+++Biergarten: EM-Übertragung+++ +++Biergarten: EM-Übertragung+++ +++Biergarten: EM-Übertragung+++ +++Biergarten: EM-Übertragung+++

Europameisterschaft der Herren – Übertragung im Biergarten ab 10. Juni

Der Sommer liegt in der Luft und bald fliegen auch die Bälle: Am 10. Juni beginnt die Fußball-Europameisterschaft der Herren. Wir übertragen (fast) alle Spiele live bei uns im Biergarten – ganz gediegen auf zwei größeren Screens. Seid am besten pünktlich im Biergarten, da wir nur begrenzt gute Sichtplätze haben. Natürlich zeigen wir die EM dementsprechend dann auch außerhalb der regulären Biergarten-Öffnungszeiten. Und hier geht es zum Programm.

 

Ausstellungsreihe Terra recognita, Kapitel II 22. Juli bis 31. Juli

Kaum ist Kapitel I unserer Ausstellungsreihe Terra recognita zu Ende, findet schon sehr bald Kapitel II statt.

Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform an und steht für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Kapitel II 22. Juli – 31. Juli 2016
tba

Projektbereich Z-Bau

Biergarten im Z-Bau

In den Sommermonaten ist unser Biergarten Donnerstag bis Samstag ab 16:00 Uhr und Sonntags mit Weißwurstfrühstück ab 14:00 Uhr geöffnet. Freut euch auf kalte Getränke, Hängematten, ein nettes Programm aus Lagerfeuermusik und Bar-DJing und vieles mehr…

Stellenausschreibung: Hausmeister_in, 25 Stunden

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n neue_n Hausmeister_in für 25 Stunden. Bewerbungszeitraum ab sofort bis zum 27. Juni. Alle Infos findet ihr hier.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

2016

Juni

Download Monatsprogramm (PDF)
Fr 24.06.
9:30
openSUSE Conference
Weltweites Treffen der SUSE-Community
Galerie, Saal
Eintritt frei
The openSUSE Conference is the annual openSUSE community event that brings people from around the world
together to meet and collaborate.

Eine Veranstaltung von Suse.
Eintritt frei
Fr 24.06.
16:00
Bar-Djing - HipHop 4 James
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 24.06.
22:00
In Memory of DJ James - 10 Years Ago
HipHop/Rap/Old School/Funk Party
Roter Salon
AK
Zur Erinnerung an einen legendären DJ aus der Nürnberger (und fränkischen) HipHop/Rap/Old School Szene, veranstalten frühere Wegbegleiter und Freunde einen Abend ganz im Zeichen von DJ James.
Mit dabei sind u.a. Sigi Di Collini (Martinique/Weißenburg), DJ Zimbo (Dillinger/Gärtla/Mississippi Queen), DJ RNP (PM/Untermeitingen)und Überraschungsgäste.
AK: tba
Sa 25.06.
9:30
openSUSE Conference
Weltweites Treffen der SUSE-Community
Galerie, Saal
Eintritt frei
The openSUSE Conference is the annual openSUSE community event that brings people from around the world
together to meet and collaborate.

Eine Veranstaltung von Suse.
Eintritt frei
Sa 25.06.
13:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
15 Uhr Schweiz - Polen
18 Uhr Wales - Nordirland
21 Uhr Kroatien - Portugal
Eintritt frei
Sa 25.06.
22:00
Monsters Of Jungle
Die Drum n Bass/Jungle Party eures Vertrauens
KV
AK
dj audite (boundless beatz / leipzig)
elektrik earliner
t-force
dj pukka
niqawa dj
AK: 5 €
So 26.06.
9:30
openSUSE Conference
Weltweites Treffen der SUSE-Community
Saal
Eintritt frei
The openSUSE Conference is the annual openSUSE community event that brings people from around the world
together to meet and collaborate.

Eine Veranstaltung von SUSE.
Eintritt frei
So 26.06.
13:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
15 Uhr Frankreich - Irland
18 Uhr Sieger Deutschland - Slowakei
21 Uhr Ungarn - Belgien
Eintritt frei
Mo 27.06.
16:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
18 Uhr Italien - Spanien
21 Uhr England - Island
Eintritt frei
Do 30.06.
16:00
EM - Übertragung + Bar-Djing -Vigyázz Fesztivál DJ-Delegation und Kumpanei
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr Sieger AF1 - Sieger AF3 (VF1)
Eintritt frei

Juli

Download Monatsprogramm (PDF)
Fr 01.07.
16:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr Sieger AF2 - Sieger AF6 (VF2)
Eintritt frei
Fr 01.07.
18:00
Stage for Peace Festival 2016
mit Deine Mutter - Blackout Problems - Paranoid Media - Lazy Lu - The Same uvm. Der Erlös geht an die Flüchtlingsinitiativen "Helferkreis Asyl Rückersdorf" und "Jugend rettet e.V."
Z-Bau
AK, Tickets
Während rechtspolulistische Parteien in Parlamente einziehen und Politiker von Leitkultur und ?unseren? Werten reden, wollen die Veranstalter zeigen, dass es auch anders geht: Gemeinsam, friedlich und ohne auf die Unterschiede zu schauen, sondern auf das, was verbindet. Ein Abend für das, wovon in dieser Zeit viel zu selten die Rede ist. Frieden. Ohne Hetze. Ohne Grenzen. Ohne Hass. Sondern mit Musik. Mit Sonne. Und Tanzen. Mit Alternative & Rap. Blues & Elektro. Funk & viel, viel Bass. Und am Ende hoffentlich mit vielen glücklichen Menschen. Und damit das ganze auch anderen hilft, wird der gesamte Erlös gespendet! Zur Hälfte an den Helferkreis Asyl in Rückersdorf, der ca. 55 unbegleitete Geflüchtete im von Alter von 13-18 Jahren betreut. Und zur anderen Hälfte an den Verein Jugend Rettet e.V., der mit einem eigenen Schiff Seenotrettung im Mittelmeer leisten wird. Ein Abend von Menschen, mit Mensch, für Menschen. Eine Stage for Peace eben...

präsentiert von PULS, Z-Bau, Curt Magazin Nürnberg, fritz-kola, Rap-Exclusive Bayern & Schallplattenfachhandel
Tickets AK: 18 €
Sa 02.07.
16:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr Sieger AF5 - Sieger AF7 (VF3)
Eintritt frei
So 03.07.
14:00
Comic Café
Wir lesen Comics und trinken Kaffee
Galerie
Eintritt frei
• > 400 Comics aller Couleur
• vegane und vegetarische Kuchen (nix mit Hack)
• fachkundiges Personal mit schnieken Frisuren
• ein Sammelsurium an bequemen Sesseln und Sofas
• echten, guten Kaffee
• Schnaps & Bier (gemäß Z-Bau-Standard)
• und die wahrscheinlich gemütlichste Veranstaltung im Z-Bau
Also strömt vorbei und bringt auch auf jeden Fall eure Familien, Freunde und Kollegen mit!
Eintritt frei
So 03.07.
14:00
Comic Café + EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr EM Sieger AF4 - Sieger AF8 (VF4)
Eintritt frei
Mo 04.07.
20:00
Siberian Meat Grinder (RUS) + Support
Thrash/Stoner/HipHop/Hardcore aus Moskau
KV
AK
SIBERIAN MEAT GRINDER stehen für einen rasanten Mix aus Thrash Metal, HipHop, Hardcore und Stoner-Rock. Die Texte sind prollig, aggressiv, aber nicht dumm – und partiell durchaus politisch. Im Gegensatz zu MOSCOW DEATH BRIGADE, wo auch einige Leute von SMG aktiv sind, steht der antifaschistische Kampf jedoch nicht im direkten Mittelpunkt der Musik, denn in Sachen Lyrics sind SMG einfach „mehr Metal“ als besagte Kollegen. So kommt insgesamt eine sehr unterhaltsame, nicht immer bierernste Musik heraus, die einfach Spaß macht und sowohl dazu einlädt, die Fäuste hochzureißen als auch jeden Poser aus dem Pit zu drängeln: „No enemy of metal will escape (...) you’re nothing but a toy, bomb the steel, thrash hard, tour and skate and destroy“. Support wird noch bekanntgegeben.
AK: tba
Mi 06.07.
17:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr Sieger VF1 - Sieger VF2 (HF1)
Eintritt frei
Do 07.07.
19:00
Erstaufführung (Vernissage)
Malerei / Skulptur / Videoinstallation / Schmuck / Fotografie / Collage
Projektbereich
Eintritt frei
Das Atelier von Lena Neundörffer, Marina Wachsmann und Dominic Hafner stellt sich vor. In den Projekträumen zeigen sie Arbeiten, die während der nun einjährigen Zusammenarbeit im Z-Bau entstanden sind.

Die Ausstellung im Projektbereich ist von Donnerstag 07.07.2016 bis Dienstag 12.07.2017 geöffnet.

Donnerstag 07.07. (Vernissage): 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr
Freitag 08.07.: 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr (Interaktive Performance um 19:00 Uhr)
Samstag 09.07.: 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr (Jazz, Kaffee und Kuchen)
Sonntag 10.07.: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag 11.07.: 16:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag 12:07.: 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr mit (Konzert Jam im KV)
Eintritt frei
Do 07.07.
20:30
Irie Révoltés + Keim-X-Zelle
Exklusives Solikonzert der Ska-Punk-HipHop-Ikonen präsentiert von Z-Bau, Pechschwarz, unterstützt von Radio Z, Curt Magazin, Interventionistische Linke
Saal
AK, Tickets
Die Band Irie Révoltés spielt am Donnerstag, den 07.07.2016, ein exklusives Soli-Konzert im Nürnberger Z-Bau.
Dieses Konzert unterstützt mit dem Gewinn das Antira-Camp „Solidarity For All!“, dass vom 04. bis 07.08. in Bamberg stattfinden wird.
***
"Seit nunmehr 15 Jahren gibt es das Bandkollektiv mittlerweile. Fünf Alben, über 500 Shows in 25 Ländern und Jahr für Jahr kommen mehr Fans auf ihre Konzerte. Als Headliner der großen Festivals sind sie längst fest etabliert, was neben der Musik mit Sicherheit auch an der klaren politischen Haltung liegt, die Irie Révoltés an den Tag legen. Für immer Antifaschist. Für immer Antirassist. Für immer gegen das Schlechte und für das Gute. Keine Kompromisse."
***
Radikal - pointiert - offensiv. So klingt Keim-X-Zelle (gesprochen „Keimzelle X“). Das Projekt geht an den Start, um Punk mit Rap zu verbinden. Obwohl nahezu alle Mitwirkenden in bereits durchaus etablierten und bekannten Szene Acts aktiv sind bzw. waren, verzichten sie bewusst auf Namedropping. Kein Bock auf Selbstdarstellung. Viel wichtiger ist Keim-X-Zelle die Message und die soll an erster Stelle stehen. Sicherlich gab es bereits etliche Projekte, die Punk mit Rap verknüpften, allerdings klingt das, was Keim-X-Zelle spielen ausgesprochen frisch und treibend statt altbacken und träge. Und auch die Texte tragen ihren Teil dazu bei, indem sie nicht nur sehr aktuelle Themen aufgreifen, sondern auch aufrühren und mitreißen.
Tickets AK: 18 €
Do 07.07.
16:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr Sieger VF3 - Sieger VF4 (HF2)
Eintritt frei
Do 07.07.
20:00
Argies (ARG) + Special Guest
Punk Rock aus Argentinien
KV
AK
Die wohl bekannsteste argentinische Punkrockband stattet dem KV einen Besuch ab. Die Argies, die sich bereits 1984 gründeten, haben sich auf zahlreichen Touren einen ausgezeichneten Ruf erspielt.
Den Abend eröffnen die Special Guests aus Amberg; Punkrock, Speedpunk und Highspeed Rock´n Roll
AK: tba
Fr 08.07.
16:00
Erstaufführung
Malerei / Skulptur / Videoinstallation / Schmuck / Fotografie / Collage
Projektbereich
Eintritt frei
Das Atelier von Lena Neundörffer, Marina Wachsmann und Dominic Hafner stellt sich vor. In den Projekträumen zeigen sie Arbeiten, die während der nun einjährigen Zusammenarbeit im Z-Bau entstanden sind.

Die Ausstellung im Projektbereich ist von Donnerstag 07.07.2016 bis Dienstag 12.07.2017 geöffnet.

Freitag 08.07.: 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr (Interaktive Performance um 19:00 Uhr)
Samstag 09.07.: 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr (Jazz, Kaffee und Kuchen)
Sonntag 10.07.: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag 11.07.: 16:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag 12:07.: 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr (mit Konzert Jam im KV)
Eintritt frei
Fr 08.07.
18:00
Nachteulen Flohmarkt
Fashion, Trödel, Schmuck & Lifestyle! Im Saal, der Galerie, dem roten Salon und jetzt auch bei den Ateliers, findet ihr alles was das Eulenherz begehrt.
Z-Bau
AK
Für alle Nachteulen unter euch: Frühes Aufstehen um die besten Teile zu erwischen?! Das ist jetzt passè! Bei uns könnt ihr ganz gemütlich, die Nacht hindurch auf Beutefang gehen.

Die Nacht wird lang und aufregend: Wir sorgen mit DJ Matth Fame, Walking Acts und Foodständen für ein abendliches Schlemmen, Shoppen, Schnäppchenjagen.

Bis 24Uhr darf verkauft, bis 5Uhr zu unserem Nachteulen Swing (Electro & Electroswing mit DJ Roland Strohhofer/Swing Palais Erlangen) getanzt werden.

Fr. 08.07.2016 || Einlass Besucher 18Uhr || Marktende 24Uhr || Veranstaltungsende 5Uhr

Bitte keine Hunde:
Bitte lasst eure geliebten Vierbeiner zuhause. So eine große Veranstaltung ist nichts für die Kleinen.

Verkäufer Infos:

Handtaschen, Schuhe, Kleider, Schmuck oder alles was ihr sonst nicht mehr braucht. Bringt eure Schätze aus dem Kleiderschrank, Dachboden oder Keller vorbei und meldet euch gleich bei uns an.

Verkäufer Ablauf:
16 Uhr: Einlass für Verkäufer (Verkäuferregistrierung bis spätestens 17:30 Uhr). Wenn Du Dich verspätest, ruf bei uns an, damit wir Deinen Stand nicht vergeben (0177/2008421)
18 Uhr: Einlass für Besucher
23:30 Uhr: Beginn des Abbaus der Verkäuferstände. Der Markt endet um 24 Uhr. Solltest du
bereits vor 23:30 Uhr abbauen, können wir dich zukünftig leider für keine weiteren Reservierungen mehr berücksichtigen.


Verkaufsflächen/Preise Verkäufer:
Ausstellungstische & Sitzmöglichkeiten stellen wir euch zu Verfügung
Verkaufsfläche:
pro Tisch 20€ (60x220cm)
pro Tischhälfte 10€ (60x110cm) Ihr teilt Euch mit einem anderen Verkäufer einen Tisch
Zusätzliche Verkaufsfläche (für z.B. eine selbst mitgebrachte Kleiderstange): pro 1m/10€


Ein Standticket beinhaltet den Eintritt für zwei Standverkäufer. Um euer Verkaufserlebnis so toll wie möglich zu gestalten, denkt an: Deko, Tischdecke, Wechselgeld, Kleiderstange & Kleiderbügel.
AK: 2 €
Fr 08.07.
16:00
Bar-Djing mit Tobi Rakete & Ennio Stjröng (House, Disco & Liebe)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 08.07.
22:00
Old School Hip Hop Beatz
Liveacts mit Mad Rush, TAP, Chech, DJ Mowgli + J&B
KV
AK
präsentiert von Sannia and friends.
AK: 5 €
Fr 08.07.
0:00
Nachteulen SWING PARTY mit Electroswing & Electro
feat. DJ Roland Strohhofer (Swing Palais Erlangen)
Roter Salon
AK
Wir feiern mit Electroswing & Electro durch die Nacht, ab 24h im Z-Bau Roter Salon, 5 Euro Eintritt - für Nachteulen Flohmarkt Besucher ist der Eintritt frei! Plus freier Eintritt für alle im 20er/30er Jahre Look. Lasst Euch was einfallen!

Vor 10 bis 15 Jahren entstand eine neue Musikrichtung aus der Kombination moderner, elektronischer Tanzmusik und Swing, einer Stilrichtung des Jazz aus den 1920er und 1930er Jahren. Ganz einfach benannt nach ihren Komponenten: Electroswing. Im Electroswing werden meist Gesang, Instrumentalisierung, typische Rhythmik und Melodien aus dem Swing mit elektronischen Klängen und Beats untermalt und Phrasen wiederholt. Die Tanzbarkeit des Swing wird durch die elektronische Basslinie und die pumpende House-Bassdrum noch verstärkt. Die Quintessenz sind melodische, beat- und basslastige Stücke, absolut tanzbar und sicher schweißtreibend.
AK: 5 €
Sa 09.07.
16:00
Erstaufführung
Malerei / Skulptur / Videoinstallation / Schmuck / Fotografie / Collage
Projektbereich
Eintritt frei
Das Atelier von Lena Neundörffer, Marina Wachsmann und Dominic Hafner stellt sich vor. In den Projekträumen zeigen sie Arbeiten, die während der nun einjährigen Zusammenarbeit im Z-Bau entstanden sind.

Die Ausstellung im Projektbereich ist von Donnerstag 07.07.2016 bis Dienstag 12.07.2017 geöffnet.

Samstag 09.07.: 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr (Jazz, Kaffee und Kuchen)
Sonntag 10.07.: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag 11.07.: 16:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag 12:07.: 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr (mit Konzert Jam im KV)
Eintritt frei
Sa 09.07.
20:00
KV-Party – rechnet mit allem, es wird wild!
KV
AK
AK: tba
So 10.07.
16:00
Erstaufführung
Malerei / Skulptur / Videoinstallation / Schmuck / Fotografie / Collage
Projektbereich
Eintritt frei
Das Atelier von Lena Neundörffer, Marina Wachsmann und Dominic Hafner stellt sich vor. In den Projekträumen zeigen sie Arbeiten, die während der nun einjährigen Zusammenarbeit im Z-Bau entstanden sind.

Die Ausstellung im Projektbereich ist von Donnerstag 07.07.2016 bis Dienstag 12.07.2017 geöffnet.

Sonntag 10.07.: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag 11.07.: 16:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag 12:07.: 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr (mit Konzert Jam im KV)
Eintritt frei
So 10.07.
14:00
EM - Übertragung
Biergarten
Eintritt frei
21 Uhr EM-Endspiel: Sieger HF1 - Sieger HF2
Eintritt frei
Mo 11.07.
16:00
Erstaufführung
Malerei / Skulptur / Videoinstallation / Schmuck / Fotografie / Collage
Projektbereich
Eintritt frei
Das Atelier von Lena Neundörffer, Marina Wachsmann und Dominic Hafner stellt sich vor. In den Projekträumen zeigen sie Arbeiten, die während der nun einjährigen Zusammenarbeit im Z-Bau entstanden sind.

Die Ausstellung im Projektbereich ist von Donnerstag 07.07.2016 bis Dienstag 12.07.2017 geöffnet.

Montag 11.07.: 16:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag 12:07.: 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr (mit Konzert Jam im KV)
Eintritt frei
Di 12.07.
19:00
Erstaufführung (Finissage)
Malerei / Skulptur / Videoinstallation / Schmuck / Fotografie / Collage
Projektbereich
Eintritt frei
Das Atelier von Lena Neundörffer, Marina Wachsmann und Dominic Hafner stellt sich vor. In den Projekträumen zeigen sie Arbeiten, die während der nun einjährigen Zusammenarbeit im Z-Bau entstanden sind.

Die Ausstellung im Projektbereich ist von Donnerstag 07.07.2016 bis Dienstag 12.07.2017 geöffnet.

Dienstag 12:07.: 19:00 Uhr bis 0:00 Uhr (mit Konzert Jam im KV)
Eintritt frei
Di 12.07.
21:00
Betty Ruth + Inspector Gadget
Post/Punk/Rock´n Roll
KV
Eintritt frei
Zur Finissage der Ausstellung "Erstaufführung" gibt es ein Konzert mit den beiden Nürnberger Bands Betty Ruth und Inspector Gadget.
Der Eintritt ist frei.
Eintritt frei
Do 14.07.
16:00
Lagerfeuermucke mit Yellowbelly
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Do 14.07.
20:00
6aufKraut
Impro- Theater- Schau nach Vorgaben aus dem Publikum
Roter Salon
AK
6aufKraut spielt "Improvisationstheater Z.b.a.u.":
Das Krautvornix-Prinzip: erst ist die Bühne leer und wir haben keine Ahnung, was passieren wird. Aber wir wissen, dass etwas passiert.
Eine Moritat vom Entstehen eines Kulturhauses? Eine antikapitalistische Rockoper? Ein Krimi in verlassenen ehemaligen Nazi-Bauten? Das Drama vom ungewaschenen Waschlappen rückwärts? Eine heimliche Liebesbeziehung in den Kleingärten? Eine charmante Cafébesitzerin rettet einen Hund? Ein von Fischen erzählte Geschichte im Meer? Nichts ist uns unmöglich.

Nach Vorschlägen der Zuschauer_innen entstehen in Sekundenschnelle nie gesehene Minidramen, Komödien, Rätsel…

Seit über 25 Jahren spielt die Gruppe „6aufKraut“ Stegreif-Theater, mal irrsinnig, grotesk und komisch, mal zauberisch poetisch, aber immer spannend.

Lasst Euch überraschen!

präsentiert von der LIMINALE
AK: 10 €
Do 14.07.
20:00
Bastard Grave (SWE) + Decaying Purity (TR) + Brunzkaddla
Death Metal aus Schweden und Türkei, Ballergrind/Punk aus dem Frankenland
KV
AK
Bevor es in die Sommerpause geht, gibt es im Kunstverein zu Nürnberg noch einmal richtig auf die Glocke.
Für den 14. Juli haben wir ein schönes Krachpaket geschnürt. Für lumpige 7 Euro spielen auf:

DECAYING PURITY - Brutal Death Metal aus der Türkei.
Spätestens seit Burial Invocation ist bekannt, dass das Land mehr als beleidigte Präsidenten zu bieten hat.
Umso besser, dass mit DECAYING PURITY eine weitere türkische Band bei uns tourt! Anchecken und abschädeln!

BASTARD GRAVE - Hellfire Swedish Death Metal
Zum Glück mit einer ordentlichen D-Beat Kante, denn so geht hier die Post gleich fünfmal mehr ab!
Wie sagt die Band über sich: "A dynamic blend of old school, d-beat-inspired mayhem, crawling doom/death decay, and rancid mid-paced rockers." Trifft zu!

ORIGINAL NEMBERCHA BRUNZKADDLER - Grindpunkdeathmetalinferno aus...
naja... klar...
Infernalisches Geballer und Gepläcke oder einfach solider Rock der zusammenschweißt?
Es liegt im Auge des Betrachters, dem Ohr des Hörers oder in Gottes Hand. Wer weiß das schon? Eins ist sicher, originaler geht es kaum,
also nicht verpassen!
AK: 7 €
Fr 15.07.
20:30
The Goddamn Gallows (USA) + Reverend Elvis and the Undead Syncopators
"Punk rock mixed with metal and bluegrass, with a touch of satan!"
Roter Salon
AK, Tickets
Eine Veranstaltung von VIOLENT HIPPIES
Tickets AK: 17 €
The Goddamn Gallows
The Goddamn Gallows stammen aus dem Herzen des amerikanischen Rust Belt. Durch die Staaten ziehend festigten sie ihren Sound in Portland, Oregon und LA, Californien, wo sie in verlassenen Gebäuden, besetzten Häusern, Lagerhallen und winzigen Apartments lebten. 2007 ließen sie dies alles hinter sich, nur um in den kommenden 4 Jahre in dem Auto zu leben, welches fahrbereit war, sie in die nächste Stadt mitzunehmen. Auf ihrem eigenen Sound – twanged-out, punk rock, gutterbilly – aufbauend (Life of Sin 2004 und Gutterbillyblues 2007) begannen sie damit weitere streunende Musiker mitzunehmen und sie in ihre Musik zu integrieren; Waschbrett, Akkordeon, Mandoline und Banjo (Ghost of the Rails 2009 und 7 Devils 2011) schufen einen Musikstil der fortan als „hobocore“. „gypsy punk“ oder „americana-punk“ bezeichnet wurde, ohne sich jedoch auf einen Stil festnageln zu lassen.
The Goddamn Gallows’ ergebene Anhängerschaft wächst beständig an und dies nicht zuletzt dank ihrer leichtfüßigen und zugleich eindrucksvollen Live Shows; eine ansteckender, spontaner Ausbruch der Unvorhersehbarkeit.
Reverend Elvis and The Undead Syncopators
Nur wer die Dunkelheit kennt, der kann auch das Licht sehen!", frei nach diesem Motto reisen Reverend Elvis und seine Begleiter durch die Lande, um ihre Botschaft unters Volk zu bringen. Ihre Vorbilder heißen Hank Williams, Carl Perkins oder G.G.Allin. Sie sagen mehreren Dekaden Plastik-Musik den Kampf an. Ihr Herz schlägt für primitive Rock'n Roll, Dirty Country und trockenen Blues - Und diesen zelebrieren sie eindrucksvoll - stets maskiert - auf den Rock'n Roll Bühnen dieser Welt. Dabei sind all ihre Stücke Ohrwürmer, die in Mark und Bein gehn. Diesem Sound kann man nicht entfliehen!
Fr 15.07.
16:00
Bar-Djing mit DECI BELLE (Britpop, Indiepop, Eletropop)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 16.07.
21:00
A Saving Whisper "Neverlandscapes" Album Release Show+ Party
Nach 5 Jahren neues Album! Feiert zusammen mit HYENAS und anorak. Eine Veranstaltung von Asylum Concerts.
Galerie
AK, Tickets
Endlich ist es soweit! Nach knapp 5 Jahren Arbeit präsentieren euch A Saving Whisper ihr Album "Neverlandscapes". Die Scheibe erscheint am 08.07. auf Vinyl, CD und Digital über Midsummer Records.
Am Samstag den 16.07. feiern die Jungs ihr Baby dann gebührend mit euch in der Galerie im Z-Bau Nürnberg. ASW werden euch an dem Abend das komplette Album live um die Ohren hauen. Mit von der Partie sind außerdem HYENAS und anorak. Nach der Show gibt es noch eine ordentliche Party mit den altbekannten Pull The Trigger DJ´s Benno Böse und Brisko Bravo.
Karten für den Spaß gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen. Außerdem erhaltet ihr via A SAVING WHISPER streng limitierte Hardtickets (nur solange der Vorrat reicht)
Die HT könnt ihr am 14.5. & 9.7. auf der Pull The Trigger erwerben.
Tickets AK: tba
Sa 16.07.
16:00
Bar-Djing: British Invasion by DJ Matth Fame (60ies Mod, Northern Soul, Ska, Postpunk, Britpop)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
So 17.07.
14:00
Sunday Soul Afternoon Pt #3
Soul, Boogie & leckere Getränke all day long! Rick Le Fleur lädt DJ Uli Leitl
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Do 21.07.
16:00
Bar-Djing
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 22.07.
19:30
Terra Recognita (Kapitel II) - Die Zunge im Staub
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen - Vernissage.
Projektbereich
Eintritt frei
Nach der erfolgreichen Kapitel I Veranstaltung, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel II für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel 2 - 22.07.2016 bis 31.07.2016

Kapitel II beginnt am 22. Juli um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli und Guoxin Tian.

Die Steine sind langweilig und uns ist es heiß.
Der Sand schmelzt aus dem Glas. Er raubt uns die Jünglinge. Er raubt selbst unsere Frauen und schleppt sie in seine Höhle. Die Erde nimmt langsam zu. Und bricht in tausend Stücke. Kantig und bunt wie im Puzzle. Oder Kaleidoskop. Fernrohr und Auge. Siehst du?
Die Steine sind heiß und uns ist es langweilig...


Die Finissage ist am 31. Juli ab 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.07. 19:30 Uhr,
Finissage: 31.07. ab 14 Uhr

Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei
Fr 22.07.
22:00
BeatZARR
Techno von den Jungs von Underground Events
KV
AK
Bereits Anfang des Jahres waren wir im Kunstverein und starten nun im Rahmen der UEN Open Air Tour einen zweiten Teil der Beatzarr - Reihe !

Im Vorfeld wird es bei gutem Wetter ein Open Air in der Nähe des Luitpoldhains geben.

Team Beatzarr:

Bitou // Tobi Heller // Murmel & Rochen // tec.no // Till Eisenhammer // Nicolai Wilke

Techno & Techhouse von 22:00 - 05:00 Uhr
AK: tba
Sa 23.07.
16:00
Terra Recognita (Kapitel II) - Die Zunge im Staub
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen
Projektbereich
Eintritt frei
Nach der erfolgreichen Kapitel I Veranstaltung, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel II für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel 2 - 22.07.2016 bis 31.07.2016

Kapitel II beginnt am 22. Juli um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli und Guoxin Tian.

Die Steine sind langweilig und uns ist es heiß.
Der Sand schmelzt aus dem Glas. Er raubt uns die Jünglinge. Er raubt selbst unsere Frauen und schleppt sie in seine Höhle. Die Erde nimmt langsam zu. Und bricht in tausend Stücke. Kantig und bunt wie im Puzzle. Oder Kaleidoskop. Fernrohr und Auge. Siehst du?
Die Steine sind heiß und uns ist es langweilig...


Die Finissage ist am 31. Juli ab 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.07. 19:30 Uhr,
Finissage: 31.07. ab 14 Uhr

Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei
Sa 23.07.
16:00
Bar-Djing
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
So 24.07.
16:00
Terra Recognita (Kapitel II) - Die Zunge im Staub
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen
Projektbereich
Eintritt frei
Nach der erfolgreichen Kapitel I Veranstaltung, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel II für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel 2 - 22.07.2016 bis 31.07.2016

Kapitel II beginnt am 22. Juli um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli und Guoxin Tian.

Die Steine sind langweilig und uns ist es heiß.
Der Sand schmelzt aus dem Glas. Er raubt uns die Jünglinge. Er raubt selbst unsere Frauen und schleppt sie in seine Höhle. Die Erde nimmt langsam zu. Und bricht in tausend Stücke. Kantig und bunt wie im Puzzle. Oder Kaleidoskop. Fernrohr und Auge. Siehst du?
Die Steine sind heiß und uns ist es langweilig...


Die Finissage ist am 31. Juli ab 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.07. 19:30 Uhr,
Finissage: 31.07. ab 14 Uhr

Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei
So 24.07.
14:00
Spielgarten
Der Sonntag steht ganz im Zeichen von Karten, Würfeln und Bällen
Biergarten
Eintritt frei
Wir stellen unser ganzes Spielesortiment zur Verfügung! Von Monopoly über Kniffel, zu Schafkopf über Basketball zu Tischtennis undundund...
Eintritt frei
Di 26.07.
20:30
Skeletal Remains (USA) + Maligno + Kokytos
Oldschool Death Metal, präsentiert von Kill-Em-All Concerts
Roter Salon
AK
Skeletal Remains aus Kalifornien/USA spielen Oldschool Death Metal im Stile von alten Morbid Angel, Death, Sadistic Intent, Pestilence… 80/90er Feeling von jungen Wilden. Bereits nach der Veröffentlichung Ihres ersten Albums spielten Sie auf dem Party San, Brutal Assault und anderen großen Metalfestivals. Mit Ihrem 2ten Album „Condemned To Misery“ sind Sie nun auf Tour. Wer diese Jungs schon mal gesehen hat, weiß welches Oldschool Feuerwerk. ohne übertriebene Effekthascherei, hier abgefeuert wird. Kein Gefasel, Keine Gnade, alte Schule mit frischem Wind mitten in die Fresse!

Lokalen Support gibt es von Maligno und Kokytos.

Eine Veranstaltung von Kill-Em-All Concerts
AK: tba
Do 28.07.
16:00
Bar-Djing mit Philipp Kühnlein (Jazz, Dub, Dada) & Looshylaw (Soul, HipHop & Beats)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Do 28.07.
20:30
First Blood (USA) + End Of Nothing + Stolen Mind
Hardcore Paket, präsentiert von M.A.D. Booking, .rcn und Asylum Concerts
Z-Bau
AK, Tickets
Am 28. Juli darf man sich in Nürnberg auf ein wirkliches Sommer-Highlight freuen: FIRST BLOOD erweisen dem Z-Bau die große Ehre eines Gastspieles!

Die Band wurde 2002 von Carl Schwartz und Doug Weber gegründet, welche beide bei TERROR spielten und somit wissen, was die Zutaten für das perfekte Hardcore-Coctail sind.

Wer über Hardcore-Musik redet, kommt an FIRST BLOOD schon lange nicht mehr vorbei. Die Band aus der San Francisco Bay Area ist unermüdlich auf Tour, absolvierte gemeinsame Touren mit AGNOSTIC FRONT und allem, was in Sachen Hardcore einen Namen hat.

Ihr konsequenter Kampf für Freiräume und Unabhängigkeit hat ihnen nicht nur in der Szene großen Respekt eingebracht. Trotz der Benennung nach dem ersten „Rambo“-Film, steht die Band für alles andere als Macho-Allüren. Die Band schwimmt aus Überzeugung gegen den Strom, um einen eigenen Weg zu gehen – egal ob andere das „cool“ finden oder nicht. In ihren Texten versuchen sie sich gegen Ignoranz und soziale Unterdrückung zu erheben und möchten die Hörer motivieren, sich über die Geschehnisse in der Welt zu informieren und selbst aktiv zu werden. Hier geht es nicht nur um Musik und Style, sondern um einen Lebensstil. Für den Besuch eines FIRST BLOOD-Konzerts ist es egal, wie man aussiehst oder woher man kommt – es geht darum, was man aus seinem Leben macht!

Die Band um Mastermind Carl Schwartz wird uns eine Lektion in Sachen Hardcore erteilen und den Roten Salon in einen schweißtreibendem Mosh-Pit verwandeln.

Freunde von Bands wie TERROR oder HATEBREED kommen voll auf ihre Kosten. Für alle Hardcore-, Punk- und Metalanhänger wird das Konzert ein absolutes Highlight, versprochen!

Der lokale Support kommt von den beiden Nürnberger Hardcore Bands End Of Nothing und Stolen Mind.
Tickets AK: tba
Fr 29.07.
16:00
Terra Recognita (Kapitel II) - Die Zunge im Staub
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen
Projektbereich
Eintritt frei
Nach der erfolgreichen Kapitel I Veranstaltung, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel II für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel 2 - 22.07.2016 bis 31.07.2016

Kapitel II beginnt am 22. Juli um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli und Guoxin Tian.

Die Steine sind langweilig und uns ist es heiß.
Der Sand schmelzt aus dem Glas. Er raubt uns die Jünglinge. Er raubt selbst unsere Frauen und schleppt sie in seine Höhle. Die Erde nimmt langsam zu. Und bricht in tausend Stücke. Kantig und bunt wie im Puzzle. Oder Kaleidoskop. Fernrohr und Auge. Siehst du?
Die Steine sind heiß und uns ist es langweilig...


Die Finissage ist am 31. Juli ab 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.07. 19:30 Uhr,
Finissage: 31.07. ab 14 Uhr

Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei
Fr 29.07.
16:00
Bar Djing: Ska, 2-Tone & Reggae von H.P.
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 30.07.
16:00
Terra Recognita (Kapitel II) - Die Zunge im Staub
Fortsetzung der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen
Projektbereich
Eintritt frei
Nach der erfolgreichen Kapitel I Veranstaltung, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel II für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff „Terra incognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel 2 - 22.07.2016 bis 31.07.2016

Kapitel II beginnt am 22. Juli um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli und Guoxin Tian.

Die Steine sind langweilig und uns ist es heiß.
Der Sand schmelzt aus dem Glas. Er raubt uns die Jünglinge. Er raubt selbst unsere Frauen und schleppt sie in seine Höhle. Die Erde nimmt langsam zu. Und bricht in tausend Stücke. Kantig und bunt wie im Puzzle. Oder Kaleidoskop. Fernrohr und Auge. Siehst du?
Die Steine sind heiß und uns ist es langweilig...


Die Finissage ist am 31. Juli ab 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.07. 19:30 Uhr,
Finissage: 31.07. ab 14 Uhr

Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei
Sa 30.07.
16:00
Bar-Djing mit mehrgutemusik (HipHop, Indie, Crossover)
A journey between HipHop, Indie & Crossover
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 30.07.
22:00
Planetoid
DJs: tec.no, Yoyo Löffler, Milane, Nayeck
Roter Salon
AK
Es gibt keine Sommerpause, wir feiern das ganze Jahr!
Bei uns wird die feinste elektronische Musik aus der Galaxis hergezaubert, welche uns eine unvergessliche Nacht bescheren wird!
AK: tba
So 31.07.
14:00
Biergartenlesung: Helwig Ahrens liest aus "Der böse Nik"
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
So 31.07.
14:00
Terra Recognita (Kapitel II) - Die Zunge im Staub
Finnisage der neuen Ausstellungsreihe in den Projekträumen.
Projektbereich
Eintritt frei
Nach der erfolgreichen Kapitel I Veranstaltung, freuen wir uns zu der Fortsetzung der Ausstellungsreihe Terra Recognita mit Kapitel II für junge Künstler_innen in den Projekträumen des Z-Baus einzuladen.
Ausgehend von dem Begriff Terra incognita (lat. unbekanntes Land, stand früher für Landmassen oder Gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-) Künstler_innen an: steht er für Wiedererkennung, hinterfragt Positionen, die daraus folgende Neuinszenierung der Vergangenheit und die eigene Situation.

Terra Recognita wurde von der Künstlerin Olesia Vitiuk ins Leben gerufen und umfasst 3-4 Ausstellungen [Kapitel] pro Jahr, die jeweils 2 Wochen dauern. Hinzu kommen kürzere Veranstaltungsformate, wie z.B. ein (Kurz-) Filmabend von und mit Videokünstler_innen.

Terra Recognita, Kapitel 2 - 22.07.2016 bis 31.07.2016

Kapitel II beginnt am 22. Juli um 19:30 Uhr medial gemischt, mit Werken von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli und Guoxin Tian.

Die Steine sind langweilig und uns ist es heiß.
Der Sand schmelzt aus dem Glas. Er raubt uns die Jünglinge. Er raubt selbst unsere Frauen und schleppt sie in seine Höhle. Die Erde nimmt langsam zu. Und bricht in tausend Stücke. Kantig und bunt wie im Puzzle. Oder Kaleidoskop. Fernrohr und Auge. Siehst du?
Die Steine sind heiß und uns ist es langweilig...


Die Finissage ist am 31. Juli ab 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten:
Fr, Sa, So 16 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.07. 19:30 Uhr,
Finissage: 31.07. ab 14 Uhr

Terra Recognita ist ein Veranstaltungsformat hervorgegangen aus dem AK-Programm.
Eintritt frei

August

Do 04.08.
16:00
Lagerfeuermucke mit The Devil's Dandy Dude (Dark Country)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 05.08.
18:00
KV Straßenfest
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 06.08.
14:00
KV Straßenfest
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
So 07.08.
23:54
Comic Café
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Do 11.08.
16:00
Lagerfeuermucke mit Mäkkelä + Uli Tsitsos (Indie Songwriter)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 12.08.
16:00
Bar-Djing mit Lionel Longwheeler (House, Techno)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 13.08.
16:00
Bar-Djing: Surf mit Delf
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Do 18.08.
16:00
Lagerfeuermucke mit Chris Padera (Indie Songwriter)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 19.08.
20:00
Colosseum Custom
Oldtimer, Bikes, US-Cars, Livemusik und Überraschungsprogramm
Galerie
AK, Tickets
19.08.-21.08.2016

7 Live Bands , Foodtrucks, Pinstriper, Tattoo, Barber, Rockabilly, Shops, US-Cars, Bikes, Chopper, Hot Rod, Air Cooled

Freitag 20.00 Uhr bis Open End

20.30 Uhr mit der Gruppe „Anz in the Panz“
22.00 Uhr eine kleine Pause mit DJ Chris
22.30 Uhr geht es weiter mit „Tequila Terminators“
24:00 Uhr Pause mit DJ Chris

Samstag 14.00 Uhr bis Open End

Alle Oldtimer, Bikes und US-Cars kommen und Ihr könnt sie alle bestaunen.
Für Euer leibliches Wohl sorgen wie auch letztes Jahr Foodtrucks.

Ab 16.00 Uhr sorgt DJ Chris für musikalische Untermalung
20.00 Uhr beginnen die Live-Bands auf zwei Bühnen zu spielen.
Sunny Recorders, Speedswing, Eddy D White, Wilder Pilger und Rob Ryan.

Sonntag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Frühschoppen mit Brezen und Weisswurst
und gemütliches ausklingen des Wochenendes.

Eintritt:

Freitag 8 Euro
Samstag 15 Euro
Sonntag 5 Euro inkl. Brezen und Weisswurst
Wochenendticket für alles zusammen 20 Euro im Vorverkauf.
Autos und Bikes 5 Euro für alle Tage.

ANZ in the PANZ
Aus der Oberpfalz frisch und frech lassen die vier Vollblutmusiker fetzig handgemachten swing-a-billy Rock’n’Roll Sound eng am Original auf- und hochleben.
Die vier absolut sympathischen Musiker präsentieren mitreissend die alten Klassiker handgemacht lebendig von der ersten bis zur letzten Minute. Also : Rock’n’Roll vom Feinsten.
Mit seinen Mannen Ben Groß als Sänger, Matthias Hofmann am Bass, Gitarrero Markus Hiltl und Julian Höchbauer als Schlagzeugakrobatiker ziehen die bereits zahlreichen Fans zum Mitsingen, Klatschen und Tanzen zu den Live – Veranstaltungen.
Anz in the Panz, ... irgendwie kribbelt es da schon in der Hose um beim nächsten Rock’n’Roll Erlebnis mit dabei zu sein.

TEQUILA TERMINATORES
„Miltenberg Ska City“ ist die Heimat der sympathischsten Tanzkapelle westlich des Maindreiecks. Ob es der Geburtstag der Oma, das Fest der lokalen Feuerwehr oder der ausverkaufte Colos-Saal in Aschaffenburg ist - diese Band hat ihren Spaß und gibt ihn gerne in Form von unglaublich tanzbaren Songs an den Hörer weiter. Mit mehr als 100 Auftritten mit Bands wie La Vela Puerca, Bela B, Jamaram, The Toasters, OnOff, Jupiter Jones oder den Spittin’ Vicars in ganz Deutschland und vor allem der lokalen und regionalen Szene schaffte es die Band sich seit 2003 einen Namen zu machen.

Das Fundament für die Mischung aus Ska, Punk und Rock, die die Band verkörpert, schafft die anspruchsvolle Rhythmusgruppe bestehend aus Christopher Haas (guitars, vocals), Christian Wojnowski (bass) und Joachim Oswald (drums), während die exzellente Bläserfraktion mit Sebastian Tausch (alto-sax, vocals), Phillipp Meisenzahl (baritone-sax, vocals) und Lukas Fuchs (trumpet, vocals) für die eingängigen Melodien der Songs zuständig ist.

Und die Musik allein macht nur die halbe Show aus - diese Band überzeugt nicht nur durch ihre virtuos gespielten Instrumente, sondern auch durch ihr loses Mundwerk und die fast schon kabarettistischen Einlagen zwischen den Songs. Eben ein Rundumsorglospaket für jeden der gerne lacht und noch lieber das Tanzbein schwingen will!
Tickets AK: 8 €
Sa 20.08.
14:00
Colosseum Custom
Oldtimer, Bikes, US-Cars, Livemusik und Überraschungsprogramm
Z-Bau
AK, Tickets
19.08.-21.08.2016

7 Live Bands , Foodtrucks, Pinstriper, Tattoo, Barber, Rockabilly, Shops, US-Cars, Bikes, Chopper, Hot Rod, Air Cooled

Freitag 20.00 Uhr bis Open End

20.30 Uhr mit der Gruppe „Anz in the Panz“
22.00 Uhr eine kleine Pause mit DJ Chris
22.30 Uhr geht es weiter mit „Tequila Terminators“
24:00 Uhr Pause mit DJ Chris

Samstag 14.00 Uhr bis Open End

Alle Oldtimer, Bikes und US-Cars kommen und Ihr könnt sie alle bestaunen.
Für Euer leibliches Wohl sorgen wie auch letztes Jahr Foodtrucks.

Ab 16.00 Uhr sorgt DJ Chris für musikalische Untermalung
20.00 Uhr beginnen die Live-Bands auf zwei Bühnen zu spielen.
Sunny Recorders, Speedswing, Eddy D White, Wilder Pilger und Rob Ryan.

Sonntag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Frühschoppen mit Brezen und Weisswurst
und gemütliches ausklingen des Wochenendes.

Eintritt:

Freitag 8 Euro
Samstag 15 Euro
Sonntag 5 Euro inkl. Brezen und Weisswurst
Wochenendticket für alles zusammen 20 Euro im Vorverkauf.
Autos und Bikes 5 Euro für alle Tage.


SUNNY RECORDERS

Gegründet wurden die SUNNY RECORDERS von Jörg Hinterberger (Gesang und Akustikgitarre) und Ralf Regner (Kontrabass) im Januar 2011. Schnell war mit Lucas Bogner ein Gitarrist und mit Thorsten Dümmler ein Schlagzeuger gefunden.
Im Sommer 2014 stieß Billy Riot an der Leadgitarre zu den SUNNY RECORDERS. Im Januar 2015 verließ Lucas Bogner die Band.
Seit ihrem ersten Auftritt im Dezember 2011 spielen die SUNNY RECORDERS auf vielen verschiedenen Veranstaltungen – von Biergärten und Stadtfesten, Kneipengigs und Clubkonzerten über Hochzeiten bis hin zu Szenetreffen.

SPEEDSWING
8 Musiker aus dem Ruhrgebiet an Gitarre, Kontrabass, Drums, Vocals, ergänzt durch eine HornSection erschaffen eine einmalige Mischung aus Swing, Ska, Rockabilly, Soul, Punk und Surf und viel Rhythm and Blues und nennen diese Musikrichtung „SpeedSwing“ oder „Swing'n'Roll“.
Im Jahr 2004 startete diese interessante Fusion mit einer selbst aufgenommenen EP. Diese Tonaufnahmen gefielen dem Macher von Crazy Love Records (Deutschlands größtes Independent-Label für Psycho-/Rockabilly ) so gut, dass er die Songs als Mini-CD Ende 2004 veröffentlichte. Die CD kam extrem gut an und wurde auch in Übersee, wie z.B. den USA oder Japan gut verkauft. Es folgte eine Deutschlandtour und eine mittlerweile ausverkaufte Split-12“ „Swinger-Club“. Die SPEEDSWINGs Coverversion von Dead Kennedys „Holiday in Cambodia“ wurde zum festen Anspieltipp einschlägiger Szene DJs. Im Juli 2006 erreicht SPEEDSWING die Mail eines australischen Radio-DJs: SPEEDSWING on „HotRotation“ beim Sender 4zzz in Brisbane. Nach langem Staunen war es Gewissheit: nach den USA und Japan hatte der SPEEDSWING- Sound nun auch „Down Under“ erreicht... 2008 erschien das Album „ACHTUNG! SPEEDSWING!“, welches die Vielseitigkeit von SPEEDSWING unterstrich. Die äußerst partytaugliche Mischung wurde auch von der Presse bejubelt.
Nach vielen Gigs vor bis zu 15.000 Besuchern zog sich die Band im Jahr 2013 zurück und arbeitete an neuem Material. Mitte 2013 veröffentlichten sie hierzu den ersten Track „Soul and Stomp“, der 6 Wochen in den Ruhrcharts der lokalen Radiosender Radio Essen und Radio Bochum lief.
Die Single „Kiss Me!“ erschien im Sommer 2014 digital und das zugehörige Musikvideo wurde direkt in den ersten 2 Wochen ca. 10.000 mal bei YouTube angesehen. Der Sound von „Kiss ME!“ ist frisch und individuell und lädt so manches Tanzbein zum swingen und mitrocken ein.
Anfang 2015 wurde das große Independent Plattenlabel „Sunny Bastards“ auf SPEEDSWING aufmerksam und nahm die Essener Band unter Vertrag. Im Juni 2015 erschien dann das lang ersehnte neue Album „Verboten … But So Damn Hot!“. Nach einigen Club-Konzerten feilt SPEEDSWING zur Zeit wieder an neuen Songs und freut sich schöne Club- und Festivalgigs Frühahr/Sommer 2016.


EDDY D WHITE

Ich singe schon mein ganzes Leben.
Früher hatte ich nur nie den Mut dies vor Leuten zu tun,
doch danke The Mighty Ski King habe es auch ich auf die
Bretter die die Welt bedeuten geschafft.
Danke Ski fur das immer offene Ohr und die Hilfe




"WilderPilger"
ist Liedermacher und
Sänger, außerdem Komponist von Instrumentalmusik für Fernsehproduktionen und Hörspiele. Seit über 20 Jahren schafft er es, sich musikalisch immer wieder neu zu erfinden und doch seinen unverwechselbaren Stil zu behalten.
Seine Lieder klingen wie ein gereifter Bob Dylan mit schöner Stimme, ohne so stark im amerikanischen Folk verwurzelt zu sein. Hier findet man einen
klassischen Songwriter, der auf der Bühne astreine Gitarrenpop
-Musik im Stil von Oasis mit einer Stimme vorträgt, die der von Johnny Cash
nicht unähnlich ist.
"Die Erzählungen und Anekdoten in den Spielpausen erinnern in ihrer Unterhaltsamkeit sind Kabarett, halten
sich aber von platter Komik fern." (Hamburger Abendblatt)
Als Gitarrist ist Florian Baessler über jeden Zweifel erhaben, in seinem
Live -Programm nutzt er die volle Bandbreite der technischen Möglichkeiten: Durch Live -Looping lässt er seine Musik Stück für Stück jeden Abend neu entstehen, der Zuhörer hört Gitarren, Schlagzeug, Bass und Streicher, Chöre und Piano -alles von nur einer Person mit Stimme und Gitarre gespielt.
In den letzten Jahren konzentrierte sich WilderPilger fast ausschließlich auf seine eigenen Kompositionen, mit seinem neuen Doppelalbum "Seven Days reloaded" besinnt er sich auf eine Qualität zurück, die ihn zu Beginn
seiner Laufbahn bekannt gemacht hat: Die Neuinterpretation von Stücken, die andere Künstler zu Stars gemacht haben. "
Oft lassen sich Eigenkomposition und Cover im Programm kaum unterscheiden, da der charismatische Sänger jedem Stück sehr geschickt seinen Stempel aufdrückt."
(Folk Singer Mag)
Auf der Suche nach den festen Größen in der deutschen Live -Musikszene kommt man an diesem Künstler nicht
leicht vorbei. "
Er beeindruckt durch Bodenständigeit und Virtuosität und muss den Vergleich mit international bekannten Acts nicht scheuen." (SZ)

ROB RYAN ROADSHOW

THE ROB RYAN ROADSHOW. Ein Sound irgendwo zwischen Memphis und Bakersfield..zwischen mitreißendem Rockabilly Country ,Blues und Rock n Roll,der beim Truck Grand Prix am Nürburg Ring genauso überzeugen konnte wie im kleinsten Honky Tonk:Diese Berliner RootsCountry Music Explosion hat alleine in 2013 über 100 Festivals und Clubshows in ganz Europa gespielt (u.a.Summer Jamboree,Hemsby RnR Weekender ,WesternPicnic,Equiblues )und ist gerade für die diesjährige Ausgabe des weltberühmten Montreaux Festivals in der Schweiz gebucht worden.2013 wurde die Band beim IAmerican Indiependent Music AwardIin der Kategorie Bester Country Act nominiert. 2014 wird bereits der 4.Longplayer der Jungs um den Amerikanischen Ausnahmekünstler Robert Ryan auf Rhythm Bomb Records (UK) erscheinen.Rob Ryan spielte alleine über 5 Jahre in den angesagtesten Clubs am Lower Boradway in Nashville,bevor er der Liebe wegen (wie ja so oft) nach Berlin kam.Die RRRS hat sich in den letzen Jahren eine loyale Fanbase überall in Europa erspielt und Ihre Mischung aus Rockabilly,Honky Tonk und Roadhouse Blues ,rockt wie sie es auch als Tour Support für The BossHoss und Imelda May beweisen konnten.
LET S GET THIS SHOW ON THE ROAD
Tickets AK: 15 €
So 21.08.
10:00
Colosseum Custom
Oldtimer, Bikes, US-Cars, Livemusik und Überraschungsprogramm
Biergarten
AK, Tickets
19.08.-21.08.2016

7 Live Bands , Foodtrucks, Pinstriper, Tattoo, Barber, Rockabilly, Shops, US-Cars, Bikes, Chopper, Hot Rod, Air Cooled

Freitag 20.00 Uhr bis Open End

20.30 Uhr mit der Gruppe „Anz in the Panz“
22.00 Uhr eine kleine Pause mit DJ Chris
22.30 Uhr geht es weiter mit „Tequila Terminators“
24:00 Uhr Pause mit DJ Chris

Samstag 14.00 Uhr bis Open End

Alle Oldtimer, Bikes und US-Cars kommen und Ihr könnt sie alle bestaunen.
Für Euer leibliches Wohl sorgen wie auch letztes Jahr Foodtrucks.

Ab 16.00 Uhr sorgt DJ Chris für musikalische Untermalung
20.00 Uhr beginnen die Live-Bands auf zwei Bühnen zu spielen.
Sunny Recorders, Speedswing, Eddy D White, Wilder Pilger und Rob Ryan.

Sonntag 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Frühschoppen mit Brezen und Weisswurst
und gemütliches ausklingen des Wochenendes.

Eintritt:

Freitag 8 Euro
Samstag 15 Euro
Sonntag 5 Euro inkl. Brezen und Weisswurst
Wochenendticket für alles zusammen 20 Euro im Vorverkauf.
Autos und Bikes 5 Euro für alle Tage.
Tickets AK: 5 €
Mi 24.08.
20:30
Comeback Kid (CAN) + Save The Embers + Wildaway
Melodic Hardcore aus Kanada, präsentiert von .rcn
Galerie
AK, Tickets
Mit melodischem Hardcore-Punk der alten Schule spielen sich Comeback Kid durch die Metal- und Hardrock-Szene. Die in Kanada gegründete Formation veröffentlichte 2003 ihr Debütalbum „Turn It Around“. 2010 erschien ihr viertes Studioalbum „Symptoms And Cures“ auf dem kanadischen Label Distort Entertainment. Die Kanadier um Sänger Andrew Neufeld waren bereits mit Größen wie Terror, Rise Against, Sick Of It All und Walls Of Jericho auf Tour. Am 24. August statten Comeback Kid dem Nürnberger Z-Bau einen Besuch ab. Lokalen Support gibt es bei dieser European Summer Tour von Save The Embers und Wildaway.

Eine Veranstaltung von Navigator Productions
Tickets AK: 20 €
Do 25.08.
16:00
Lagerfeuermucke mit Harry Gump (Acoustic Punkrock)
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Fr 26.08.
16:00
Bar-Djing: Technogrooves mit Studio 1
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
Sa 27.08.
16:00
Große Liebe präsentiert: Rosa Sommer Sause
Gay & Friends Clubbing, ab 16:00 im Biergarten, ab 22:00 Uhr mit 2 Dancefloors
Z-Bau
AK
mit den DJs: Spencer Reed (San Francisco/USA), Lady Michel (Ibiza), Super Zandy (GMF/Berlin), Supermario (Nürnberg) u.v.m.

2 Floors präsentiert von Große Liebe und Pinkmonkeys mit Pop + Party und Electronic Beats. Chill Out Area.

ab 16:00 Uhr - Come together im Biergarten mit Coctail Bar und Foodtruck.
ab 22:00 Uhr - Clubbing im ganzen Haus.
AK: tba
Sa 27.08.
16:00
Bar-Djing mit Große Liebe Sommer Sause
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei
So 28.08.
14:00
Sunday Soul Afternoon Pt #4
Biergarten
Eintritt frei
Eintritt frei

September

Sa 24.09.
20:30
Yob + Black Cobra + Local Support
Doom Post-Metal aus Oregon & Sludge Metal aus Kalifornien - präsentiert von Low Frequency Assaults
Galerie
AK, Tickets
Tickets AK: 17 €
Yob
Seit mehr als 15 Jahren treiben YOB ihr Unwesen im Doom-Zirkus. So lange hat es nun auch gedauert, bis sich die Band um den Gitarren- und Stimmexperimentalisten Mike Scheidt endlich mal in die Nekropolregion Nürnberg verirrt. Über mittlerweile 7 Alben (zuletzt wurde 2014 der Meilenstein "Clearing The Path To Ascend" via Neurot Recordings veröffentlicht) hat das Trio seinen eigenwilligen Stil nahezu bis zur Perfektion verfeinert. Unschuldig schlängeln sich postrockige Klänge durch die Effektpedale und werden zunehmend vehementer aufeinandergeschichtet bis man sich plötzlich in einem monströsen Klanggebilde wiederfindet. Die oftmals sperrigen aber immer mörderisch groovenden, fiesen Doom/Sludge-Eruptionen werden daraufhin bis zur Doomseligkeit ausgewalzt und Mike Scheidt krönt alles mit wechselnd klarer bebender Stimme oder entfesselten Schreien. Wer ohne Namedropping nicht auskommt, dem seien nachfolgende Kapellen genannt um zumindest den Bruchteil einer Vorstellung vom Sound zu erlangen: Sleep, Electric Wizard, Church Of Misery, Kongh, Kylesa, Neurosis!
Dieses klanggewordene brachialen Naturereignis sollte man mal erlebt haben!
Black Cobra
Das Duo Black Cobra besteht aus Jason Landrian (ex-Cavity) und Rafael Martinez (ex-Acid King & ex-16), hat schon 5 Alben im Gepäck und ist seit Anfang der 2000er aktiv. So richtig passt die oftmals zu lesende Stilbezeichnung Doom/Sludge bei dem gehörig fetzenden Krach der beiden Herrschaften jedoch nicht. Besonders live gibt's hier durch unkonventionelles und durch massiven Tom-Einsatz unermüdlich voranpeitschendes Schlagzeugspiel in Kombination mit ordentlich tief gestimmter Gitarre sowie einigen Ausflügen in Thrash, HC/Punk und Crust-Gefilde wirklich dick auf die Mütze!
Mi 28.09.
20:30
Ryan Sheridan (IRE)
Der Senkrecht-Starter aus Irland kommt zurück nach Deutschland!
Galerie
AK, Tickets
Bereits 2014 und 2015 begeisterte der Singer-Songwriter mit seiner ungewöhnlichen Mischung aus Rock, Pop und irischem Folk das europäische Publikum. Nun wird der Ausnahmekünstler und geborene Entertainer mit seinem außerordentlichem Talent fürs Geschichten Erzählen und eindrucksvollen Bühnenpräsenz im Herbst 2016 wieder in 13 Städten Halt machen.

Die musikalische, und nicht gerade geradlinige Karriere von Ryan Sheridan beginnt in Irland: Geboren 1982, lernt er bereits im Alter von sieben Jahre Geige zu spielen und beschäftigt sich mit traditioneller irischer Musik. Mit 16 Jahren zieht es in ihn die Welt hinaus, als begabter Tänzer wird er in das Ensemble von Riverdance aufgenommen und tourt mit ihnen vier Jahre durch die USA. Anschließend betätigt sich Ryan Sheridan 2 Jahre als Schauspieler in New York am Broadway. Es ist in dieser Zeit, als Ryan Sheridan beginnt, eigene Songs zu schreiben und Gitarre zu spielen.
Im Jahr 2004 gründet er die Rockband Shiversaint und leitet anschließend nach dessen Auflösung zwei Jahre später zunächst einmal eine eigene Veranstaltungshalle in seiner Heimatstadt.

Etwa 2 Jahre wird Ryan Sheridan bei einem Auftritt als Straßenmusiker in Dublin von seinem zukünftigen Manager Brian Whitehead entdeckt und - Begeistert von Sheridans musikalischen Fähigkeiten und seinem offenkundigen Talent als Songwriter- nimmt Whitehead ihn unter seine Fittiche. Von hier an geht es mit der Karriere von Ryan Sheridan kometenhaft bergauf: Nach kurzer Zeit erhält Sheridan seinen ersten Plattenvertrag. Die erste Single „Jigsaw“ steigt 2010 hoch in den irischen Charts ein und wird zu einem Radiohit.

Es folgen Fernsehauftritte, eine erste, fast überall ausverkaufte Headliner-Tour in Irland, sowie die Veröffentlichung des Debüt-Albums 2011. Bereits 5 Wochen später wurde „The Day You Live Forever“ mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet und hat inzwischen Platinstatus erhalten. 2012 erreichte das Debütalbum auch die Spitze der deutschen Charts. Die anschließenden Jahre widmet sich Sheridan umfassenden Touren durch Europa, zunächst als Support-Act für Rea Garvey, dann als Headliner. Bei einer Vielzahl von ausverkauften Konzerten von Dublin bis Düsseldorf begeistert Ryan Sheridan mit seinem mitreißend perkussiven Gitarrenspiel und leidenschaftlichen Gesang tausende von Fans auch live. 2015 erscheint das zweite Album „Here and Now“, welches direkt auf der Nummer 1 der irischen Albumcharts einsteigt. Die energiegeladenen Songs dieses Albums erzählen von Lebenslust und Entdeckungsdrang, von Freude, Trauer, und allem was dazwischen liegt.

Über seine Konzerte mit seiner talentierten Band sagt Ryan Sheridan selbst: “Playing live for me is very important. I love getting the energy on stage and giving it out to the audience and getting that back twice as much. And it’s for that reason that I play music and it’s about for that reason I’m feeling that I love playing live.“

Im Herbst ist der außerordentlich begabte und originelle Gitarrist zurück in Deutschland! Wer selbst erleben möchte, wie Ryan Sheridan sein beeindruckendes Können an der Gitarre mit „propellerartigem Turbogetrommel“ kombiniert, und so einen ganz eigenen Sound und Stil kreiert, sollte sich jetzt Tickets sichern!

eine Veranstaltung von N-tertainment GmbH
Tickets AK: 33 €
Fr 30.09.
22:00
Sputnik Booster + BBYB + Frenchcore PJ
Chiptune Sounds mit irrer Bühnenshow
KV
AK
Sputnik Booster and the Future Posers präsentieren Electro-Trash der Premiumklasse 3, der auf den legendären Soundchips von commodores c64, nin tendo Game Boy und Atari St basiert. Verantwortlich für die Unterstützung der Live-Shows ist eine Horde von Papprobotern, die aus allem gemacht ist, was der Haushalt hergibt und tanzt, als gäbe es kein Morgen – für den nötigen Trashfaktor bei den explosiven Sputnik Booster-Konzerten ist also bestens gesorgt!

Seit ihrer Gründung haben Sputnik Booster und sein ihn stets begleitender Blechhaufen mittlerweile über 90 Konzerte hinter sich gebracht, und das auch weltweit: neben zahllosen Konzerten in Deutschland gab es auch viele Auftritte im Ausland, so unter anderem etwa in Paris, Brüssel, Zürich, Amsterdam oder New York City. Neben zahlreichen Radio- und Samplerbeiträgen gab es 2006 auch einen Beitrag bei Artes „tracks“.
AK: tba

Oktober

Sa 01.10.
20:00
Aggropunk Fest 2016
Fahnenflucht, Radio Havanna, Minipax & Special Guest
Galerie
AK, Tickets
Das AGGROPUNK FEST kommt auch 2016 wieder nach Nürnberg!

Das 2010 gegründete Plattenlabel Aggressive Punk Produktionen hat sich innerhalb kürzester Zeit zu der Top-Adresse für Deutschpunk gemausert und dabei Alben von alteingesessenen Bands wie TOXOPLASMA, HASS, FAHNENFLUCHT, RAWSIDE und einigen mehr hervorgebracht. Aber auch neue Combos wie beispielsweise KOTZREIZ bekamen die Möglichkeit ihre Platten bei dem in Nürnberg ansässigen Label zu veröffentlichen und konnten sich dadurch schnell in der Deutschpunkszene etablieren. Mit "Aggropunk" hat das Label außerdem nach Jahren von schlechten und belanglosen Deutschpunk Compilations endlich wieder eine wirklich relevante und qualitativ hochwertige Samplerreihe gestaltet.


Anfang Oktober feiern Aggressive Punk Produktionen nun zum 4. Mal ihre Labeltour "Aggropunk Fest". Mit dabei sind dieses Jahr FAHNENFLUCHT, RADIO HAVANNA und MINIPAX und exklusiv in Nürnberg noch ein weiterer Special Guest. Verpasst nicht das Deutschpunk Highlight 2016! AGGROPUNK FOREVER! FOREVER AGGROPUNK!

Präsentiert von: Aggressive Punk Produktionen, Pechschwarz, Z-Bau, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Slam Magazin, Plastic Bomb Fanzine, Uglypunk und Away From Life
Tickets AK: tba
Sa 01.10.
20:00
Schnaps Im Silbersee + El Mago Masin
Akustik Konzert vom Feinsten!
KV
AK
Schnaps im Silbersee (Berlin):
Drei Liedermacher, Liedermachings, Geschichtenerzähler, Sänger, Quatschmacher, Musiker, Träumer, Fragensteller, Biertrinker, Melancholiker, Rocker, Romantiker, begeisterte Begeisterer und natürlich Gutausseher! Und eine spielt statt Gitarre Geige und ist zumindest im letzten Punkt außer Konkurrenz.

el mago masin (Nürnberg):
Es war ein ganz außergewöhnlicher Abend. Ich glaubte am Anfang nicht, dass der Mann mit den schier endlos langen Rastalocken und seiner Gitarre das wirklich durchzieht. Doch er hat es getan. Im neuen Programm „Rolle rückwärts“ agiert el mago masin in seiner reinsten Form: Konsequente Unkonventionalität in Vollendung. Eine Show, die mit der Zugabe beginnt und tatsächlich mit dem Begrüßungslied endet. Ein Besucher im Publikum meinte, so etwas habe er noch nie erlebt.

Inhaltlich wurden feinste masinsche Skurrilitäten serviert, beeindruckend war das Lied über die polnische Hafermastgans. Verspielte Wortkreationen, verspulte Geschichten – erfreulich seltsam. Kaum zu glauben, dass der chronisch Verwirrte den Abend perfekt bis ins Detail rückwärts geplant hatte. Er beginnt am Ende. Sogar diese Ankündigung erscheint als Nachbericht des Programms …
AK: tba

November

Sa 19.11.
20:00
No Suffering from Cancer IV
Metal-Benefiz-Festival
Roter Salon
AK
Im November wiederholt sich die Benefizveranstaltung "No Suffering From Cancer" zum 4. mal, und zum 2. mal in Franken!
Der komplette Erlös durch Eintritt und Spenden kommt dieses mal wieder zwei Vereinen zu Gute, die sich nicht nur um unheilbar kranke Menschen kümmern, sondern auch die Angehörigen begleiten. Dem Hospiz-Team Nürnberg e.V. und dem Hospizverein Fürth e.V.

Wie gewohnt geht es metallisch zu mit unter anderem:

Strydegor, Melodic Death Metal aus Schwerin

Burden Of Life, Melodic Death Metal aus Regensburg

Delirium - Franconian Pagan Metal aus Ippesheim

Azurica, Melodic Death Metal aus der Nähe von Nürnberg

eine Veranstaltung von DJane Sida
AK: tba

Biergarten

Willkommen in unserem Biergarten! Neben allerlei Biergartenflair inklusive Bier und Gegrilltem (versteht sich von selbst), finden regelmäßig Kulturveranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder größere Open Airs statt. Auch unsere Gastro lässt sich nicht lumpen und freut sich auf einen Sommer voller kleiner Highlights. Also, kommt vorbei, legt euch auf unsere Wiese und bleibt doch einfach da. Bis gleich.

Öffnungszeiten

Bei schönem Wetter
Donnerstag–Samstag ab 16:00 Uhr
Sonntag (mit Weißwurstfrühstück) ab 14:00 Uhr
+ EM-Übertragung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten

Das Haus

Von allen Seiten ist er riesengroß: Viele Räume, noch mehr Quadratmeter, Menschen mit unterschiedlichen Ansätzen und Schwerpunkten, die miteinander das kulturelle Leben im Z-Bau bilden – mit dem Ziel: kulturellen Freiraum zu schaffen. Konkreter in Quadratmetern gesprochen stehen 5.500m² bespielbare Fläche zur Verfügung – bisher befinden sich Veranstaltungsräume, Studios, Projektbüros, ein Tonstudio, Werkstätten und als feste Instanz der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. (KV) auf dem Gelände. Auch der weitläufige Außenbereich mit Biergarten und dem Nordgarten hin zur Frankenstraße sind Teil der künstlerischen Spielwiese. Programmatisch liegt der Schwerpunkt auf Kooperationen mit Kunst- und Kulturschaffenden, denen der Z-Bau Freiraum und Fläche zum Experimentieren bietet, darüber hinaus finden Veranstaltungen mit (über-) regional und international bekannten Künstler_innen und Nachwuchskünstler_innen – insbesondere aus den Bereichen Musik, Theater und Literatur – statt. Aber der Z-Bau wäre nicht der Z-Bau ohne seine Mieter_innen: Künstler_innen, Kollektive und Kulturvereine, die tagsüber in ihren Ateliers und Studioräumen arbeiten. Und auch unser Projektbereich ist zum Bespielen da: Workshops, Seminare oder Vorträge aus verschiedenen kulturellen Bereichen.

Veranstaltungsräume

Mit vier Veranstaltungsräumen, zwei Außenbereichen und verschiedenen Projekträumen ist viel Platz für Veranstaltungen jeglicher Art. Das gesamte Areal ist dazu barrierefrei und die unterschiedlichen Räume verfügen über eine technische Grundausstattung für den Veranstaltungs- und Tagesbetrieb. Dazu gehört natürlich auch eine ordentliche Getränkegastronomie mit unseren beiden Hausbrauereien Simon und Hofmann sowie kleinen Speisen. Da die Sanierung des Z-Baus in zwei Abschnitte unterteilt ist, wird es erst mit der Fertigstellung des zweiten (ca. 2019) eine warme Gastronomie für unsere Gäste geben, des weiteren sind Proberäume im Keller geplant sowie die Erneuerung des Dachstuhls und der Ausbau des Saals.

Roter Salon

Größe: ca. 100m²
Bestuhlt / Stehend: 98/ 150 Personen
Ausstattung: mobile Bühne, feste Bar,
Induktionsschleife als Hörverstärker

Galerie

Größe: ca. 232m²
Bestuhlt / Stehend: 150/ 400 Personen
Ausstattung: feste Bühne, feste Bar, Küche

Saal – nach dem ersten Bauabschnitt

Größe: ca. 407m²
Bestuhlt / Stehend: 579/ 676 Personen

Anmerkung: Nach dem ersten Bauabschnitt kann der Saal als kulturelle Zwischennutzung bespielt werden, wobei technische Ausstattungen wie Beschallungsanlage, Verbesserung der Raumakustik und eine festinstallierte Bar noch fehlen. Insgesamt erweitert sich sein Fassungsvermögen nach dem zweiten Bauabschnitt auf bis zu 1.000 Personen. Die notwendige technische Ausstattung kann über den Z-Bau dazugebucht werden.

Veranstaltungsraum des Kunstvereins

Größe: ca. 124 m²
Bestuhlt / Stehend: 99/ 150 Personen
Ausstattung: Bühne, feste Bar, Küche

Bei Fragen rund um den KV-Veranstaltungsraum, wendet euch an: www.kunstverein-nuernberg.de

Außenbereich

Knapp 14.0000m² Grundfläche machen den Außenbereich des Z-Baus aus. Neben Parkmöglichkeiten (160 Parkplätze + Behindertenparkplätze), sind es vor allem der Biergarten und der Nordgarten, die ihn auszeichnen. Natürlich spielt auch hier die Kultur eine große Rolle: Der leicht versteckte Nordgarten hin zur Frankenstraße bietet sich dank der großen unbebauten Wiese für Projekte, Workshops und Urban Gardening an. Im Biergarten findet regelmäßiges Kulturprogramm wie Lesungen, Lagerfeuermusik oder größere Veranstaltungen wie der Sunday Soul Afternoon statt. Auch (Floh)Märkte wie der Nachteulenflohmarkt nutzen regelmäßig den Außenbereich.

Projektbereich

Verschieden große Projekträume befinden sich für eine längerfristige wie temporäre Nutzung im ersten Stock. Sie eignen sich für Vereine, Initiativen und Institutionen als Treffpunkt, für Tagungen, Seminare, Workshops oder Ausstellungen. Eine kleine Teeküche ist ebenfalls vor Ort.

Bei Interesse schreibt einfach an: raum@z-bau.com

Backstagebereich/Künstlerwohnungen

Der Backstagebereich ist eines unserer kleinen Herzstücke im Haus (klein deshalb, weil ihn außer den Künstler_innen wenige zu Gesicht bekommen): Die zwei Schlaf- sowie Aufenthaltsräume wurden nämlich extra gestaltet und das von Nürnberger Kollektiven und Kulturschaffenden. An dieser Stelle ein großes Danke an das Designstudio unfun, den Kunstverein Edel Extra, den Vintageladen flex! sowie an den Künstler Jonas Johnke.

Ateliers + Lagerräume

Glücklicherweise sind wir nicht alleine im Z-Bau: Eine Vielzahl an Künstler_innen und Kollektiven sind mit uns eingezogen und beleben den Kulturalltag. Sie arbeiten in ihren Studios und bieten auch eigenes Programm an, wie Workshops oder Ausstellungen. Als wichtiger Bestandteil der Z-Bau Identität findet sich natürlich ihr Programm auch in unserem Kalender. Zusätzlich befinden sich Lagerräume im Keller des Z-Baus, momentan sind sowohl alle Atelier- als auch Lagerräume vermietet.

KV – Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. +

Fast 40 Jahre Subkultur und Basisdemokratie! Seit 1975 bietet der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. einen Freiraum für Konzerte, Disco, andere Veranstaltungen und Ideen, die woanders vielleicht keinen Platz finden. Wir arbeiten ehrenamtlich und ohne kommerzielle Interessen. Unser anarchistisches Wohnzimmer soll allen Menschen, die rassistisches, sexistisches und queerphobes Gedankengut ablehnen, offen stehen.
Angefangen hat es in der Hinteren Cramergasse, 2000 kam dann der Umzug in den Z-Bau. Im März 2014 haben wir uns übergangsweise ein kleines Biotop am Geyergelände (Nimrodstraße) eingerichtet, während der Z-Bau saniert wurde. Seit Mai 2015 ist damit Schluss!
Bei der „Gesellschaft für kulturelle Freiräume GmbH“ sitzt der KV als Gesellschafter mit am Ruder – und im neuen alten Z-Bau machen weiter wie bisher, denn an uns und an unserer Einstellung hat sich nichts geändert!
Wenn ihr uns was zu sagen oder Fragen habt oder Lust habt uns beim Wiedereinzug zu helfen, schaut doch einfach Dienstags ab 21 Uhr auf unserer Sitzung vorbei. Und: wenn ihr Anfragen für Veranstaltungen, habt… hobb etz, her damit!

www.kunstverein-nuernberg.de

SLDRGNG - Verein für Fahrradkultur +

Rennrad. Bahnrad. Cyclocross. Downhill. MTB. Singlespeed. XBox. Mate. Werkstatt. Labor. Internet. Geheime Planungszentrale. Aufbau und Zerstörung. Geile/abstruse/kaputte Räder. Hier und da mal ein kleines Event oder Rennen. Biervergleich. Pool. Radrennbahn. Tischtennis. Immer was los. Ohne Gewinnabsicht. Fairness. Schlechte Vibes werden nicht toleriert. Von Freunden für Freunde. Zusammen. Für alle. Keine Mitgliedschaft. Keine Gebühren. Keine Verpflichtungen. Keine Ansprüche. RocknRoll. Hipster. Anarchie. Stabil. Schleudergang.
facebook interview

Atelier Hafner, Neundörfer und Wachsmann +

Nach mehreren gemeinsamen Arbeiten und Ausstellungen gründeten Dominic Hafner und Lena Neundörfer 2013 ihr erstes gemeinsames Atelier, 2014 stieß Marina Wachsmann hinzu.

Dominic Hafner studierte Kunst und Deutsch an der EWF in Nürnberg auf Lehramt (Realschule). In seinen malerischen Arbeiten setzt er sich mit fiktiven Räumen und Situationen auseinander. Dies spiegelt sich auch in seinen Videoarbeiten, Installationen und Performances wieder, in denen er Erwartungen hinterfragt.

Lena Neundörfer studierte von 2006 bis 2011 an der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen-Nürnberg die Fächer Kunstpädagogik und Germanistik. Neben ihrer Tätigkeit als Kunstpädagogin in Nürnberg arbeitet sie als Künstlerin in Ateliers, die sich im ehemaligen Quelle-Gelände und im Z-Bau befinden. Hier beschäftigt sie sich im Bereich Malerei mit realistischen Darstellungen und deren Verfremdungen und mit unterschiedlichen Druckverfahren.

Marina Wachsmann (*1987) zog es bereits 2007 von Coburg nach Nürnberg, wo sie zunächst ein Kunstpädagogikstudium absolvierte. Schon während dessen begann sie mit freien Arbeiten vor allem im Bereich Keramik und Schmuck, und widmete sich danach ganz diesen Themen. Seither baut sie sowohl ihre Werkstatt, als auch ihre Techniken und Materialien immer weiter aus: experimentiert, baut, schmiedet, näht, glasiert, malt und bildet sich dabei stets fort, um immer wieder Neues entstehen zu lassen. Wie ein Roter Faden zieht sich das Thema Kontraste durch ihre Arbeiten: Die Balance dazwischen in einem Schmuckstück zu integrieren interessiert sie. Dinge wie Verfall und Leben, Chaos und Ordnung, Natürlichkeit und künstlich Geschaffenes, aber auch Rauhes und Glattes, Grobes und Zartes und verschiedenste Farb- und Formkontraste sind in ihren Arbeiten zu erkennen.

Vayvay Records +

Wir sind Serdal Dincer & Chris Schneider, gemeinsam betreiben wir das Vinyllabel „Vayvay Records und sind zudem auch als DJ´s im Nürnberger Nachtleben unterwegs.

In unserem Studio arbeiten wir u.a. mit Kollegen wie Kevin Kutta & Lockt Mazzucchelli zusammen –aktuell produzieren neue Tracks.

Nebenbei organisieren wir verschiedene Veranstaltungen im Bereich der elektronischen Musik. Dazu gehören in Nürnberg die Apnea Reihe, das Vier-Farben-Festival, The Factory (W-Quelle), Port 10T & die Homemade Reihe. Die meisten unserer Veranstaltungen finden in Nürnberg statt, aber auch außerhalb sind wir immer wieder unterwegs, „z.B. Things we Love“ (Istanbul & Wien). Auch im Z-Bau sind wir als Veranstalter und DJ’s aktiv und in unserem Studio geben wir Workshops zum Thema „Auflegen“ und „Musikproduktion“. Wer Interesse hat oder offene Fragen, der ist jederzeit bei uns willkommen.
facebook soundcloud

Mark Fischer/Tessa Fischer +

Mark Fischer: Gordale Design (Modeatelier), Photography 7 (Fotoatelier), Metallwerkstatt / Tessa Fischer: Guitar Gorilla (Gitarren Werkstatt)

www.photography-seven.com

www.gordale.com

Manfred Schaller +

1961 geboren in Nürnberg, 1985-1990 Studium Diplom-Graphiker Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg, 1982-1990 Gostner Hofmaler e.V. (9 Fassadenbilder in Nürnberg), 1982-1993 „Theater der euphorischen Lustlosigkeit“ (Schauspiel, PR, Bühnenbild), seit 1987 Ausstellungen im In- und Ausland, seit 1997 Künstlerverband PARADOX, seit 2002 Ausstellungsbeteiligungen in der VR China, mehrmalige Aufenthalte.

Die Gestaltung einer Broschüre oder Visitenkarte, Entwicklung eines Bühnenbildes, die digitale oder händische Illustration zu einer literarischen Vorlage, Vermittlung gestalterischer Arbeitsweisen im Weiterbildungsbereich, ergebnisoffene freie Kunst in verschiedenen Techniken, illustrative und/oder informative Wandmalerei und Gestaltung in Museen, Besucher- und Science Centern, Photographie, Bildbearbeitung und 3D-Animation, all dieses und mehr waren und sind meine Tätigkeitsbereiche.

Lösungsmöglichkeiten aus verschiedenen Arbeitsbereichen zufällig und/oder geplant zu verknüpfen und sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen ist das, was mich interessiert. In der vorwiegend freien Arbeit im Atelier hier im Z-Bau favorisiere ich den Weg ohne Ziel, im Unterschied zu den Auftragsarbeiten, bei denen das zeitlich definierte Erreichen eines Zieles systembedingt notwendig ist. Das beinhaltet, dass die Begegnung, der Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen in verschiedensten Bereichen Arbeitenden und Experimentierenden auf dem gestalterischen und künstlerischen Weg immer wieder neue Sichtweisen und gegenseitige Anregungen bieten können. Und das Köcheln im eigenen Saft inklusive Profilneurosen verhindert. Mehr Informationen und Beispiele meiner Arbeit finden Sie auf meiner Webseite.
web paradox

Studio Eins e.V. +

Wir geben der Kreativität einen Raum! Und bieten Künstlern und Freunden Möglichkeiten, sich gemeinsam zu treffen, Kunst zu schaffen und ihre Ideen und ihr Schaffenswerk einem Publikum zu präsentieren. Mit dem Kulturverein Studio Eins e.V. wollen wir Räume und Mittel für Events, Konzerte, Malerei und Ausstellungen, Workshops, Schülerprojekte, Poetryslams, Diskussionsrunden, Visuals, Fotografie, Audioaufnahmen, Filmdrehs usw. möglichst kostenfrei zur Verfügung stellen. Eurer und unserer Kreativität und dem Miteinander sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt. Als eingetragener, gemeinnütziger Verein verfolgen wir keine finanziellen Interessen und unterhalten die Ideen der Gemeinschaft mit den Mitgliedsbeiträgen des Vereins, Sponsorengeldern, Besucherspenden von Vereinsveranstaltungen und Eintrittsgeldern bei Veranstaltungen im Öffentlichen Raum. Wir sind Eins.
web facebook soundcloud nbgrooves

Atelier Manfred Neupert & Basschule Lutz J.Mays +

Im Atelierraum gibt Lutz J. Mays mit seiner Bassschule lernebass.de zwei Tage pro Woche Bassunterricht. Manfred Neupert nutzt den Raum weiterhin als Atelier und neuerdings auch als Schachraum für die Spielvariante Schach 960, die Robert J. Fischer entwickelt hat. Bassinteressierte, Kunstinteressierte und Schachspieler sind herzlich eingeladen, eine gute Zeit in diesem schönen Raum zu verbringen.

Manfred Neupert hatte von 2001 bis 2011 schon sein Atelier im Z-Bau. Die jetztkunst.de-Ausstellung 2001 und der jährliche Kunstmarkt 2002 bis 2011 waren über die Region hinaus wahrgenommene Kunstevents, an denen er mitgewirkt hat. Aufgrund einer mittlerweile extremen Lärmempfindlichkeit kann er leider nicht mehr so aktiv organisieren und bei Veranstaltungen nur sehr kurzzeitig anwesend sein.
m.neupert lernebass

Style Scouts® Graffiti Akademie +

Graffiti kann ein Leben verändern

Dass Kunst eine Quelle für viel Gutes sein kann, ist keine neue Erkenntnis. Dass besonders Graffiti großes Potenzial hat, Dinge zum Positiven zu wenden und etwas zu bewegen, vielleicht schon. Beweis dafür ist die Tatsache, dass es die Graffiti-Akademie Style Scouts® heute überhaupt gibt.

Style Scouts® steht dafür, dass Graffiti für viele Menschen den entscheidenden Unterschied
macht. Denn es bewegt sie dazu, sich zu bewegen, aktiv zu werden, kreativ zu sein und sich ihr
eigenes Leben in bunten Farben auszumalen. Alles, was es braucht, ist etwas Mut, eine Chance
und ein wenig Hilfe von einem Mentor, dem man über die Schulter blicken darf.

Workshop-Vielfalt
Style Scouts® veranstaltet individuelle Graffiti Workshops mit Sprühdosen. Diese Workshops finden im Freien und in den wärmeren Jahreszeiten statt. Ein vielfältiges Programm mit Indoorkursen (Sketch-, Comicworkshops) ist hingegen ganzjährig buchbar.

Bei beiden Workshop-Arten sind Gruppen aus Schulen, Jugendeinrichtungen, Instituten und Unternehmen genauso willkommen wie Privatpersonen. Style Scouts® passt die Workshops
immer individuell auf die Wünsche und Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.

Eine einzigartige Akademie
Im Nürnberger Z-Bau hat die Style Scouts® seit Mai 2015 eine Heimat gefunden.
Die vielleicht erste Schule ihrer Art bietet ihren Schülern und Besuchern auf mehreren Ebenen einen spannenden Einblick in die Stile, Kultur und Technik der Graffiti Art. Ein Graffiti-Spielplatz im Projektgarten des Z-Baus wird den „Campus“ ab 2016 abrunden.

Zur weiteren Information steht das Programmheft der Akademie auf der Website www.stylescouts.de als Download bereit.

Kontakt:
Style Scouts®
Graffiti Akademie im Z-Bau Nürnberg

Frankenstraße 200
90461 Nürnberg

Büro. + 49 (0)911 994 49 127
Mail. info@stylescouts.de
Website. www.stylescouts.de
Facebook. www.facebook.com/stylescouts

das ohrwerk Tonstudio +

Das Tonstudio „das ohrwerk“ ist eines der Urgesteine im Z-Bau und besteht bereits seit den Anfängen der Zwischennutzung 2001. Bisher wurden hier diverse unterschiedliche Produktionen von der Sprachaufnahme über CD-Mastering bis zum Radiospot verwirklicht, besonders wohl fühlen sich aber – nicht zuletzt wegen der angenehmen, produktiven Atmosphäre – Bands aus allen Genres, egal ob Rock, Soul, Metal, Singer-Songwriter oder Jazz.

Den Kern des Teams bilden Stefan Behninger (Dipl. Ing. (FH) Audiovisuelle Medien, inzwischen hauptberuflicher Softwareentwickler mit vielfältigen Erfahrungen auf Ü-Wägen, Internet-TV uvm.) und Christian Reinfelder (Veranstaltungstechniker, Tontechniker bei vielen namhaften Events und für zahllose Künstler, Live-Recordings für viele Bands). Unterstützt werden die beiden im Studioalltag von diversen Produzenten und freiberuflichen Technikern.

Ziel des Ohrwerks ist, im Z-Bau vor allem Nachwuchskünstlern und -bands die Möglichkeit zu geben, zu fairen Konditionen gute Aufnahmen zu erstellen. Denn trotz der mittlerweile hervorragenden Möglichkeiten, die bereits erschwingliche Technik bietet, um selbst im Proberaum oder zu Hause aufzunehmen, sind akustisch optimierte Räume, jahrelange Erfahrung und Know-how der Garant für ein höheres Level in der Audioproduktion.
web

Zirkuslabor +

Zirkus-Labor im Z-Bau, Trainingszentrum für Artistik, Akrobatik, Jonglage u.a. Bewegungskünste, Das Zirkuslabor ist der Proben- und Trainingsraum von Artisten:

Tatjana Bilenko ist Luftartistin, Feuerkünstlerin und Zirkuspädagogin. Nach ihrer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin (Univ.) ist sie seit 1996 als freiberufliche Künstlerin tätig.

Fritz Mack, ausgebildeter Diplom-Ingenieur (FH) der Physikalischen Technik, ist seit 2006 hauptberuflicher Jongleur, Akrobat und Feuerkünstler.

Neben Solo-Auftritten arbeiten beide gemeinsam als Duo Feuerzirkus und in größeren Formationen. Außerdem geben sie Kurse in Jonglage, Einrad und Artistik. Das Zirkus-Labor stellen sie günstig auch anderen Artisten zur Verfügung, sei für einzelne Projekte oder für regelmäßiges Training und Proben. Anfragen bitte mit Terminwunsch an info[at]zirkus-labor.de – Trainingsraum: 33m², 4,20m hoch, Holzboden, Spiegelwand, Trapez, Lounge, Matten …… – Vorraum: 23m², Lager, Garderobe, Kaffeemaschine….. Ein öffentlicher Kurs- oder Trainingsbetrieb ist angedacht, findet zur Zeit aber noch nicht statt. Im Zirkus-Labor haben schon von 2006 bis 2012 verschiedene Artisten trainiert und ihre Shows entwickelt. Nach der Sanierung des Z-Baus ist es seit Juni 2015 wieder in den gleichen Räumen geöffnet.
web

Z-Bräu Mikrobrauerei +

Eigentlich ist alles ganz einfach erklärt und erzählt, was es mit dem Z-Bräu auf sich hat: Sieben Jungs, aufgewachsen in der Fränkischen, trinken leidenschaftlich gerne Bier und träumten beim Schafkopfen vom eigenen Gerstensaft. Biersieder hat dann keiner von uns gelernt und aus der Fränkischen sind wir auch weggegangen, jedoch hat es uns alle im Laufe der Zeit nach Nürnberg verschlagen und wir fingen wieder an Schafkopf zu spielen…das mit dem Brauen werden wir dann jetzt auch mal anfangen. Kommt doch einfach vorbei als Brunskardder, Hobbysieder oder Biersommelier – unsere kleine Nano-Brauerei steht allen offen. Sobald das Jahr wieder kälter und die Tage kürzer werden, wollen wir einmal im Monat mit unserer alten Ziegenmilchkanne einen Sud ansetzen und das nicht im stillen Kellerlein, sondern mit allen, die interessiert sind sich dem Brauprozess einmal ganz unkonventionell zu widmen. Und vielleicht schmeckt´s ja am Ende sogar.

Mitmachen

Das Leben im Z-Bau gestalten und formen zu einem großen Teil seine ehrenamtlichen Helfer_innen. Mittlerweile haben wir verschiedene Arbeitskreise (AKs), wie den AK-Programm oder die Tüftelstube – unsere hausinterne Dekowerkstatt. Desweiteren gibt es den AK-Experimental und Gestaltung.

Wenn ihr Lust habt mitzumachen oder mehr darüber erfahren möchtet, wie man sich beteiligen kann, schreibt uns eine Mail an: kontakt@z-bau.com und kommt gerne auch zu unseren monatlich stattfindenden Planungstreffen, bei denen alle Ehrenamtlichen und Aktive zusammenkommen (inklusive Berichte aus den AKs).

Programmgruppe

In unserer Programmgruppe darf sich programmatisch ausgetobt werden – und das tut der AK breit gefächert: ob musikalisch, literarisch oder künstlerisch.

Hier ein Überblick über die bisherigen Formate:

Comic Café +

Jeden ersten Sonntag im Monat von 14:00 bis 18:00 Uhr öffnet das Comic Café seine gezeichneten Welten. Denn Comics sind weit mehr als Mickey Maus und Superhelden: ganze Universen öffnen sie und erschließen alle literarischen Genres. Mittlerweile gehört das Comic (oder auch Graphic Novel) zum Literaturkanon und erfreut sich auch jenseits der großen Comickulturen USA, Japan und Frankobelgien großer Beliebtheit. Darüber hinaus erweitern Comic-Workshops und Lesungen das Programm.

Der Eintritt ist frei und viele der Kuchen auch vegan. Mehr Infos und Fotos findet ihr auf Facebook.

Open___Zpace - die kuratierte offene Bühne +

Alle zwei Monate lädt der AK jeden zweiten Donnerstag zu akustischer oder verstärkter Musik ein von regionalen (Nachwuchs-)Band und Musiker_innen. Der Eintritt ist auf Spendenbasis und geht zu 100% an die Musiker_innen. Für die Open___Zpace kann sich jeder Zeit beworben werden, einfach eine Mail + Material (wenn vorhanden) an: openzpace@z-bau.com schricken.

Terra recognita - Ausstellungsreihe für Gegenwartskunst +

Ausgehend von dem Begriff „Terra recognita“ (lat. „unbekanntes Land“, stand früher für Öandmassen oder gebiete, die damals noch nicht kartografiert oder beschrieben waren) eignet sich Terra recognita den Begriff als Ausstellungsplattform für (Nachwuchs-)Künstler_innen an: er steht für Wiedererkennung und hinterfragt Positionen. Die Ausstellung findet im Projektbreich des Z-Baus statt.

3 bis 4 Ausstellungen (Kapitel) umfasst Terra recognita, dazu kommen kleinere Formate wie Videoinstallationen oder Performances.

Kapitel I fand vom 22. April bis zum 5. Mai 2016 statt und zeigte Arbeiten von Johanna Brunner, Sumin Cha, Heyon Han und Leon Leube.

Kapitel II – Die Zunge im Staub findet vom 22. bis 31. Juli statt und zeigt Arbeiten von Antonia Beer, Tim Konschewitz, Antonio Rastelli, Guoxin Tian.

Zychedelic - Reihe für psychedelische Musik +

Zychedelic präsentiert alle zwei Monate pychedelische Musiker_innen aus ganz Deutschland. Es darf geschwebt, gerockt und sich in Trance getanzt werden.

Tüftelstube

Unsere Tüftelstube ist der Ort für Veranstaltungsdeko. Geleitet und organisiert vom AK-Tüftelstube wurde bisher unter anderem für den Biergarten gebastelt, für SPEKTAKEL oder generell fürs Haus. Wenns schön werden muss, wendet euch vertrauensvoll an die Tüftelstube und wenn ihr Lust habt mitzumachen, schreibt einfach ne Mail an: tuef@z-bau.com

Sonstige Arbeitskreise

AK-Experimental
Noch ganz frisch, aber zuversichtig ist der AK-Experimental, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, experimentelle Kunst- und Musikformate im Saal umzusetzen (oder auch andernorts). Zum Z-Bau Jubiläum am 2. Oktober 2016 wird er sich wahrscheinlich das erste Mal präsentieren. Er ist natürlich, genauso wie die anderen AKs, offen und freut sich über Unterstützung.

AK-Gestaltung
Der Z-Bau ist groß, sogar sehr groß und bietet dementsprechend viel Platz für Gestalterisches.

Über den Z-Bau

Was war und was ist +

So jung und frisch wir noch sind, der Z-Bau hat einiges hinter sich: Ursprünglich von den Nationalsozialisten als Kaserne erbaut, wurde er nach dem Zweiten Weltkrieg von den Amerikanern als Stützpunkt genutzt, bis 1991 der letzte Soldat die sogenannten Merrell Barracks verließ. Im Jahr 2000 zog dann erstmalig die Kultur in den Z-Bau: Verschiedene Kollektive und Vereine bespielten ihn bis 2011. Neben ihnen war auch der Kunstverein Hintere Cramergasse e.V. (KV) sowie der Zoom Club Teil des damaligen Z-Baus. Als die Zwischennutzung 2011 nicht verlängert werden konnte, gab die Stadt Nürnberg ein Konzept in Auftrag, das eine mögliche Nutzung als Kulturort – mit Fragen nach Bedarf und Umsetzung – beschreiben sollte. Nach Überprüfung des Konzeptes und fraktionsübergreifender Zustimmung des Nürnberger Stadtrates gründete sich 2014 offiziell die GkF – Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH – bestehend aus dem Kunstverein Hintere Cramergasse e.V., der Musikzentrale Nürnberg e.V. und der Stadt Nürnberg. Die Gesellschaftsanteile wurden dabei so aufgeteilt, dass alle grundlegenden Beschlüsse von mindestens zwei Gesellschafter_innen getragen werden müssen.

Leitbild +

Offenes und freies Kulturhaus

Der Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur steht allen Menschen offen, die jede Form der Diskriminierung ablehnen. Aufgrund dieser offenen Ausrichtung kommen Menschen mit unterschiedlichsten Lebensentwürfen, Erwartungen, Wünschen, Ideen und Zielsetzungen zusammen. Von daher ist er auch Lebensraum und somit ein Ort der Geselligkeit, der Diskussion, der Vernetzung und der interdisziplinären Verständigung.

Der Z-Bau wird kommunal gefördert, ist aber parteipolitisch unabhängig. Über seinen Standort hinaus betrachten wir den Z-Bau und seine Akteur_innen als aufmerksame und kritisch-konstruktive Stimme der Kulturpolitik. Ein reflektiertes Bewusstsein wird hierbei dem Spannungsfeld von Freiheit und Wirtschaftlichkeit entgegengebracht. Bei der fortlaufend zu aktualisierenden Verhandlung dieser beiden Aspekte gelten die nonprofitäre, gemeinwohlorientierte Grundausrichtung.

Gegenwartskultur

Als Haus für Gegenwartskultur bildet er das heterogene Feld zeitgenössischer Musik-, Kunst- und Kulturströmungen ab, auf dessen Gelände seine Akteur_innen einen gestaltbaren und geschützten Freiraum finden.

Auszüge aus der Satzung

Beide Vereine und die Stadt Nürnberg gründen gemeinsam die „GkF – Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH“, „(…) um im Großraum Nürnberg Kultur in ihrer Vielfalt und Kulturschaffende in ihrer Entwicklung zu fördern. Der Zweck liegt in der Schaffung und Bereitstellung eines Förder-, Kreativ- und Kulturzentrums für Gegenwartskultur und angrenzende Bereiche aus der Pop-, Sub- und Alternativkultur.“ „Etwaige erwirtschaftete Überschüsse oder Gewinne werden ausschließlich für die Verfolgung des Unternehmenszweckes zur Verfügung gestellt.“ (Auszug aus der GmbH Satzung).

Corporate Design - Das Spezifische im Unspezifischen +

Das grafische Erscheinungsbild für das offene Kulturzentrum Z-Bau

TEXT: unfun.de

Formation und Demontage

Es wirkt roh, ungestaltet, wie ein umformatiertes html-Dokument oder ein mit Standardschriften beschriebenes Word-Dokument. Die visuelle Identität des Z-Baus könnte ihrer eigenen Demontage gleichkommen. In Wirklichkeit ist es der Versuch der Demontage einer konventionellen Markenbildung.

Den gesamten Text findet ihr hier zum Downloaden.

Förderer_innen

Wir danken für Förderung und Unterstützung:

Stadt Nürnberg

Europäische Union „Investition in Ihre Zukunft“ – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg

Jugendschutz

Als Kultur- und Veranstaltungshaus bietet der Z-Bau diverse Veranstaltungen zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten an. Umso wichtiger ist es, auf den Jugendschutz aufmerksam zu machen, über ihn zu informieren und ihn einzuhalten. Dementsprechend gelten bei uns folgende Bestimmungen:

Altersbegrenzung
Veranstaltungen, die nach 22:00 Uhr beginnen, sind für Jugendliche unter 18 Jahren nicht zugänglich. Wir akzeptieren auch keine Elternbriefe oder ähnliches, da diese nicht die Aufsichtspflicht erfüllen. Menschen unter 18 Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern/ Erziehungsberechtigten (hier gilt Ausweispflicht) Veranstaltungen nach 22:00 Uhr besuchen, solange diese auch anwesend sind (dementsprechend müssen die Veranstaltungen auch gemeinsam verlassen werden) und ihrer Aufsichtspflicht nachgehen.

Menschen unter 18 Jahren müssen bis spätestens 23:45 Uhr den Z Bau verlassen haben (wenn eine Veranstaltung länger als 00:00 Uhr geht, entscheidet der Veranstalter_in, ob man den Eintritt doch erst ab 18 Jahren erlaubt oder die Jugendlichen eben nicht die ganze Veranstaltung mitmachen dürfen).

Umgang mit Alkohol
Es gibt keinen Alkohol für Jugendliche unter 16 Jahren. Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren darf Bier/ Wein unter Vorbehalt und gegen Vorlage des Ausweises ausgeschenkt werden (generell gilt, dass jede_r Z-Bau Besucher_in auch über 18 Jahren, sich bei Aufforderung der Alterskontrolle ausweisen muss. Wichtig: Es gelten nur Ausweis, Pass, Führerschein und vergleichbare amtlich beglaubigte Dokumente, Studentenausweise etc zählen nicht dazu).

Kontakt und Anfahrt

Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur
Frankenstraße 200
90461 Nürnberg
Tel.: 0911 43 34 92-0

kontakt@z-bau.com
www.z-bau.com
https://twitter.com/zbau_nbg
www.facebook.com/zbaunbg

Allgemeine Anfragen: kontakt@z-bau.com
Booking: booking@z-bau.com
Kooperationen, Fremdveranstaltungen, Projekte: kontakt@z-bau.com
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: presse@z-bau.com
Raumvermietung (Ateliers, Studios, Projekträume): raum@z-bau.com
Gastronomischer Betrieb: gastro@z-bau.com
Ehrenamt, Arbeitskreise: kontakt@z-bau.com
Tüftelstube – Offene Dekowerkstatt: tuef@z-bau.com
Programmgruppe, Offene Bühne: openzpace@z-bau.com
KV: www.kunstverein-nuernberg.de
Kontakt: Mieter innen

Bürozeiten

Mo + Do + Fr: 10.00-15.00 Uhr
Di: geschlossen
Mi: 12.00 – 16.00 Uhr

Anfahrt

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle Frankenstraße: Bus 51 / 67, Nightliner 5, Tram 5, U1
Haltestelle Tristanstraße: Tram 8, Nightliner 15
Haltestelle Tiroler Straße: Bus 65

Team

Programmleitung und Booking

Andreas Wallner

andreas.wallner@z-bau.com
T: 0911 43 349 211

Projekte und Kooperationen

Michael Weidinger

michael.weidinger@z-bau.com
T: 0911 43 349 212

Projekte und Kooperationen

Thomas Hartmann

thomas.hartmann@z-bau.com
T: 0911 43 349 213

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Lara Sielmann

lara.sielmann@z-bau.com
T: 0911 43 349 214

Technische Leitung

Stefan Ludwig

stefan.ludwig@z-bau.com
T: 0911 43 349 217

Veranstaltungsleitung

Moritz Stumpp

moritz.stumpp@z-bau.com
T: 0911 43 349 221

Veranstaltungsleitung

Marian Gosoge

marian.gosoge@z-bau.com
T: 0911 43 349 222

Gastronomische Leitung

Heiko Preischl

heiko.preischl@z-bau.com
T: 0911 43 349 216

Verwaltung

Sabrina Döhler

sabrina.doehler@z-bau.com
T: 0911 43 349 210

Gebäudemanagement

Jonathan Aurich

jonathan.aurich@z-bau.com
T: 0911 43 349 218

Gebäudemanagement

Klaus Pfeifer

klaus.pfeifer@z-bau.com
T: 0911 43 349 218

FSJ-Kultur

Caterina Haus

caterina.haus@z-bau.com
T: 0911 43 349 20

Geschäftsführung

Steffen Zimmermann

steffen.zimmermann@z-bau.com
T: 0911 43 349 220

Impressum

GkF – Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH
Frankenstrasse 200
90461 Nürnberg

vertreten durch:
den Geschäftsführer Steffen Zimmermann

Telefon: +49 (0) 9114334920
E-Mail: kontakt@z-bau.com
Internet: www.z-bau.com

Eingetragen ins Handelsregister beim Amtsgericht Nürnberg
HRB 30834

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 296638428

Für den Inhalt verantwortlich gemäß § 5 TMG / § 55 RStV:

Lara Sielmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Z-Bau

Haftungsausschluss

Inhalt des Webangebotes

Die GkF mbH ist bemüht, sein Webangebot stets aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen.
Die GkF mbH übernimmt keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in seinem Webangebot eingestellten Informationen, es sei denn, die Fehler wurden schuldhaft aufgenommen.

Copyright

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken und Bilder sowie die einzelnen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.

Externe Verweise und Links

Die GkF hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte fremder Internetseiten. Es distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten der GkF auf diese externe Seiten ein Link gesetzt wurde.

Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Website angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns angemeldeten Banner und Links führen.

Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit der Eingabe von persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Namen, Anschriften) besteht, erfolgt diese freiwillig. Die GkF mbH erklärt ausdrücklich, dass es diese Daten nicht an Dritte weitergibt.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die GkF mbH behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Rechtswirksamkeit

Dieser Haftungsausschluss ist Teil des Internetangebotes der GkF. Sofern einzelne Formulierungen oder Teile dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht mehr oder nicht mehr vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile dieser Erklärung davon unberührt.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Unser Webangebot nutzt so genannte Social Plugins des sozialen Netzwerkes facebook.com („Facebook“). Facebook wird von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben. Detaillierte Hinweise zu den Funktionen der einzelnen Plugins und deren Erscheinungsbild finden Sie auf der folgenden Website: http://developers.facebook.com/docs/plugins/

Diejenigen Webseiten unserer Internetpräsenz, die Facebook Social Plugins enthalten, stellen über Ihren Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook her, wenn Sie von Ihnen geöffnet werden. An Facebook wird dadurch die Information übermittelt, dass die das Social Plugin enthaltende Seite unseres Internetangebotes von Ihnen aufgerufen wurde.

Soweit Sie zu diesem Zeitpunkt bei Facebook eingeloggt sind, können der Besuch unserer Seiten sowie sämtliche Ihrer Interaktionen im Zusammenhang mit den Social Plugins (z. B. Klicken des „Like“-Buttons, Erstellen eines Kommentars etc.) Ihrem Facebook-Profil zugeordnet und bei Facebook gespeichert werden. Selbst wenn Sie kein Facebook-Profil haben, ist nicht auszuschließen, dass Facebook Ihre IP-Adresse speichert.

Hinsichtlich des Zwecks und Umfangs der Datenerhebung sowie der Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook verweisen wir auf die Facebook-Datenschutzrichtlinien: http://www.facebook.com/about/privacy/. Dort finden Sie außerdem eine Übersicht der Einstellungsmöglichkeiten in ihrem persönlichen Facebook-Profil zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihren damit verbundenen Rechten.

Um zu verhindern, dass Facebook die oben genannten Daten durch Ihren Aufenthalt auf unserem Internetangebot sammelt, loggen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Um einen generellen Zugriff von Facebook auf Ihre Daten auf unseren und sonstigen Webseiten zu verhindern, können Sie Facebook Social Plugins durch Add-On für Ihren Browser (z. B. Facebook-Blocker http://webgraph.com/resources/facebookblocker/) ausschließen.

Verwendung von Twitter

Auf unserem Webangebot sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion „Re-Tweet“ werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Fotos und Videotrailer

Die Fotos und Video-Trailer auf dieser Website unterliegen dem Copyright des jeweiligen Fotografen/Künstlers.

Fotos

Simeon Johnke, Frank Schuh
Open___Zpace innen: Lorena Seipp, Comic Café: Yvonne Michailuk

Konzeption, Gestaltung, technische Umsetzung

unfun.de