feiern.
Zusammen mit befreundeten Bands und Überraschungsgästen wollen wir vom mono-Ton Team vor allem mit euch, die ihr uns schon jahrelang unterstützt und unser Laden schätzt, einen wundervollen Abend erleben.
Als musikalische Acts werden für uns A Prouder Grief, The Johnny Komet, Bambi Davidson & Überraschungsgäste spielen.
Dazu zeigen wir Fotos & Schallplattencover aus den vergangenen 15 Jahren und bieten euch kulinarische Köstlichkeiten in Zusammenarbeit mit unserer Stammkneipe der BrotZeit an.
AK: 15 €
Bambi Davidson
Nach gut 15(!) Jahren erst das zweite Album zu veröffentlichen ist schon ungewöhnlich, sich dabei auch noch völlig neu zu definieren und von einem Noise-Rock Duo zu einem dubbigen Balearic Quartett zu entwickeln ist einzigartig. Als der niederländische Gitarrist Robin van Velzen in den späten 90er Jahren nach Nürnberg kam, hatte er gerade seine Band Megakronkel aufgelöst. Robin und der Schlagzeuger Hans-Christian Fuss gründeten Bambi Davidson und nahmen kurz darauf ihre erste LP auf. „El Flaco“ heißt das im Jahr 2000 veröffentlichte Werk und klingt noch heute erfrischend dynamisch mit messerscharfen Gitarrenriffs und vertrackten Rhythmus Figuren. Während Hans mit Hidalgo und später The Robocop Kraus weitere Platten aufnahm, hatte Robin mit The Mother The Son And The Holy Ghost ein echtes Songwriter Coming Out. In der Zwischenzeit entwickelte sich Bambi Davidson zum Live Projekt mit wechselnden Gästen und damit auch unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten. Mit Sofia Fuss am Saxophon und Frank Mollena (Ex-Missouri, Fürsattl) an den elektronischen Tasteninstrumenten entwickelte sich der Sound der Gruppe in eine neue Dimension. Es entstanden lange, atmosphärisch dichte Tracks mit psychedelischer Space Gitarre, Can verwandten perkussiven Klängen, pluckernden Synthesizer Sounds und sanft mäandernden Saxophon Passagen. Kein Wunder, dass bei dieser Mischung eine britische Plattenfirma (Claremont 56) die zweite titellose Platte rausbrachte.
The Johnny Komet
THE JOHNNY KOMET gelingt mit ihrem ersten Album Ikita eine gewisse felsige Beharrlichkeit auszustrahlen und dabei gleichzeitig chamäleonartig die Genres zu wechseln. Das alles passiert in einem abgestimmten Rahmen, so dass die Band aus Nürnberg zu keinem Zeitpunkt ihre grundlegende Form verändern muss. Aber es ist schon bezeichnend, wie routiniert hier mit herausgebrochenen Stonerrock-Partikeln, verbauten Schrulligkeiten und hymnenhaften Melodien gespielt wird und dabei der jeweilige Song konsequent im Mittelpunkt stehen bleibt. Diese handwerkliche Leichtigkeit entsprang nicht einfach dem Sturm und Drang junger unerfahrener Musiker: Frontmann Ozszkár Bertholini steuert seine Songs sonst für THE GREAT BERTHOLINIS bei und Bassist King Kaak ist sonst mit dem Duo LBKK unterwegs. Dritter im Bunde ist der Schlagzeuger Herr Conrad. Wem also die etablierte deutsche Rockszene viel zu fett und faul erscheint, findet hier ein bereits erfahrenes, aber durchaus noch hungriges kleines Pflänzchen zwischen BLACKMAIL, SLUT, JACK WHITE und QUEENS OF THE STONE AGE. „Ikita“ ist dazu eine Platte, die definitiv Lust darauf macht, live angehört zu werden. Mehr kann man von moderner Rockmusik kaum verlangen.
A Prouder Grief
Kosmische Klangwelten, ein Bilderstrom und kataklystisches Beben. Tosend hat die Band im Sommer 2013 auf einem verlassenen Bauernhof eine Scheune mit Instrumenten okkupiert, Benzin in einen Generator gegossen, Mikrofone in die Bäume gehängt und eine alte Bandmaschine zum Laufen gebracht. Mit „Helian“ ist das erste Album des sympathischen Maskenträger-Kollektivs bei Bekassine Records erschienen mit solch herrlich referentiellen Titeln wie „Wolkenfernes Trommeln von Propellern (Helikopterswing)“. Das Septett von A Prouder Grief besteht aus zwei verzerrten, feedbackfreudigen E-Gitarren und einer glockenhellen Slidegitarre. Klavier, analoge Synthesizer, E-, manchmal auch Kontrabass, Schlagzeug und Percussion mit Glockenspiel und Harmonika ergänzen die Band. Mit jedem neuen Ton steigt die Neugier auf das, was folgt. Das Repertoire der Band ist ein konstanter Fluss, der aber auch unerwartete Abzweigungen nimmt. Zum ersten Mal wird dieses Bandkollektiv im Z-Bau zu sehen sein.
Mo 31.10.
20:30
My New Zoo Record Release
Konzert + Aftershowparty
Roter Salon
AK
Nach langer Zeit ohne neue CD, melden sich die Wave-Rocker von My New Zoo wieder. Dass sie in der Zwischenzeit nicht auf der faulen (Pferde-)Haut lagen, hört man den neuen Songs an. Schließlich gaben die Jungs in der Zwischenzeit mehr als 200 Konzerte, waren als Komponisten, Produzenten und Musiker erfolgreich für andere Künstler_innen unterwegs und fanden schließlich Zeit endlich eine neue Platte zu machen...diesmal auf Deutsch! Da heißt es: „Entschuldigen Sie, Pardon, meine Damen und Herren, ich muss was zerstören, ich nehm’ auch gerne die Erde.“ Mit diesen Worten trifft das Quartett thematisch den Nerv der Zeit. Sie verschließen die Augen nicht vor dem, was auf der Welt schief läuft, sondern setzen musikalische Kontrapunkte. Nach dem Motto: Ein Grund für Panik, kann auch ein Grund zum Tanzen sein.

Dass das zweite Album „Rillen“ 8 Jahre nach dem Debüt „A.I.D.A“ in einer anderen Zeit mit andern Regeln fürs Musikmachen erscheint, ist Segen und Fluch zugleich. M.N.Z veröffentlichen nur Musik, in der ihr Herzblut steckt. Punkt. Die Musik steht an erster Stelle. Neue Titel wie „Mantel aus Alkohol“„Gitarre oder Knarre“ , Tanz Nr.3 lassen tief blicken und machen neugierig auf das, was am 31.10. im Z-Bau stattfinden wird. Das Album „Rillen“ gibt es erstmals und exklusiv bei dieser Show zu kaufen.

eine Veranstaltung von My New Zoo
AK: tba

November

Do 03.11.
20:30
Los Pistoleros
Cumbia y mustache mambo! Albumreleaseshow zur neuen Scheibe "Vacilón"
Roter Salon
AK
Auf dem zweiten Album der bajuwarisch-mexikanischen Bruderschaft kommt neben Polka und mexikanischer Bands viel südamerikanischer Cumbia raus. Das ganze mixt sich über die gesamte Platte hinweg immer wieder mit Elementen aus verschiedenen anderen Richtungen wie Hip-Hop, Ska und Elektronik und groovt, als wären Emiliano Zapata und Comandante Marcos von den Toten auferstanden und würden mit ihren Kanonen Musik machen
AK: tba
Do 03.11.
22:00
Semester Kick Off WS16/17
Party von Studierenden der FAU Regensburger Straße
Galerie
AK, Tickets
Das Semster steht bald in den Startlöchern und will mit euch gemeinsam ordentlich gefeiert werden!

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Semester Kick-Off Party, diesmal in einer neuen Location: Der Z-Bau wird Schauplatz des Semstereinstiegs.

Auf die Ohren bekommt ihr dicke Beats von DJ Afromisu mit Hip-Hop und Charts, um euch richtig zappeln zu lassen!

Den Start des Kartenvorverkaufs teilen wir euch noch rechtzeitig mit!

eine Veranstaltung der FSI Lehramt
Tickets AK: 6 €
Di 08.11.
17:00
Stammtisch - Pen & Paper "One Shots"
Jeden 2. Dienstag im Monat
Seminarraum 2
Eintritt frei
In unserem Forum habt ihr die Möglichkeit zu besprechen, welches System gespielt wird. Wir werden immer wieder verschiedene Systeme testen und da wir einen großen Raum zur Verfügung haben, können wir auch mal zwei Runden laufen lassen.

Das ganze soll Anfänger_innen die Möglichkeit geben, ganz ungezwungen in das Hobby zu schnuppern und für Veteran_innen könnte es eine Offenbarung werden, wenn sie mal ein neues System ausprobieren.

Der Stammtisch findet im Normalfall jeden Monat statt und wir bieten euch die kostenlose Nutzung an, freuen uns natürlich über Spenden.

Bitte meldet Euch kurz vorher über Facebook oder über unser Forum, ob ihr teilnehmen werdet, damit wir planen können, wie viele SL wir brauchen. Außerdem ist der Raum, trotz seiner Größe begrenzt, so dass wir sicher keine ganze Legion beherbergen können.

Wir freuen uns auf Euch!

Eine Veranstaltung von Spieler, Abenteurer und Phantasten e.V.
Eintritt frei
Do 10.11.
20:30
East Cameron Folkcore
Folkpunk aus Texas
Galerie
AK, Tickets
Nach einem fantastischen Festivalsommer kommen die FolkPunks von East Cameron Folkcore im Herbst nach Deutschland zurück! Vom 03. bis zum 19. November habt ihr die Chance, die energiegeladene Show des Punkkrockorchesters live zu erleben. Zudem werden sie ihr neues Album „Better Off“ (erscheint am 16. September 2016 bei Grand Hotel van Cleef) mit im Gepäck haben, welches, gerade in diesen Zeiten, überlebenswichtige Hymnen für eine bessere Welt enthält.

Eine Veranstaltung von Navigator Concerts
Tickets AK: tba
Fr 11.11.
19:00
Von A bis Z
Künstler_innen Austausch Karlsruhe/Nürnberg
Projektbereich
Eintritt frei
„Von A bis Z“ ist ein Ausstellungsprojekt von 8 jungen Künstler/Innen aus Nürnberg und Karlsruhe, die sich vernetzt haben um eine Ausstellung mit jungen künstlerischen Positionen in beiden Städten umzusetzen. Die unterschiedlichen Ansätze reichen dabei von Malerei, Zeichnung über Videoarbeiten bis Performance.
Im Januar 2016 realisierten die Künstler das Ausstellungsprojekt „Wintergrillen“ in der Villa Kolb in Karlsruhe.
Das Ausstellungspedant in Nürnberg findet mit ebenso vielfältigem Rahmenprogramm an Musik und Performance im November im Z-Bau statt. Die Räume mit ihrem unterschiedlichen Charakter geben den Künstlern die Möglichkeit raumbezogene Arbeiten zu entwickeln und in einen besonderen Dialog mit den Gegebenheiten vor Ort zu treten.

Nürnberg: Ludwig Hanisch, Matthias Höppel, Karina Kueffner, Marianne Vordermayr

Karlsruhe: Marc Héron, Thomas Dawidowski, Kerstin Dollhopf, Julia Staiger

Performance von:
Oskar Bonstroke (Nürnberg/New York)
Friedrich Stockmeier/Katharina Josephine Rausch (Mannheim)
Steffi Weigl (Nürnberg)

Vernissage am Donnerstag, 10.11.16 um 19 Uhr

Ausstellung Freitag, 11.11. bis Sonntag, 13.11.16

Öffnungszeiten:
Fr: 16 – 22 h
Sa: 14 – 22 h
So: 11 – 18 h
Eintritt frei
Sa 12.11.
20:00
humanized mit Die Japanische Clubjacke & more
elektronische und repetitive Musik live gespielt
Galerie
AK
Menschen treffen auf Maschinen, akkustische Instrumente auf elektronische Synths, Drums & FX.
Diesmal mit: Die Japanische Clubjacke, Aaron Hawk, Mizery, Control Freaks & more

eine Veranstaltung von Studio Eins
AK: tba
Sa 19.11.
19:00
No Suffering from Cancer IV
Metal-Benefiz-Festival
Roter Salon
AK
Im November wiederholt sich die Benefizveranstaltung "No Suffering From Cancer" zum 4. mal, und zum 2. mal in Franken!
Der komplette Erlös durch Eintritt und Spenden kommt dieses mal wieder zwei Vereinen zu Gute, die sich nicht nur um unheilbar kranke Menschen kümmern, sondern auch die Angehörigen begleiten. Dem Hospiz-Team Nürnberg e.V. und dem Hospizverein Fürth e.V.

Wie gewohnt geht es metallisch zu mit unter anderem:

Strydegor, Melodic Death Metal aus Schwerin

Burden Of Life, Melodic Death Metal aus Regensburg

Delirium - Franconian Pagan Metal aus Ippesheim

Azurica, Melodic Death Metal aus der Nähe von Nürnberg

eine Veranstaltung von DJane Sida
AK: tba
Sa 19.11.
19:00
Klassikkonzert des Siemens Orchester Nürnberg e.V.
Rimsky-Korsakov /Respighis / Rossini, Musikalische Leitung: Christian R. Wissel, Staatsphilharmonie Nürnberg
Saal
AK
AUS ALT MACH NEU oder VOM ZAUBER MUSIKALISCHEN RECYCLINGS.
Ob Taschen aus LKW-Plane oder Mobiltelefone aus Reststoffen: Re- oder Upcycling ist zeitgemäß und notwendig. Wer möchte das bei der Musik missen? Warum ein ganzes Lied covern, wenn das Wesentliche in wenigen Taktfetzen gesampled ist? Das müssen sich auch Gioachino Rossini (1792-1868), Nikolai Rimski-Korsakow (1844-1908) und Ottorino Respighi (1879-1936) gedacht haben, wenn sie, inspiriert von Vorhandenem, unerwartet Neues präsentierten.
Das SIEMENS ORCHESTER NÜRNBERG ist heute eines der ältesten Laienorchester Nürnberg. Es wurde 1893 als „Orchesterclub Nürnberg” gegründet und ging später in das „Arbeiterorchester” der Siemens-Werksniederlassung Nürnberg ein, durch das es seinen Namen erhielt. Seit 2007 ist das SON als Orchesterverein selbständig. Seit Januar 2015 bereichert Christian R. Wissel als Musikalischer Leiter das Orchester.
CHRISTIAN R. WISSEL (*1978 in Aschaffenburg) ist Schlagzeuger bei Staatsphilharmonie Nürnberg und Leiter der Schlagzeugklasse an der Hochschule für Musik Mainz. Er tritt zusammen mit dem „Ensemble Kontraste“, dem „Ensemble Modern Orchestra“ und seiner eigenen Kammermusikreihe „Wissels Welt“ auf.

Erwachsene: 9 Euro
Ermäßigt (Schüler, Studenten): 7 Euro
Kinder bis 7 Jahre frei

eine Veranstaltung des Siemens Orchester Nürnberg e.V.
AK: 9 €
Sa 26.11.
12:00
Schwarzmarkt
Kunst - Kulinarik - Klamotte
Saal
AK
Kunstliebhaber_innen- und Designer_innen-herzen Nürnbergs dürfen nun höher schlagen. Unter dem Motto Kunst - Kulinarik - Klamotte werden mit der Veranstaltung SCHWARZMARKT im Z-Bau drei Elemente der Modern Art Szene bewundert, bereist und erlebt. Frei nach Oscar Wilde ist die Kunst die stärkste Form von Individualismus. So finden auch auf dem SCHWARZMARKT ausschließlich Besonderheiten und Unikate lokaler und überregionaler Designheld_innen ihren Platz. Werke ausgewählter Künstler_innen, beispielsweise aus den Bereichen Streetart, Graffitti oder Illustration können bestaunt und erworben werden. Individuelle Modeimpressionen gibt es von einzigartigen Jungdesigner_innen, die ihre Kollektionen präsentieren. Und Kreationen aufstrebender Food- und Drink-Spezialist_innen im Kulinarikbereich machen die Formation komplett. Begleitet von Drinks an der Bar und abgestimmten Klängen der Live-DJs ist der SCHWARZMARKT jedoch weit mehr als ein einfacher Designmarkt. Showacts wie Live-Painting, Talks der Designer_innen oder Live-Cooking bringen kreative Unterhaltung und individuelle Workshops für Groß und Klein laden zum Mitmachen ein. Taucht ein in eine Welt voller Kreativität und supportet eure Local Artists!

Kombiticket für beide Tage 4 €

eine Veranstaltung der Agentur Zeitvertreib
AK: 3 €
So 27.11.
12:00
Schwarzmarkt
Kunst - Kulinarik - Klamotte
Galerie, Saal
AK
Kunstliebhaber_innen- und Designer_innen-herzen Nürnbergs dürfen nun höher schlagen. Unter dem Motto Kunst - Kulinarik - Klamotte werden mit der Veranstaltung SCHWARZMARKT im Z-Bau drei Elemente der Modern Art Szene bewundert, bereist und erlebt. Frei nach Oscar Wilde ist die Kunst die stärkste Form von Individualismus. So finden auch auf dem SCHWARZMARKT ausschließlich Besonderheiten und Unikate lokaler und überregionaler Designheld_innen ihren Platz. Werke ausgewählter Künstler_innen, beispielsweise aus den Bereichen Streetart, Graffitti oder Illustration können bestaunt und erworben werden. Individuelle Modeimpressionen gibt es von einzigartigen Jungdesigner_innen, die ihre Kollektionen präsentieren. Und Kreationen aufstrebender Food- und Drink-Spezialist_innen im Kulinarikbereich machen die Formation komplett. Begleitet von Drinks an der Bar und abgestimmten Klängen der Live-DJs ist der SCHWARZMARKT jedoch weit mehr als ein einfacher Designmarkt. Showacts wie Live-Painting, Talks der Designer_innen oder Live-Cooking bringen kreative Unterhaltung und individuelle Workshops für Groß und Klein laden zum Mitmachen ein. Taucht ein in eine Welt voller Kreativität und supportet eure Local Artists!

Kombiticket für beide Tage 4 €

eine Veranstaltung der Agentur Zeitvertreib
AK: 3 €
Mi 30.11.
20:30
Lesung: Sascha Bisley: Zurück aus der Hölle
Vom Gewalttäter zum Sozialarbeiter; präsentiert von Violent Hippies
Galerie
AK
Mit 19 verletzte er im Gewalt- und Alkoholrausch einen Obdachlosen so schwer, dass dieser an den Spätfolgen starb. Der Knast krempelte den notorischen Gewalttäter um. Heute gibt er im Auftrag von Jugendämtern Kurse zu Gewaltprävention in Schulen und Gefängnissen. In seinem Buch erzählt Sascha Bisley schonungslos und direkt von seinem Leben und seinem Weg zurück in die Gesellschaft. Ein krasser Bericht über menschliche Abgründe – und den Versuch, Abbitte für eine große Schuld zu leisten.Gewalt zieht sich wie ein roter Faden durch Sascha Bisleys Leben. Schon als kleiner Junge begeistert er sich für Waffen, als Jugendlicher glaubt er sich nur beim Prügeln stark und lebendig, Alkohol- und Drogenexzesse inklusive. 17 Verfahren wegen Körperverletzung und Nötigung sind das Vorspiel zu jener folgenreichen Tat, die alles ändert. Im Jugendknast beginnt Sascha sich mit seinem vermurksten Leben auseinanderzusetzen. Wie hatte aus dem Nesthäkchen, aufgewachsen in einer idyllischen Waldrandsiedlung im Sauerland, ein solcher Gewalttäter werden können? Auf seinen Selbsthass folgt Reue, auf Ausweglosigkeit der Wille, ein anderer Mensch zu werden. Als er nach einem Jahr U-Haft auf Bewährung freigelassen wird, ist noch lange nicht alles gut. Aber er beginnt seinen Weg in ein neues, besseres Leben. In diesem Buch erzählt Sascha Bisley seine Geschichte: ehrlich, temporeich und mit einem ganz eigenen Sound.
AK: tba
Sascha Bisley
Baujahr 1973, Dortmunder Junge mit sauerländischem Migrationshintergrund, lebt, liebt, arbeitet und produziert in der Bierstadt seit 2004. Fotograf, Flmemacher, Autor, agt-Trainer, Künstler, macht alles und kann laut seiner Aussage nix so richtig! Spaß beiseite, Bisley ist ein Multitalent, obwohl er das nicht gerne hört. Angefangen über große Produktionen im Music-Clip-Business für Künstler wie Caliban, Jeru the Damaja, Grandmaster Flash, Kool Savas oder den Elektro-Papst Martin Eyerer machte er sich später auch einen Namen im Bereich analoger Fotobilder. Polaroids, Polaroid-Transfers, Mittelformat und auch 35mm zählen zu seinen favorisierten Tätigkeitsfeldern, in die er seine Wahlheimat, die Dortmunder Nordstadt, gerne einbindet und projeziert. Auffallend sind aber auch seine Reisefotos aus London, New York, Prag und anderen Metropolen, denen er in seinen Schwarzweißarbeiten versucht ihre dunkle Seite zu entlocken ohne sie anzuprangern oder gar abzuwerten. Die Ästhetik Bisley´s Bilder erschließen sich dem Betrachter nicht, sie schlagen ihm ins Gesicht, zwingen ihn zum Hinsehen und Ertragen. Bisley will nicht gefallen, das wird einem schnell klar. Diese Haltung entdeckt man auch in seinen Texten wieder, Bisley´s Blog www.dortmunddiary.de enstand aus einer Laune und ist innerhalb kürzester Zeit zu einem stark frequentierten Lesespaß für sämtliche Bevölkerungsschichten geworden. Seit 2011 bloggt er zusätzlich auf der Internetseite der „Ruhrbarone“, einem Journalistenblog mit über 200.000 Clicks im Monat und somit einer der meistaufgerufenen Newsblogs Deutschlands. Bisley organisiert Lesungen, die immer ausverkauft sind und wundert sich manchmal selbst über den Erfolg, der praktisch über Nacht und ohne Werbung entstanden ist. Die Texte, die durchaus zwischen total asozial und erschreckend eloquent angesiedelt werden können, begeistern seit Anfang 2013 auch die Leser des „Ruhrbarone-Magazins“, bei dem Bisley redaktionell tätig ist und veröffentlicht. Mit den Ruhrpott-Lokalheroes „Wattenscheider Schule“ und dem Herausgeber David Schraven gründete Bisley 2013 die neue Schreibschule und Guerillaliteratengang „S.Q.u.A.T.“, die mit Sicherheit noch für Wirbel in der weichgespülten Wörterwelt der renommierten Printmagazine spielen wird. Seit Oktober 2015 produziert Sascha Bisley auch mit dem Spiegel für ZDFinfo die Sendung „szene deutschland“, in der er als Moderator und Presenter die dunklen Ecken der Republik besucht und im Dokustyle darüber berichtet.

Dezember

Fr 02.12.
20:00
Feine Sahne Fischfilet
Nie daran geglaubt - Tour. Präsentiert von: Visions, Plastic Bomb, Noisey, Lonsdale & True Rebel
Saal
AK, Tickets
Zum Abschluss des Jahres und als endgültiges Ende des „Bleiben oder gehen“ Album Zyklus kündigen Feine Sahne Fischfilet noch mal große Konzerte in sieben deutschen Städten an. Die Tour steht unter dem Motto „Nie daran geglaubt“ - das ist erste Textzeile aus dem Song „Lass uns gehen“, in dem es um die Anfänge der Band vor 10 Jahren in Vorpommern geht.
Nach der erfolgreichen Festival Saison, einer sehr umfangreichen Kampagne zur Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, zwei eigenen Open Airs und zahlreichen Auftritten am Volkstheater Rostock wollen Feine Sahne Fischfilet dieses sehr turbulente und ereignisreiche Jahr so zu Ende bringen, wie es begonnen hat: auf Tour mit Freunden!

Danach steigt noch ne dicke Feine-Sahne-Aftershowparty - also blockt Euch gleich mal das ganze Wochenende...

Der Vorverkauf startet Mittwoch 17.08. um 17 Uhr.
Eine Kooperation mit Pechschwarz
Tickets AK: tba
Fr 02.12.
22:00
the IdEAL CRASH
das Comeback - save the date!
Roter Salon
AK
Legendäre Indieparty zurück aus der Versenkung - mehr in Kürze!

eine Veranstaltung von the IdEAL CRASH
AK: tba
Fr 09.12.
18:00
Nachteulen Flohmarkt
Fashion, Trödel, Schmuck & Lifestyle! Im Saal, der Galerie, dem roten Salon und jetzt auch bei den Ateliers, findet ihr alles was das Eulenherz begehrt.
Z-Bau
AK
--------------------------------------------------------------------
Besucherinfo:
--------------------------------------------------------------------
Für alle Nachteulen unter euch: Frühes Aufstehen um die besten Teile zu erwischen?! Das ist jetzt passè! Bei uns könnt ihr ganz gemütlich, die Nacht hindurch auf Beutefang gehen.

Fashion, Trödel, Schmuck & Lifestyle! Im Saal, der Galerie, dem roten Salon und den Ateliers, findet ihr alles was das Herz begehrt.

Die Nacht wird lang und aufregend: Wir sorgen mit DJ´s & Foodtrucks für ein abendliches Schlemmen, Shoppen, Schnäppchenjagen.

Bis 24Uhr darf verkauft und zu unseren DJ-Klängen getanzt werden.

Hunde bitte an die Leine :)

--------------------------------------------------------------------
Verkäuferinfo:
--------------------------------------------------------------------

Handtaschen, Schuhe, Kleider, Schmuck oder alles was ihr sonst nicht mehr braucht. Bringt eure Schätze aus dem Kleiderschrank, Dachboden oder Keller vorbei und meldet euch gleich, hier, bei uns an.

NEU Standplätze in den einzelen Kategorien buchbar
1. Kategorie - Saal, Galerie, r. Salon
2. Kategorie - Atelier


Verkäufer Ablauf:
16 Uhr: Einlass für Verkäufer (Verkäuferregistrierung bis spätestens 17:30 Uhr).
18 Uhr: Einlass für Besucher
23:30 Uhr: Beginn des Abbaus der Verkäuferstände. Der Markt endet um 24 Uhr. Solltest du bereits vor 23:30 Uhr abbauen, können wir dich zukünftig leider für keine weiteren Reservierungen mehr berücksichtigen.

Verkaufsflächen/Preise Verkäufer:
Ausstellungstische & Sitzmöglichkeiten stellen wir euch zu Verfügung // Kleiderstangen müssen mitgebracht werden

Verkaufsfläche - Saal, Galerie, roter Salon:
Tisch 220cm x60cm - Teilbestuhlt*: 20€**
halberTisch 110cm x60cm - Teilbestuhlt*: 10€**
Kleiderstangen Platz - Länge ca.1m - Teilbestuhlt*: 10€**
(Zusätzliche Verkaufsfläche für eine selbst mitgebrachte Kleiderstange)

Verkaufsfläche - Atelier:
Tisch 220cm x60cm - Teilbestuhlt*: 19€**
halberTisch 110cm x60cm - Teilbestuhlt*: 9€**
Kleiderstangen Platz - Länge ca.1m - Teilbestuhlt*: 9€**
(Zusätzliche Verkaufsfläche für eine selbst mitgebrachte Kleiderstange)

*Teilbestuhlt = pro Standverkäufer 1x Stuhl vorhanden
**zzgl. System & VVK-Gebühren

Ein Standticket beinhaltet den Eintritt für zwei Standverkäufer.
Um euer Verkaufserlebnis so toll wie möglich zu gestalten, denkt an: Deko, Tischdecke, Wechselgeld, Kleiderstange & Kleiderbügel.
AK: 2 €
Fr 09.12.
00:00
Nachteulen SWING PARTY mit Electroswing & Electro
feat. DJ Roland Strohhofer (Swing Palais Erlangen)
Roter Salon
AK
Wir feiern mit Electroswing & Electro durch die Nacht, ab 24h im Z-Bau Roter Salon, 5 Euro Eintritt - für Nachteulen Flohmarkt Besucher ist der Eintritt frei! Plus freier Eintritt für alle im 20er/30er Jahre Look. Lasst Euch was einfallen!

Vor 10 bis 15 Jahren entstand eine neue Musikrichtung aus der Kombination moderner, elektronischer Tanzmusik und Swing, einer Stilrichtung des Jazz aus den 1920er und 1930er Jahren. Ganz einfach benannt nach ihren Komponenten: Electroswing. Im Electroswing werden meist Gesang, Instrumentalisierung, typische Rhythmik und Melodien aus dem Swing mit elektronischen Klängen und Beats untermalt und Phrasen wiederholt. Die Tanzbarkeit des Swing wird durch die elektronische Basslinie und die pumpende House-Bassdrum noch verstärkt. Die Quintessenz sind melodische, beat- und basslastige Stücke, absolut tanzbar und sicher schweißtreibend.
AK: 5 €
Sa 10.12.
12:30
FrankenMEXX - AnimexxTreffen Nürnberg2016 #4
Treffen für Anime-, Manga- und Japanbegeisterte
Z-Bau
AK
Hier könnt ihr euch über Mangas und Anime austauschen und neue Leute kennenlernen die ähnliche Interessen teilen. So könnt ihr während des Treffens zum Beispiel eure bunten und aufwendigen Kostüme (Cosplays) vorzeigen oder andere bestaunen, die Bühnenshow ansehen, Karaoke singen, verschiedene Karten- oder Brettspiele spielen oder euch einfach gemütlich unterhalten und Con-Hon Einträge schreiben.

Eine Veranstaltung von Animexx e.V.
AK: 5 €
Sa 10.12.
23:00
La ola electrónica
Galerie
AK
tba
AK: tba
Mo 12.12.
20:30
Sadistic Intent (US) + Venenum (GER) + Dehuman (BEL)
Death Metal
Roter Salon
AK, Tickets
Sadistic Intent kann man nicht mit anderen Bands vergleichen. Sie haben das Genre Death Metal seit 1987 entscheidend geprägt und werden genauso oft als Inspiration angegeben. Ihr Kultstatus und die Exklusivität Ihrer Auftritte stehen in Korrelation, wenn man betrachtet welche Energie sich vor und auf der Bühne entlädt. Death Metal wie er sein muss! Roh und gnadenlos finster!
Venenum auf einer Bühne zu erleben wurde in den letzten Jahren zu einer seltenen Ehre, auch wenn Sie bereits mit Tribulation und Watain auf Tour waren. In der Zwischenzeit wurde am zweiten Album gearbeitet. Venenum zählen vollkommen zu Recht zu den interessantesten Exporten aus Deutschland, wenn wir von ernstzunehmendem Death Metal sprechen. Wohnt dieser exklusiven Zeremonie bei!
Dehuman aus Brüssel knüppeln sich durch einen Sumpf aus oldschool Death Metal und modernem Tech Death, ohne sich zu sehr in eine Richtung zu verrennen. Bereits seit 2006 international unterwegs und von Fenriz (u.A. Darkthrone) als eine unterbewertete Band geadelt, erwartet Euch ein heftiger Abriss, direkt zu Beginn des Abends!

präsentiert von Zosh! (Radio Z)

eine Veranstaltung von Kill-Em-All-Concerts
Tickets AK: tba
Di 13.12.
17:00
Stammtisch - Pen & Paper "One Shots"
Jeden 2. Dienstag im Monat
Seminarraum 2
Eintritt frei
In unserem Forum habt ihr die Möglichkeit zu besprechen, welches System gespielt wird. Wir werden immer wieder verschiedene Systeme testen und da wir einen großen Raum zur Verfügung haben, können wir auch mal zwei Runden laufen lassen.

Das ganze soll Anfänger_innen die Möglichkeit geben, ganz ungezwungen in das Hobby zu schnuppern und für Veteran_innen könnte es eine Offenbarung werden, wenn sie mal ein neues System ausprobieren.

Der Stammtisch findet im Normalfall jeden Monat statt und wir bieten euch die kostenlose Nutzung an, freuen uns natürlich über Spenden.

Bitte meldet Euch kurz vorher über Facebook oder über unser Forum, ob ihr teilnehmen werdet, damit wir planen können, wie viele SL wir brauchen. Außerdem ist der Raum, trotz seiner Größe begrenzt, so dass wir sicher keine ganze Legion beherbergen können.

Wir freuen uns auf Euch!

Eine Veranstaltung von Spieler, Abenteurer und Phantasten e.V.
Eintritt frei
Sa 17.12.
18:00
Armed with a mind Fest II
mit Youth Avoiders, Class, Femme Krawall, Kackschlacht, Le Petite Mort/Little Death, Nervöus und Gagarin.
KV
AK
Das ARMED WITH A MIND FEST geht in die zweite Runde. Neben der musikalischen Unterhaltung wird es selbstverständlich auch wieder allerlei Rahmenprogramm geben. Mehr Infos dazu in Kürze.

Der Vorverkauf startet am 1. Oktober. Wenn ihr eins wollt, schreibt ne Mail an armedwithamind@posteo.de. Spendenempfehlung 13 bis 17 Euro. Es wird ausschließlich Tickets im Vorverkauf geben, KEINE ABENDKASSE.
Also ranhalten!
AK: nur Vorverkauf €

2017

Februar

Do 23.02.
20:00
6aufKraut
Impro- Theater- Schau nach Vorgaben aus dem Publikum
Roter Salon
AK
6aufKraut spielt "Improvisationstheater Z.b.a.u.":
Das Krautvornix-Prinzip: erst ist die Bühne leer und wir haben keine Ahnung, was passieren wird. Aber wir wissen, dass etwas passiert.
Eine Moritat vom Entstehen eines Kulturhauses? Eine antikapitalistische Rockoper? Ein Krimi in verlassenen ehemaligen Nazi-Bauten? Das Drama vom ungewaschenen Waschlappen rückwärts? Eine heimliche Liebesbeziehung in den Kleingärten? Eine charmante Cafébesitzerin rettet einen Hund? Ein von Fischen erzählte Geschichte im Meer? Nichts ist uns unmöglich.

Nach Vorschlägen der Zuschauer_innen entstehen in Sekundenschnelle nie gesehene Minidramen, Komödien, Rätsel…

Seit über 25 Jahren spielt die Gruppe „6aufKraut“ Stegreif-Theater, mal irrsinnig, grotesk und komisch, mal zauberisch poetisch, aber immer spannend.

Lasst Euch überraschen!

präsentiert von der LIMINALE
AK: 10 €

Biergarten

Willkommen in unserem Biergarten! Neben allerlei Biergartenflair inklusive Bier und Gegrilltem (versteht sich von selbst), finden regelmäßig Kulturveranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder größere Open Airs statt. Auch unsere Gastro lässt sich nicht lumpen und freut sich auf einen Sommer voller kleiner Highlights. Also, kommt vorbei, legt euch auf unsere Wiese und bleibt doch einfach da. Bis gleich.

Und hier geht es zum Biergarten-Programm

Öffnungszeiten

Bei schönem Wetter
Donnerstag–Samstag ab 16:00 Uhr
Sonntag ab 14:00 Uhr

Keine Tischreservierung

Das Haus

Von allen Seiten ist er riesengroß: Viele Räume, noch mehr Quadratmeter, Menschen mit unterschiedlichen Ansätzen und Schwerpunkten, die miteinander das kulturelle Leben im Z-Bau bilden – mit dem Ziel: kulturellen Freiraum zu schaffen. Konkreter in Quadratmetern gesprochen stehen 5.500m² bespielbare Fläche zur Verfügung – bisher befinden sich Veranstaltungsräume, Studios, Projektbüros, ein Tonstudio, Werkstätten und als feste Instanz der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. (KV) auf dem Gelände. Auch der weitläufige Außenbereich mit Biergarten und dem Nordgarten hin zur Frankenstraße sind Teil der künstlerischen Spielwiese. Programmatisch liegt der Schwerpunkt auf Kooperationen mit Kunst- und Kulturschaffenden, denen der Z-Bau Freiraum und Fläche zum Experimentieren bietet, darüber hinaus finden Veranstaltungen mit (über-) regional und international bekannten Künstler_innen und Nachwuchskünstler_innen – insbesondere aus den Bereichen Musik, Theater und Literatur – statt. Aber der Z-Bau wäre nicht der Z-Bau ohne seine Mieter_innen: Künstler_innen, Kollektive und Kulturvereine, die tagsüber in ihren Ateliers und Studioräumen arbeiten. Und auch unser Projektbereich ist zum Bespielen da: Workshops, Seminare oder Vorträge aus verschiedenen kulturellen Bereichen.

Veranstaltungsräume

Mit vier Veranstaltungsräumen, zwei Außenbereichen und verschiedenen Projekträumen ist viel Platz für Veranstaltungen jeglicher Art. Das gesamte Areal ist dazu barrierefrei und die unterschiedlichen Räume verfügen über eine technische Grundausstattung für den Veranstaltungs- und Tagesbetrieb. Dazu gehört natürlich auch eine ordentliche Getränkegastronomie mit unseren beiden Hausbrauereien Simon und Hofmann sowie kleinen Speisen. Da die Sanierung des Z-Baus in zwei Abschnitte unterteilt ist, wird es erst mit der Fertigstellung des zweiten (ca. 2019) eine warme Gastronomie für unsere Gäste geben, des weiteren sind Proberäume im Keller geplant sowie die Erneuerung des Dachstuhls und der Ausbau des Saals.

Roter Salon

Größe: ca. 100m²
Bestuhlt / Stehend: 98/ 150 Personen
Ausstattung: mobile Bühne, feste Bar,
Induktionsschleife als Hörverstärker

Download: Technische Informationen

Galerie

Größe: ca. 232m²
Bestuhlt / Stehend: 150/ 400 Personen
Ausstattung: feste Bühne, feste Bar, Küche

Download: Technische Informationen

Saal – nach dem ersten Bauabschnitt

Größe: ca. 407m²
Bestuhlt / Stehend: 579/ 676 Personen

Download: Technische Informationen

Anmerkung: Nach dem ersten Bauabschnitt kann der Saal als kulturelle Zwischennutzung bespielt werden, wobei technische Ausstattungen wie Beschallungsanlage, Verbesserung der Raumakustik und eine festinstallierte Bar noch fehlen. Insgesamt erweitert sich sein Fassungsvermögen nach dem zweiten Bauabschnitt auf bis zu 1.000 Personen. Die notwendige technische Ausstattung kann über den Z-Bau dazugebucht werden.

Veranstaltungsraum des Kunstvereins

Größe: ca. 124 m²
Bestuhlt / Stehend: 99/ 150 Personen
Ausstattung: Bühne, feste Bar, Küche

Bei Fragen rund um den KV-Veranstaltungsraum, wendet euch an: www.kunstverein-nuernberg.de

Außenbereich

Knapp 14.000m² Grundfläche machen den Außenbereich des Z-Baus aus. Neben Parkmöglichkeiten (160 Parkplätze + Behindertenparkplätze), sind es vor allem der Biergarten und der Nordgarten, die ihn auszeichnen. Natürlich spielt auch hier die Kultur eine große Rolle: Der leicht versteckte Nordgarten hin zur Frankenstraße bietet sich dank der großen unbebauten Wiese für Projekte, Workshops und Urban Gardening an. Im Biergarten findet regelmäßiges Kulturprogramm wie Lesungen, Lagerfeuermusik oder größere Veranstaltungen wie der Sunday Soul Afternoon statt. Auch (Floh)Märkte wie der Nachteulenflohmarkt nutzen regelmäßig den Außenbereich.

Projektbereich

Verschieden große Projekträume befinden sich für eine längerfristige wie temporäre Nutzung im ersten Stock. Sie eignen sich für Vereine, Initiativen und Institutionen als Treffpunkt, für Tagungen, Seminare, Workshops oder Ausstellungen. Eine kleine Teeküche ist ebenfalls vor Ort.

Bei Interesse schreibt einfach an: raum@z-bau.com

Backstagebereich/Künstlerwohnungen

Der Backstagebereich ist eines unserer kleinen Herzstücke im Haus (klein deshalb, weil ihn außer den Künstler_innen wenige zu Gesicht bekommen): Die zwei Schlaf- sowie Aufenthaltsräume wurden nämlich extra gestaltet und das von Nürnberger Kollektiven und Kulturschaffenden. An dieser Stelle ein großes Danke an das Designstudio unfun, den Kunstverein Edel Extra, den Vintageladen flex! sowie an den Künstler Jonas Johnke.

Ateliers + Lagerräume

Glücklicherweise sind wir nicht alleine im Z-Bau: Eine Vielzahl an Künstler_innen und Kollektiven sind mit uns eingezogen und beleben den Kulturalltag. Sie arbeiten in ihren Studios und bieten auch eigenes Programm an, wie Workshops oder Ausstellungen. Als wichtiger Bestandteil der Z-Bau Identität findet sich natürlich ihr Programm auch in unserem Kalender. Zusätzlich befinden sich Lagerräume im Keller des Z-Baus, momentan sind sowohl alle Atelier- als auch Lagerräume vermietet.

Arne Marenda - Foto- und Mediendesigner +

Schwerpunkt meiner Arbeit im Studio Z-Bau ist die Portrait- und Peoplefotografie. Bei meiner fotografischen Arbeit ist es mir wichtig den Menschen vor der Kamera kennenzulernen und die Persönlichkeit herauszuarbeiten. So entstehen gemeinsam einzigartige Momentaufnahmen, Bewerbungsbilder, Familienfotos oder Band- und Künstlerportraits.Ich bin immer interessiert an Menschen mit einer besonderen Ausstrahlung, Persönlichkeit und einem außergewöhnlichen, individuellen Erscheinungsbild.
Shootings können natürlich auch für den ‚Outdoor‘- oder ‚On Location‘- Bereich gebucht werden.
Weitere Schwerpunkte meiner fotografischen Arbeiten sowie Infos findet ihr auf meinen Websites: www.marenda.de | www.rudeart.de sowie www.facebook.com/rudeart.music

Kontatk:
Arne Marenda/ Studio im Z-Bau
Frankenstraße 200
0157-53607398
rudeart@onlinehome.de
www.marenda.de

KV – Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. +

Fast 40 Jahre Subkultur und Basisdemokratie! Seit 1975 bietet der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. einen Freiraum für Konzerte, Disco, andere Veranstaltungen und Ideen, die woanders vielleicht keinen Platz finden. Wir arbeiten ehrenamtlich und ohne kommerzielle Interessen. Unser anarchistisches Wohnzimmer soll allen Menschen, die rassistisches, sexistisches und queerphobes Gedankengut ablehnen, offen stehen.
Angefangen hat es in der Hinteren Cramergasse, 2000 kam dann der Umzug in den Z-Bau. Im März 2014 haben wir uns übergangsweise ein kleines Biotop am Geyergelände (Nimrodstraße) eingerichtet, während der Z-Bau saniert wurde. Seit Mai 2015 ist damit Schluss!
Bei der „Gesellschaft für kulturelle Freiräume GmbH“ sitzt der KV als Gesellschafter mit am Ruder – und im neuen alten Z-Bau machen weiter wie bisher, denn an uns und an unserer Einstellung hat sich nichts geändert!
Wenn ihr uns was zu sagen oder Fragen habt oder Lust habt uns beim Wiedereinzug zu helfen, schaut doch einfach Dienstags ab 21 Uhr auf unserer Sitzung vorbei. Und: wenn ihr Anfragen für Veranstaltungen, habt… hobb etz, her damit!

www.kunstverein-nuernberg.de

SLDRGNG - Verein für Fahrradkultur +

Rennrad. Bahnrad. Cyclocross. Downhill. MTB. Singlespeed. XBox. Mate. Werkstatt. Labor. Internet. Geheime Planungszentrale. Aufbau und Zerstörung. Geile/abstruse/kaputte Räder. Hier und da mal ein kleines Event oder Rennen. Biervergleich. Pool. Radrennbahn. Tischtennis. Immer was los. Ohne Gewinnabsicht. Fairness. Schlechte Vibes werden nicht toleriert. Von Freunden für Freunde. Zusammen. Für alle. Keine Mitgliedschaft. Keine Gebühren. Keine Verpflichtungen. Keine Ansprüche. RocknRoll. Hipster. Anarchie. Stabil. Schleudergang.
facebook interview

Atelier Hafner, Neundörfer und Wachsmann +

Nach mehreren gemeinsamen Arbeiten und Ausstellungen gründeten Dominic Hafner und Lena Neundörfer 2013 ihr erstes gemeinsames Atelier, 2014 stieß Marina Wachsmann hinzu.

Dominic Hafner studierte Kunst und Deutsch an der EWF in Nürnberg auf Lehramt (Realschule). In seinen malerischen Arbeiten setzt er sich mit fiktiven Räumen und Situationen auseinander. Dies spiegelt sich auch in seinen Videoarbeiten, Installationen und Performances wieder, in denen er Erwartungen hinterfragt.

Lena Neundörfer studierte von 2006 bis 2011 an der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen-Nürnberg die Fächer Kunstpädagogik und Germanistik. Neben ihrer Tätigkeit als Kunstpädagogin in Nürnberg arbeitet sie als Künstlerin in Ateliers, die sich im ehemaligen Quelle-Gelände und im Z-Bau befinden. Hier beschäftigt sie sich im Bereich Malerei mit realistischen Darstellungen und deren Verfremdungen und mit unterschiedlichen Druckverfahren.

Marina Wachsmann (*1987) zog es bereits 2007 von Coburg nach Nürnberg, wo sie zunächst ein Kunstpädagogikstudium absolvierte. Schon während dessen begann sie mit freien Arbeiten vor allem im Bereich Keramik und Schmuck, und widmete sich danach ganz diesen Themen. Seither baut sie sowohl ihre Werkstatt, als auch ihre Techniken und Materialien immer weiter aus: experimentiert, baut, schmiedet, näht, glasiert, malt und bildet sich dabei stets fort, um immer wieder Neues entstehen zu lassen. Wie ein Roter Faden zieht sich das Thema Kontraste durch ihre Arbeiten: Die Balance dazwischen in einem Schmuckstück zu integrieren interessiert sie. Dinge wie Verfall und Leben, Chaos und Ordnung, Natürlichkeit und künstlich Geschaffenes, aber auch Rauhes und Glattes, Grobes und Zartes und verschiedenste Farb- und Formkontraste sind in ihren Arbeiten zu erkennen.

Vayvay Records +

Hinter VAYVAY Records stecken Serdal Dincer, Chris Schneider, Kevin Kutta & Locky Mazzuchelli. Auch umtriebig als DJ’s im Nürnberger Nachtleben. Gemeinsam betreiben sie ihren Studioraum hier im Z-Bau.

Unsere Aktivitäten als Künstler & Veranstalter:
Neben unserem DJ-Dasein Produzieren wir unsere eigene Musik & organisieren Veranstaltungen im Bereich der elektronischen Musik. Dazu gehören in Nürnberg die Apnea Reihe, das Vier-Farben-Festival, The Factory (W-Quelle), Port 10T & die Homemade Reihe.

Was haben wir sonst noch so vor:
In unseren Räumlichkeiten bieten wir auch Workshops zum Thema „Auflegen“ und „Musikproduktion“ an.

Wer Fragen oder Interesse hat, der ist jederzeit bei uns willkommen!
Kontakt über Facebook: vayvay records

Mark Fischer/Tessa Fischer +

Mark Fischer: Gordale Design (Modeatelier), Photography 7 (Fotoatelier), Metallwerkstatt / Tessa Fischer: Guitar Gorilla (Gitarren Werkstatt)

www.photography-seven.com

www.gordale.com

Manfred Schaller +

1961 geboren in Nürnberg, 1985-1990 Studium Diplom-Graphiker Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg, 1982-1990 Gostner Hofmaler e.V. (9 Fassadenbilder in Nürnberg), 1982-1993 „Theater der euphorischen Lustlosigkeit“ (Schauspiel, PR, Bühnenbild), seit 1987 Ausstellungen im In- und Ausland, seit 1997 Künstlerverband PARADOX, seit 2002 Ausstellungsbeteiligungen in der VR China, mehrmalige Aufenthalte.

Die Gestaltung einer Broschüre oder Visitenkarte, Entwicklung eines Bühnenbildes, die digitale oder händische Illustration zu einer literarischen Vorlage, Vermittlung gestalterischer Arbeitsweisen im Weiterbildungsbereich, ergebnisoffene freie Kunst in verschiedenen Techniken, illustrative und/oder informative Wandmalerei und Gestaltung in Museen, Besucher- und Science Centern, Photographie, Bildbearbeitung und 3D-Animation, all dieses und mehr waren und sind meine Tätigkeitsbereiche.

Lösungsmöglichkeiten aus verschiedenen Arbeitsbereichen zufällig und/oder geplant zu verknüpfen und sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen ist das, was mich interessiert. In der vorwiegend freien Arbeit im Atelier hier im Z-Bau favorisiere ich den Weg ohne Ziel, im Unterschied zu den Auftragsarbeiten, bei denen das zeitlich definierte Erreichen eines Zieles systembedingt notwendig ist. Das beinhaltet, dass die Begegnung, der Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen in verschiedensten Bereichen Arbeitenden und Experimentierenden auf dem gestalterischen und künstlerischen Weg immer wieder neue Sichtweisen und gegenseitige Anregungen bieten können. Und das Köcheln im eigenen Saft inklusive Profilneurosen verhindert. Mehr Informationen und Beispiele meiner Arbeit finden Sie auf meiner Webseite.
web paradox

Studio Eins e.V. +

Wir geben der Kreativität einen Raum! Und bieten Künstlern und Freunden Möglichkeiten, sich gemeinsam zu treffen, Kunst zu schaffen und ihre Ideen und ihr Schaffenswerk einem Publikum zu präsentieren. Mit dem Kulturverein Studio Eins e.V. wollen wir Räume und Mittel für Events, Konzerte, Malerei und Ausstellungen, Workshops, Schülerprojekte, Poetryslams, Diskussionsrunden, Visuals, Fotografie, Audioaufnahmen, Filmdrehs usw. möglichst kostenfrei zur Verfügung stellen. Eurer und unserer Kreativität und dem Miteinander sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt. Als eingetragener, gemeinnütziger Verein verfolgen wir keine finanziellen Interessen und unterhalten die Ideen der Gemeinschaft mit den Mitgliedsbeiträgen des Vereins, Sponsorengeldern, Besucherspenden von Vereinsveranstaltungen und Eintrittsgeldern bei Veranstaltungen im Öffentlichen Raum. Wir sind Eins.
web facebook soundcloud nbgrooves

Atelier Manfred Neupert & Basschule Lutz J.Mays +

Im Atelierraum gibt Lutz J. Mays mit seiner Bassschule lernebass.de zwei Tage pro Woche Bassunterricht. Manfred Neupert nutzt den Raum weiterhin als Atelier und neuerdings auch als Schachraum für die Spielvariante Schach 960, die Robert J. Fischer entwickelt hat. Bassinteressierte, Kunstinteressierte und Schachspieler sind herzlich eingeladen, eine gute Zeit in diesem schönen Raum zu verbringen.

Manfred Neupert hatte von 2001 bis 2011 schon sein Atelier im Z-Bau. Die jetztkunst.de-Ausstellung 2001 und der jährliche Kunstmarkt 2002 bis 2011 waren über die Region hinaus wahrgenommene Kunstevents, an denen er mitgewirkt hat. Aufgrund einer mittlerweile extremen Lärmempfindlichkeit kann er leider nicht mehr so aktiv organisieren und bei Veranstaltungen nur sehr kurzzeitig anwesend sein.
m.neupert lernebass

Style Scouts® Graffiti Akademie +

Graffiti kann ein Leben verändern

Dass Kunst eine Quelle für viel Gutes sein kann, ist keine neue Erkenntnis. Dass besonders Graffiti großes Potenzial hat, Dinge zum Positiven zu wenden und etwas zu bewegen, vielleicht schon. Beweis dafür ist die Tatsache, dass es die Graffiti-Akademie Style Scouts® heute überhaupt gibt.

Style Scouts® steht dafür, dass Graffiti für viele Menschen den entscheidenden Unterschied
macht. Denn es bewegt sie dazu, sich zu bewegen, aktiv zu werden, kreativ zu sein und sich ihr
eigenes Leben in bunten Farben auszumalen. Alles, was es braucht, ist etwas Mut, eine Chance
und ein wenig Hilfe von einem Mentor, dem man über die Schulter blicken darf.

Workshop-Vielfalt
Style Scouts® veranstaltet individuelle Graffiti Workshops mit Sprühdosen. Diese Workshops finden im Freien und in den wärmeren Jahreszeiten statt. Ein vielfältiges Programm mit Indoorkursen (Sketch-, Comicworkshops) ist hingegen ganzjährig buchbar.

Bei beiden Workshop-Arten sind Gruppen aus Schulen, Jugendeinrichtungen, Instituten und Unternehmen genauso willkommen wie Privatpersonen. Style Scouts® passt die Workshops
immer individuell auf die Wünsche und Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.

Eine einzigartige Akademie
Im Nürnberger Z-Bau hat die Style Scouts® seit Mai 2015 eine Heimat gefunden.
Die vielleicht erste Schule ihrer Art bietet ihren Schülern und Besuchern auf mehreren Ebenen einen spannenden Einblick in die Stile, Kultur und Technik der Graffiti Art. Ein Graffiti-Spielplatz im Projektgarten des Z-Baus wird den „Campus“ ab 2016 abrunden.

Zur weiteren Information steht das Programmheft der Akademie auf der Website www.stylescouts.de als Download bereit.

Kontakt:
Style Scouts®
Graffiti Akademie im Z-Bau Nürnberg

Frankenstraße 200
90461 Nürnberg

Büro. + 49 (0)911 994 49 127
Mail. info@stylescouts.de
Website. www.stylescouts.de
Facebook. www.facebook.com/stylescouts

das ohrwerk Tonstudio +

Das Tonstudio „das ohrwerk“ ist eines der Urgesteine im Z-Bau und besteht bereits seit den Anfängen der Zwischennutzung 2001. Bisher wurden hier diverse unterschiedliche Produktionen von der Sprachaufnahme über CD-Mastering bis zum Radiospot verwirklicht, besonders wohl fühlen sich aber – nicht zuletzt wegen der angenehmen, produktiven Atmosphäre – Bands aus allen Genres, egal ob Rock, Soul, Metal, Singer-Songwriter oder Jazz.

Den Kern des Teams bilden Stefan Behninger (Dipl. Ing. (FH) Audiovisuelle Medien, inzwischen hauptberuflicher Softwareentwickler mit vielfältigen Erfahrungen auf Ü-Wägen, Internet-TV uvm.) und Christian Reinfelder (Veranstaltungstechniker, Tontechniker bei vielen namhaften Events und für zahllose Künstler, Live-Recordings für viele Bands). Unterstützt werden die beiden im Studioalltag von diversen Produzenten und freiberuflichen Technikern.

Ziel des Ohrwerks ist, im Z-Bau vor allem Nachwuchskünstlern und -bands die Möglichkeit zu geben, zu fairen Konditionen gute Aufnahmen zu erstellen. Denn trotz der mittlerweile hervorragenden Möglichkeiten, die bereits erschwingliche Technik bietet, um selbst im Proberaum oder zu Hause aufzunehmen, sind akustisch optimierte Räume, jahrelange Erfahrung und Know-how der Garant für ein höheres Level in der Audioproduktion.
web

Zirkuslabor +

Zirkus-Labor im Z-Bau, Trainingszentrum für Artistik, Akrobatik, Jonglage u.a. Bewegungskünste, Das Zirkuslabor ist der Proben- und Trainingsraum von Artisten:

Tatjana Bilenko ist Luftartistin, Feuerkünstlerin und Zirkuspädagogin. Nach ihrer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin (Univ.) ist sie seit 1996 als freiberufliche Künstlerin tätig.

Fritz Mack, ausgebildeter Diplom-Ingenieur (FH) der Physikalischen Technik, ist seit 2006 hauptberuflicher Jongleur, Akrobat und Feuerkünstler.

Neben Solo-Auftritten arbeiten beide gemeinsam als Duo Feuerzirkus und in größeren Formationen. Außerdem geben sie Kurse in Jonglage, Einrad und Artistik. Das Zirkus-Labor stellen sie günstig auch anderen Artisten zur Verfügung, sei für einzelne Projekte oder für regelmäßiges Training und Proben. Anfragen bitte mit Terminwunsch an info[at]zirkus-labor.de – Trainingsraum: 33m², 4,20m hoch, Holzboden, Spiegelwand, Trapez, Lounge, Matten …… – Vorraum: 23m², Lager, Garderobe, Kaffeemaschine….. Ein öffentlicher Kurs- oder Trainingsbetrieb ist angedacht, findet zur Zeit aber noch nicht statt. Im Zirkus-Labor haben schon von 2006 bis 2012 verschiedene Artisten trainiert und ihre Shows entwickelt. Nach der Sanierung des Z-Baus ist es seit Juni 2015 wieder in den gleichen Räumen geöffnet.
web

Z-Bräu Mikrobrauerei +

Eigentlich ist alles ganz einfach erklärt und erzählt, was es mit dem Z-Bräu auf sich hat: Sieben Jungs, aufgewachsen in der Fränkischen, trinken leidenschaftlich gerne Bier und träumten beim Schafkopfen vom eigenen Gerstensaft. Biersieder hat dann keiner von uns gelernt und aus der Fränkischen sind wir auch weggegangen, jedoch hat es uns alle im Laufe der Zeit nach Nürnberg verschlagen und wir fingen wieder an Schafkopf zu spielen…das mit dem Brauen werden wir dann jetzt auch mal anfangen. Kommt doch einfach vorbei als Brunskardder, Hobbysieder oder Biersommelier – unsere kleine Nano-Brauerei steht allen offen. Sobald das Jahr wieder kälter und die Tage kürzer werden, wollen wir einmal im Monat mit unserer alten Ziegenmilchkanne einen Sud ansetzen und das nicht im stillen Kellerlein, sondern mit allen, die interessiert sind sich dem Brauprozess einmal ganz unkonventionell zu widmen. Und vielleicht schmeckt´s ja am Ende sogar.

Z-Bräu auf Facebook

Mitmachen

Das Leben im Z-Bau gestalten und formen zu einem großen Teil seine ehrenamtlichen Helfer_innen. Mittlerweile haben wir verschiedene Arbeitskreise (AKs), wie den AK-Programm oder die Tüftelstube – unsere hausinterne Dekowerkstatt. Desweiteren gibt es den AK-Experimental und Gestaltung.

Wenn ihr Lust habt mitzumachen oder mehr darüber erfahren möchtet, wie man sich beteiligen kann, schreibt uns eine Mail an: kontakt@z-bau.com und kommt gerne auch zu unseren monatlich stattfindenden Planungstreffen, bei denen alle Ehrenamtlichen und Aktive zusammenkommen (inklusive Berichte aus den AKs).

Programmgruppe

In unserer Programmgruppe darf sich programmatisch ausgetobt werden – und das tut der AK breit gefächert: ob musikalisch, literarisch oder künstlerisch.

Hier ein Überblick über die bisherigen Formate:

Comic Café +

Jeden ersten Sonntag im Monat von 14:00 bis 18:00 Uhr öffnet das Comic Café seine gezeichneten Welten. Denn Comics sind weit mehr als Mickey Maus und Superhelden: ganze Universen öffnen sie und erschließen alle literarischen Genres. Mittlerweile gehört das Comic (oder auch Graphic Novel) zum Literaturkanon und erfreut sich auch jenseits der großen Comickulturen USA, Japan und Frankobelgien großer Beliebtheit. Darüber hinaus erweitern Comic-Workshops und Lesungen das Programm.

Der Eintritt ist frei und viele der Kuchen auch vegan. Mehr Infos und Fotos findet ihr auf Facebook.

Open___Zpace - die kuratierte offene Bühne +

Alle zwei Monate lädt der AK jeden zweiten Donnerstag zu akustischer oder verstärkter Musik ein von regionalen (Nachwuchs-)Band und Musiker_innen. Der Eintritt ist auf Spendenbasis und geht zu 100% an die Musiker_innen. Für die Open___Zpace kann sich jeder Zeit beworben werden, einfach eine Mail + Material (wenn vorhanden) an: openzpace@z-bau.com schricken.

Terra recognita - Ausstellungsreihe für Gegenwartskunst +

Ausgehend von dem Begriff „Terra recognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Öandmassen oder gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-)Künstler_innen an: er steht für Wiedererkennung und hinterfragt Positionen. Die Ausstellung findet im Projektbreich des Z-Baus statt.

3 bis 4 Ausstellungen (Kapitel) umfasst Terra recognita, dazu kommen kleinere Formate wie Videoinstallationen oder Performances.

Kapitel I fand vom 22. April bis zum 5. Mai 2016 statt und zeigte Arbeiten von Johanna Brunner, Sumin Cha, Heyon Han und Leon Leube.

Kapitel II – Die Zunge im Staub findet vom 22. bis 31. Juli statt und zeigt Arbeiten von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli, Guoxin Tian.

Zychedelic - Reihe für psychedelische Musik +

Zychedelic präsentiert alle zwei Monate pychedelische Musiker_innen aus ganz Deutschland. Es darf geschwebt, gerockt und sich in Trance getanzt werden.

Hier geht’s zur Facebookseite.

Tüftelstube

Unsere Tüftelstube ist der Ort für Veranstaltungsdeko. Geleitet und organisiert vom AK-Tüftelstube wurde bisher unter anderem für den Biergarten gebastelt, für SPEKTAKEL oder generell fürs Haus. Wenns schön werden muss, wendet euch vertrauensvoll an die Tüftelstube und wenn ihr Lust habt mitzumachen, schreibt einfach ne Mail an: tuef@z-bau.com

Sonstige Arbeitskreise

AK-Experimental
Noch ganz frisch, aber zuversichtig ist der AK-Experimental, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, experimentelle Kunst- und Musikformate im Saal umzusetzen (oder auch andernorts). Zum Z-Bau Jubiläum am 2. Oktober 2016 wird er sich wahrscheinlich das erste Mal präsentieren. Er ist natürlich, genauso wie die anderen AKs, offen und freut sich über Unterstützung.

AK-Gestaltung
Der Z-Bau ist groß, sogar sehr groß und bietet dementsprechend viel Platz für Gestalterisches.

Über den Z-Bau

Was war und was ist +

So jung und frisch wir noch sind, der Z-Bau hat einiges hinter sich: Ursprünglich von den Nationalsozialisten als Kaserne erbaut, wurde er nach dem Zweiten Weltkrieg von den Amerikanern als Stützpunkt genutzt, bis 1991 der letzte Soldat die sogenannten Merrell Barracks verließ. Im Jahr 2000 zog dann erstmalig die Kultur in den Z-Bau: Verschiedene Kollektive und Vereine bespielten ihn bis 2011. Neben ihnen war auch der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. (KV) sowie der Zoom Club Teil des damaligen Z-Baus. Als die Zwischennutzung 2011 nicht verlängert werden konnte, gab die Stadt Nürnberg ein Konzept in Auftrag, das eine mögliche Nutzung als Kulturort – mit Fragen nach Bedarf und Umsetzung – beschreiben sollte. Nach Überprüfung des Konzeptes und fraktionsübergreifender Zustimmung des Nürnberger Stadtrates gründete sich 2014 offiziell die GkF – Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH – bestehend aus dem Kunstverein Hintere Cramergasse e.V., der Musikzentrale Nürnberg e.V. und der Stadt Nürnberg. Die Gesellschaftsanteile wurden dabei so aufgeteilt, dass alle grundlegenden Beschlüsse von mindestens zwei Gesellschafter_innen getragen werden müssen.

Leitbild +

Offenes und freies Kulturhaus

Der Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur steht allen Menschen offen, die jede Form der Diskriminierung ablehnen. Aufgrund dieser offenen Ausrichtung kommen Menschen mit unterschiedlichsten Lebensentwürfen, Erwartungen, Wünschen, Ideen und Zielsetzungen zusammen. Von daher ist er auch Lebensraum und somit ein Ort der Geselligkeit, der Diskussion, der Vernetzung und der interdisziplinären Verständigung.

Der Z-Bau wird kommunal gefördert, ist aber parteipolitisch unabhängig. Über seinen Standort hinaus betrachten wir den Z-Bau und seine Akteur_innen als aufmerksame und kritisch-konstruktive Stimme der Kulturpolitik. Ein reflektiertes Bewusstsein wird hierbei dem Spannungsfeld von Freiheit und Wirtschaftlichkeit entgegengebracht. Bei der fortlaufend zu aktualisierenden Verhandlung dieser beiden Aspekte gelten die nonprofitäre, gemeinwohlorientierte Grundausrichtung.

Gegenwartskultur

Als Haus für Gegenwartskultur bildet er das heterogene Feld zeitgenössischer Musik-, Kunst- und Kulturströmungen ab, auf dessen Gelände seine Akteur_innen einen gestaltbaren und geschützten Freiraum finden.

Auszüge aus der Satzung

Beide Vereine und die Stadt Nürnberg gründen gemeinsam die „GkF – Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH“, „(…) um im Großraum Nürnberg Kultur in ihrer Vielfalt und Kulturschaffende in ihrer Entwicklung zu fördern. Der Zweck liegt in der Schaffung und Bereitstellung eines Förder-, Kreativ- und Kulturzentrums für Gegenwartskultur und angrenzende Bereiche aus der Pop-, Sub- und Alternativkultur.“ „Etwaige erwirtschaftete Überschüsse oder Gewinne werden ausschließlich für die Verfolgung des Unternehmenszweckes zur Verfügung gestellt.“ (Auszug aus der GmbH Satzung).

Corporate Design - Das Spezifische im Unspezifischen +

Das grafische Erscheinungsbild für das offene Kulturzentrum Z-Bau

TEXT: unfun.de

Formation und Demontage

Es wirkt roh, ungestaltet, wie ein umformatiertes html-Dokument oder ein mit Standardschriften beschriebenes Word-Dokument. Die visuelle Identität des Z-Baus könnte ihrer eigenen Demontage gleichkommen. In Wirklichkeit ist es der Versuch der Demontage einer konventionellen Markenbildung.

Den gesamten Text findet ihr hier zum Downloaden.

Förderer_innen

Wir danken für Förderung und Unterstützung:

Jugendschutz

Als Kultur- und Veranstaltungshaus bietet der Z-Bau diverse Veranstaltungen zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten an. Umso wichtiger ist es, auf den Jugendschutz aufmerksam zu machen, über ihn zu informieren und ihn einzuhalten. Dementsprechend gelten bei uns folgende Bestimmungen:

Altersbegrenzung
Veranstaltungen, die nach 22:00 Uhr beginnen, sind für Jugendliche unter 18 Jahren nicht zugänglich. Wir akzeptieren auch keine Elternbriefe oder ähnliches, da diese nicht die Aufsichtspflicht erfüllen. Menschen unter 18 Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern/ Erziehungsberechtigten (hier gilt Ausweispflicht) Veranstaltungen nach 22:00 Uhr besuchen, solange diese auch anwesend sind (dementsprechend müssen die Veranstaltungen auch gemeinsam verlassen werden) und ihrer Aufsichtspflicht nachgehen.

Menschen unter 18 Jahren müssen bis spätestens 23:45 Uhr den Z Bau verlassen haben (wenn eine Veranstaltung länger als 00:00 Uhr geht, entscheidet der Veranstalter_in, ob man den Eintritt doch erst ab 18 Jahren erlaubt oder die Jugendlichen eben nicht die ganze Veranstaltung mitmachen dürfen).

Umgang mit Alkohol
Es gibt keinen Alkohol für Jugendliche unter 16 Jahren. Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren darf Bier/ Wein unter Vorbehalt und gegen Vorlage des Ausweises ausgeschenkt werden (generell gilt, dass jede_r Z-Bau Besucher_in auch über 18 Jahren, sich bei Aufforderung der Alterskontrolle ausweisen muss. Wichtig: Es gelten nur Ausweis, Pass, Führerschein und vergleichbare amtlich beglaubigte Dokumente, Studentenausweise etc zählen nicht dazu).

Kontakt und Anfahrt

Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur
Frankenstraße 200
90461 Nürnberg
Tel.: 0911 43 34 92-0

kontakt@z-bau.com
www.z-bau.com
https://twitter.com/zbau_nbg
www.facebook.com/zbaunbg

Allgemeine Anfragen: kontakt@z-bau.com
Booking: booking@z-bau.com
Kooperationen, Fremdveranstaltungen, Projekte: kontakt@z-bau.com
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: presse@z-bau.com
Raumvermietung (Ateliers, Studios, Projekträume): raum@z-bau.com
Gastronomischer Betrieb: gastro@z-bau.com
Ehrenamt, Arbeitskreise: kontakt@z-bau.com
Tüftelstube – Offene Dekowerkstatt: tuef@z-bau.com
Programmgruppe, Offene Bühne: openzpace@z-bau.com
KV: www.kunstverein-nuernberg.de
Kontakt: Mieter innen

Bürozeiten

Mo + Do + Fr: 10.00-15.00 Uhr
Di: geschlossen
Mi: 12.00 – 16.00 Uhr

Anfahrt

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle Frankenstraße: Bus 51 / 67, Nightliner 5, Tram 5, U1
Haltestelle Tristanstraße: Tram 8, Nightliner 15
Haltestelle Tiroler Straße: Bus 65

Team

Programmleitung und Booking

Andreas Wallner

andreas.wallner@z-bau.com
T: 0911 43 349 211

Projekte und Kooperationen

Michael Weidinger

michael.weidinger@z-bau.com
T: 0911 43 349 212

Projekte und Kooperationen

Thomas Hartmann

thomas.hartmann@z-bau.com
T: 0911 43 349 213

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Lara Sielmann

lara.sielmann@z-bau.com
T: 0911 43 349 214

Technische Leitung

Stefan Ludwig

stefan.ludwig@z-bau.com
T: 0911 43 349 217

Veranstaltungsleitung

Moritz Stumpp

moritz.stumpp@z-bau.com
T: 0911 43 349 221

Veranstaltungsleitung

Marian Gosoge

marian.gosoge@z-bau.com
T: 0911 43 349 222

Gastronomische Leitung

Heiko Preischl

heiko.preischl@z-bau.com
T: 0911 43 349 216

Verwaltung

Sabrina Döhler

sabrina.doehler@z-bau.com
T: 0911 43 349 210

Gebäudemanagement

Jonathan Aurich

jonathan.aurich@z-bau.com
T: 0911 43 349 218

Geschäftsführung

Steffen Zimmermann

steffen.zimmermann@z-bau.com
T: 0911 43 349 220

Impressum

GkF – Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH
Frankenstrasse 200
90461 Nürnberg

vertreten durch:
den Geschäftsführer Steffen Zimmermann

Telefon: +49 (0) 9114334920 / Fax: +49 (0) 9114334929
E-Mail: kontakt@z-bau.com
Internet: www.z-bau.com

Eingetragen ins Handelsregister beim Amtsgericht Nürnberg
HRB 30834

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 296638428

Für den Inhalt verantwortlich gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:

Lara Sielmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Z-Bau

Haftungsausschluss

Inhalt des Webangebotes

Die GkF mbH ist bemüht, sein Webangebot stets aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen.
Die GkF mbH übernimmt keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in seinem Webangebot eingestellten Informationen, es sei denn, die Fehler wurden schuldhaft aufgenommen.

Copyright

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder sowie die einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.

Externe Verweise und Links

Die GkF hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte fremder Internetseiten. Es distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten der GkF auf diese externe Seiten ein Link gesetzt wurde.

Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Website angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.

Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit der Eingabe von persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Namen, Anschriften) besteht, erfolgt diese freiwillig. Die GkF mbH erklärt ausdrücklich, dass es diese Daten nicht an Dritte weitergibt.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die GkF mbH behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Rechtswirksamkeit

Dieser Haftungsausschluss ist Teil des Internetangebotes der GkF. Sofern einzelne Formulierungen oder Teile dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile dieser Erklärung davon unberührt.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Unser Webangebot nutzt so genannte Social Plugins des sozialen Netzwerkes facebook.com („Facebook“). Facebook wird von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben. Detaillierte Hinweise zu den Funktionen der einzelnen Plugins und deren Erscheinungsbild finden Sie auf der folgenden Website: http://developers.facebook.com/docs/plugins/

Diejenigen Webseiten unserer Internetpräsenz, die Facebook Social Plugins enthalten, stellen über Ihren Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook her, wenn Sie von Ihnen geöffnet werden. An Facebook wird dadurch die Information übermittelt, dass die das Social Plugin enthaltende Seite unseres Internetangebotes von Ihnen aufgerufen wurde.

Soweit Sie zu diesem Zeitpunkt bei Facebook eingeloggt sind, können der Besuch unserer Seiten sowie sämtliche Ihrer Interaktionen im Zusammenhang mit den Social Plugins (z. B. Klicken des „Like“-Buttons, Erstellen eines Kommentars etc.) Ihrem Facebook-Profil zugeordnet und bei Facebook gespeichert werden. Selbst wenn Sie kein Facebook-Profil haben, ist nicht auszuschließen, dass Facebook Ihre IP-Adresse speichert.

Hinsichtlich des Zwecks und Umfangs der Datenerhebung sowie der Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook verweisen wir auf die Facebook-Datenschutzrichtlinien: http://www.facebook.com/about/privacy/. Dort finden Sie außerdem eine Übersicht der Einstellungsmöglichkeiten in ihrem persönlichen Facebook-Profil zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihren damit verbundenen Rechten.

Um zu verhindern, dass Facebook die oben genannten Daten durch Ihren Aufenthalt auf unserem Internetangebot sammelt, loggen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Um einen generellen Zugriff von Facebook auf Ihre Daten auf unseren und sonstigen Webseiten zu verhindern, können Sie Facebook Social Plugins durch Add-On für Ihren Browser (z. B. Facebook-Blocker http://webgraph.com/resources/facebookblocker/) ausschließen.

Verwendung von Twitter

Auf unserem Webangebot sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Fotos und Videotrailer

Die Fotos und Video-Trailer auf dieser Website unterliegen dem Copyright des jeweiligen Fotografen/Künstlers.

Fotos

Simeon Johnke, Frank Schuh
Open___Zpace innen: Lorena Seipp, Comic Café: Yvonne Michailuk

Konzeption, Gestaltung, technische Umsetzung

unfun.de